2019 | Liebesromane | Planet! | Rezensionen

Rezension: Her mit dem schönen Leben von Steffi von Wolff

Juni 11, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Steffi von Wolff | Her mit dem schönen Leben | Liebesroman | 15.05.2019 | 288 Seiten | Verlag: Planet! | Preis für TB / E-Book: 12,- / 9,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit!

Nelly und ihre beste Freundin Elisa haben das Abi in der Tasche und wollen nach Hamburg ziehen, ohne Eltern. Erste Hürde: Wohnungsssuche. Doch wie der Zufall es will, stoßen die Freundinnen auf ein altes Hausboot an der Elbe, die „Erste Liebe“. Im Handumdrehen ist die coolste WG aller Zeiten gegründet, denn als auch noch die stille Felicitas, der sportliche Julius und der selbstbewusste Philipp einziehen, ist die Wohngemeinschaft perfekt – wenn auch turbulent. Ob verzwicktes Liebeswirrwarr, unerwünschte Mitbewohner oder anderes Chaos: Auf der „Ersten Liebe“ ist es immer stürmisch! [Quelle]


Als ich das Buch in der Programmvorschau sah war ich recht neugierig. Ein Buch in Hamburg? Hatte ich bis jetzt noch nicht gelesen. Als es dann endlich bei mir ankam habe ich mich auch gleich auf das Buch gestürzt. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen dieser war locker-flüssig und sehr humorvoll. In kürzester Zeit hatte ich das Buch durch und kann nur bestätigen das dies wirklich die coolste WG aller Zeiten ist. Hier geht es um fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit weit weg von zu Hause. Und hier erlebt man so einiges kann ich euch sagen.

Am Anfang ist man mit Elisa und Nelly in den Abi-Vorbereitungen und bekommt mit das die beiden von zu Hause weg wollen um auf eigenen Beinen zu stehen. Damit hat gerade Nellys Mutter Henrietta ein großes Problem. Denn sie ist eine extrem übervorsorgliche Mutter und malt sich beim kleinsten schon das Schlimmste aus. Aber kaum ist diese Hürde genommen steht die Wohnungssuche in Hamburg auf den Plan. Was alles andere als leicht ist. Durch einen reinen Zufall gelangen sie durch Nelly zu einem Hausboot und nehmen das Angebot an dort zu wohnen mit drei anderen.

Die Geschichte wurde von der Autorin sehr gut wieder gegeben. Es wurde so lebhaft beschrieben das ich mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen konnte. Die Gefühle, Empfindungen, Handlungen und den Ruf nach Freiheit konnte ich zu jeder Zeit gut nach empfinden und habe mich mit den Charakteren echt verbunden gefühlt.
Zudem hätten die Charaktere nicht unterschiedlicher sein können. Nelly die Flippige, Elisa die Bedachte, Felicitas die Stille, Phillip der Normale und dann gäbe es da noch seinen Cousin Julias der pausenlos quatscht. So eine Art Sheldon Cooper. Im laufe der Geschichte lernt man sie alle sehr gut kennen und merkt wie sie selbst über sich hinaus wachsen. Ihre Entwicklungen mochte ich sehr gerne und es machte mir wahnsinnigen Spaß es mit zu verfolgen. Auch sorgte es für den ein oder anderen Lachanfall in der Bahn.

Und dann gäbe es da noch das Hausboot “Erste Liebe” sowie seinen Besitzer Claas. All das ergibt am Ende einen sehr bunten Haufen, einige Schwierigkeiten mit einer Prise Liebe. Perfekt also findet ihr nicht? Da fällt mir das Lied ein “Hamburg meine Perle”. Dies passte hier einfach. Es war ein großartiges Abenteuer was ich hier mit erleben durfte und gerade Hamburg ist eine wirklich schöne Kulisse. Ich hatte auch bei dieser Geschichte nie das Gefühl das es langweilig wurde immer passierte etwas. Aber vor allem gefiel mir das das Thema Freundschaft hier so groß geschrieben wurde.

“Her mit dem schönen Leben” ist eine wunderschöne Geschichte über fünf Jugendliche die den Wunsch nach Freiheit haben. Dazu gesellt sich noch Chaos oder das ein oder andere Liebesdrama. Eine perfekte Mischung wenn ihr etwas zum Lachen und Schmunzeln sucht. Hier wird auch das Thema Freundschaft groß geschrieben, was mir sehr gut gefiel. Besonders die Charakter Entwicklungen und das schöne Setting sorgten für einen wahren Lesegenuss. Ich kann euch diese Geschichte nur empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang/  PicsArt
Cover: Planet!
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.