2020 | Contemporary Romance | Liebesromane | Rezensionen | Romance Edition

Rezension: Running Into Love (Fluke My Life 1) von Aurora Rose Reynolds

Oktober 20, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Aurora Rose Reynolds | Running Into Love | Contemporary Romance | 17.04.2020 | 288 Seiten | Verlag: Romance Edition | Preis für TB: 12,99 / E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Wenn die Liebe einem ganz unerwartet im Weg steht …
Fawn Reed hat schon einige Frosche geküsst und weiß inzwischen, dass ihr Traumprinz nicht existiert. Daher beschließt sie, ihr Leben ab sofort allein zu verbringen – bis sie in Levi Remont hineinrennt. Einen ziemlich attraktiven Detective der Mordkommission, der gerade erst nach New York gezogen ist. Während sich ihre Wege wiederholt auf ziemlich humorvolle Weise kreuzen, fragt sich Fawn immer öfter, wie lange sie sich dem Unausweichlichen noch entziehen kann. Und ob sie den perfekten Mann nicht doch bereits gefunden hat … [Quelle]


Ich war sehr neugierig auf diese neue Reihe von der Autorin. Bereits auf der ersten Seite an konnte mich diese Geschichte positiv überraschen, denn sie war schon anders als man es von ihren anderen Büchern kennt. Ziemlich erfrischend. Der Schreibstil der Autorin war gewohnt locker, flüssig und mitreißend sodass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Die Geschichte selbst wird aus der Sicht von Levi und Fawn erzählt, so konnte man sich sehr gut in die beiden Charaktere deren Gefühle und Handlungen hineinversetzen. Beide Charaktere haben sich in mein Herz geschlichen und dieses zum Schmelzen gebracht.

Der Einstieg in die Geschichte viel mir sehr leichtund man merkte gleich zu Beginn das sie etwas anders war. Das Leben von Fawn ist chaotisch und verrückt und gerade wie die beiden aufeinander treffen spiegelt das sehr gut wieder. Mit geschlossenen Augen durch die Gegend laufen ist jetzt nicht gerade sicher, das man dann gegen jemanden läuft ist doch ganz klar oder? Warum sie das tut hat man auch glaub ich so nie richtig erfahren. Klar wird es nochmal angesprochen aber ich hatte nicht das Gefühl es nun zu wissen.

Der Verlauf der Geschichte war sehr Abwechslungsreich und brachte immer wieder neue Spannung in die Geschichte. Es gab aber auch viele süße Momente zwischen Fawn und Levi die einen dahin schmelzen ließen. Was ich besonders gern mochte war, das der Humor der hier ziemlich groß geschrieben wurde. Ich fühlte mich dadurch wunderbar unterhalten. Die Beziehung zwischen den beiden Charakteren entwickelte sich ziemlich schnell, dennoch war es eine Geschwindigkeit die hier ganz gut passte. Manches war hier natürlich ziemlich vorhersehbar, aber wenn man in dem Genre schon länger unterwegs ist kennt man sich schon ein wenig aus. Dennoch gab es etwas was mich überrascht und zwar die letzten zwei Kapitel. Diese hatten mal ein ganz anderen Höhepunkt als man von anderen Geschichten kennt. Hier gab es keine herzzerreißende Trennung sondern die etwas andere Action, ich persönlich hätte mir hier gern schon etwas Drama gewünscht aber es passte hier einfach. Der Epilog schließt diese süße Liebesgeschichte toll ab.

Zu den Protagonisten, Fawn fand ich gleich zu Anfang sehr sympatisch. Sie kümmert sich sehr um ihre Schüller und ist immer auf das wohl anderer bedacht. Gleichzeitig ist sie aber jemand den man so gar nicht richtig einschätzen kann. Besonders wie sie sich manchmal gegenüber Levi verhält. Man merkt schnell das sie durch und durch ein Nerd ist und Bücher liebt. Genau das und ihre kleine verrückte Art machen sie so sympatisch und nicht anders kann als sie zu mögen.
Levi selbst ist einfach jemand den man lieben muss. Er ist einfach zucker, ein Frauenheld mit viel Humor und Charme. Er ist einfach toll. Auf den ersten und zweiten Blick wirkt er ziemlich körpergesteuert, doch in ihm steckt noch viel mehr als man zuerst denkt. Er arbeitet als Detective beim NYPD und hat noch drei jüngere Brüder. Levi ist ein Beschützer, liebevoll, fürsorglich und dabei sehr feinfühlig. Ein Traum von einem Mann.

Neben den beiden lernt man noch allerhand Charaktere die sich hier perfekt einfügten. Besonders die Familie von Fawn und Levi fand ich sehr sympatisch und unterhaltsam, sodass ich des öfteren schon Schmunzeln musste. Natürlich bin ich schon auf die nächste Geschichte gespannt, die sich hier auch schon andeutet.

“Running Into Love” ist eine schöne Liebesgeschichte mit sehr sympatischen Protagonisten. Die Geschichte selbst war schon sehr vorhersehbar, sodass manchmal etwas Tiefe fehlte. Dennoch habe ich mich hier wunderbar unterhalten gefühlt da sie wirklich süß ist. Verrückt, Charmant und viel Humor somit lässt sich die Geschichte am besten beschreiben. Ich freue mich schon auf die nächsten Geschichten. Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.