2020 | Liebesromane | Piper.Digital | Rezensionen | Romance | Sport

Rezension: Lucky Punch (Read! Sport! Love!) von C.K. Zille

Januar 21, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
C.K. Zille | Lucky Punch | 5. Teil der Read!Sport!Love! Reihe | Sportromance | 13.01.2020 | 204 Seiten | Verlag: Piper Verlag | Preis für TB / E-Book: 13,- / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Wenn man dich vor die Wahl stellt: Die Liebe zu einem Menschen oder zum Sport, wofür würdest du dich entscheiden?
Ben macht Vica einen Heiratsantrag. Doch er zerstört diesen perfekten Augenblick mit einer schrecklichen Forderung. Vica soll sich zwischen einem Leben in der High Society an seiner Seite und dem aktiven Boxen entscheiden. Sie entscheidet sich für den Sport, weil ihr dieser wichtiger als alles andere ist. 
Da ihr Ex zahlreiche Kontakte und großen Einfluss hat, bleibt Vica nichts anderes übrig, als im Boxclub der Mafia für ein großes Turnier zu trainieren. Ihr neuer Trainer, der Mafioso Juri, ist bereit ihr zu helfen. Dieser ist nicht nur ziemlich sexy, was auch Vica nicht verborgen bleibt, sondern hat auch noch ein anderes Geheimnis … [Quelle]


Ich habe schon einige Bücher dieser Sports-Romance Reihe gelesen, deswegen war ich auch auf diesen fünften Band sehr gespannt. Die einzelnen Bände der Serie stammen alle von verschiedenen Autorinnen und können ganz unabhängig voneinander gelesen werden da sie inhaltlich nicht zusammen hängen. Der Schreibstil der Autorin war locker, flüssig und sehr leicht verständlich sodass man sehr schnell in die Geschichte rein kam. Die Geschichte selbst wird hauptsächlich aus Vicas Sichtweise erzählt, so konnte man sich gut in sie und ihre Handlungen hineinversetzen.

Ich mochte die Geschichte eigentlich ganz gerne doch trotz den schnellen Einstieg konnte mich die emotionale Trennung zwischen Ben und Vica nicht wirklich mitnehmen, da hätte ich mir gerne etwas mehr Tiefe gewünscht. Natürlich liegt hier der Fokus ganz klar auf den nachfolgenden Ereignissen. Der Spannungsbogen steigerte sich mit jeden Kapitel mehr auch wenn ich vieles hier sehr vorhersehbar fand, wurde ich hier gut unterhalten.

Was ich sehr schade fand war das hier viele detaillierte Beschreibungen mehrerer Charaktere fehlte, zwar konnte ich sie mir gut vorstellen aber den einen mehr den anderen weniger gut. Daher konnte ich mir bei vielen kein genaueres Bild machen, was ich sehr schade fand, da es mir dabei besonders bei Vica so ging. Ich hatte da zeitweise das Gefühl das das Setting besser umgesetzt war als die Charaktere, sehr schade. Was ich aber wiederum gut fand war das hier die Liebe zum Sport richtig gut umgesetzt wurde, diese war mit jeder Zeile spürbar.

Die Schlagabtäusche der der normale Alltag zwischen den Charakteren und dessen gemeinsame Aktivitäten sorgten dafür das es greifbar war. Ich hatte wirklich das Gefühl das durch diese kleinen aber feinen Momente das Pärchen einfach perfekt zusammen passte. Beide finden zueinander und verstärken diese Bindung noch und dieses zwischenmenschliche wurde hier gut in den Fokus gesetzt. Dennoch hätte ich mir ein wenig mehr Gefühl oder Details gewünscht die die Sache runder machen.

“Lucky Punch” ist ein schöner sportlicher Roman mit einigen Schwächen, dennoch habe ich die Geschichte gerne verfolgt. Ich hätte mir hier gerne mehr Details gewünscht um das ganze etwas abzurunden. Die Liebesgeschichte zwischen Vica und Juri wurde hier gut umgesetzt und man hat gemerkt das die beiden wie füreinander geschaffen sind, dennoch fehlte etwas was um mich komplett umzuhauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Piper Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.