2019 | Heyne Verlag | Liebesromane | Rezensionen

1Buch, 2 Meinungen: The Offer – Liebe mich nicht (Being with you Serie 2) von Karina Halle

Juni 12, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Karina Halle| The Offer- Liebe mich nicht | Being with you Serie 2 | Liebesroman | 14.01.2019 | 384 Seiten | Verlag:  Heyne Verlag | Übersetzung: Anja Mehrmann | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 9,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen…[Quelle]


Die „Being with you Serie“ ist mir in der Programmvorschau des Verlages gleich aufgefallen. Was vor allem an  den Covern lag. Nachdem ich „The Pact“ gelesen hatte und mich in den Schreibstil und Charaktere verliebt hatte,  wollte ich unbedingt den zweiten Teil der Serie lesen.Auch hier gefällt mir die Covergestaltung wirklich sehr. Ich mag die Elemente und vor allem die Farbgestaltung. Zusammen ein Hingucker. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und leicht. Schnell verlor ich mich zwischen den Seiten und war mittendrin in den Gefühlschaos  von Bram und Nicola. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was uns einen  guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Nicoals Leben ist gerade nicht so leicht. Sie ist alleinerziehende Mutter und hat gerade ihren Job verloren. Ihre  Gedanken drehen sich nur noch um ihre Tochter und wie sie dieseo versorgen soll. Dabei denkt sie nicht an sich  oder ihre Bedürfnisse. Für sie kommt ihr Kind an erster Stelle. Daher hat sie auch keinen Kopf für  Männergeschichten und springt auch nicht auf die Flirtversuche vom Bram an. Obwohl sie sich nach Spaß und  Männern seht, verwehrt sie sich dieses Glück immer wieder aufs neue. Als Ausrede nennt sie wieder und wieder ihre momentane Situation.

Unserb Hauptprotagonist ist ein ziemlicher harter Brocken und gibt nicht so schnell aus. Bram McGregor ist der Bruder von Linden und ein richtiger Frauenheld. Sein Ruf eilt ihm voraus, anscheinend ist er ein Mann, der nix anbrennen lässt. Er ist überaus charmant, sexy und weiß genau was er will. Doch je näher ihn man kennenlernt,  desto schneller stellt man fest, wie liebevoll er und gut er doch ist. Doch er hütet ein großes Geheimnis, was erst gegen Ende des Buches herauskommt und die Handlung nochmal aufwirbelt.

Neben Nicola und Bram, sind mir auch die anderen Charaktere sehr ans Herz gewachsen. Allen voran die kleine Ava. Sie ist ein sehr bezauberndes und starkes Geschöpf. Schön fand ich auch, dass uns alte Bekannte wieder begegnen.

Zwischen unseren Hauptprotagonisten hatte es von der ersten Seite an geknistert. Man spührte, dass sie sich  zueinander hingezogen fühlten. Die Beziehung entwickelte sich vo Seite zu Seite immer mehr. Nicola hatte viele  Zweifel, jedoch lieb Bram stets in ihrer Nähe und bemühte sich um sie. Er war für sie und ihrer Tochter da und  stahl ihr somit immer wieder ein Stückchen von ihrem Herzen.

Mit „The Offer- Liebe mich nicht“ zauberte die Autorin eine tolle Fortsetzung. Bereits im ersten  Teil hatte ich ein Stückchen vom meinem Herzen an einen McGregor verloren und nun wurde ein  weiteres Stück geklaut. Sowohl die Charaktere als auch die Handlung wirkten sehr authentisch  und nachvollziehbar. Mit jeder weiteren Seite verlor ich mich in die Geschichte, welche mich oft  zum schmunzeln und träumen brachte.

 

 

 

Nachdem ich Band eins regelrecht verschlungen habe wusste ich das der zweite unbedingt her musste. Zudem liebe ich auch Geschichten über schottische Männer, die haben einen gewissen Reiz. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und mitreißend. Die Geschichte hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Und ich muss sagen diese Reihe hat wirklich Suchtpotenzial!  Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt so konnte man sich sehr gut in die beiden hineinversetzen.

Zu den Protagonisten, Nicola Price ist eine wirklich starke und liebevolle Protagonistin die ich nur ins Herz schließen konnte. Sie hat in ihren jungen Jahren schon eiiges mitgemacht und kümmert sich bezaubernd um ihre kleine Tochter Ava. Sie ist allein erziehend und ich konnte gut verstehen warum sie den Männern aus dem Weg geht. Gerade dadurch das ein Kind im Spiel ist ist es nicht einfach. Was ist wenn das Kind den Partner mag du aber schnell feststellst das ist doch nichts oder andersherum? Die Thematik wurde hier sehr gut aufgegriffen. Nicola hat viele Sorgen die an ihr Nagen, sie ist aber niemand der etwas geschenkt haben möchte. So beißt sie sich durchs Leben doch dann wird sie auch noch gekündigt und bringt alles zum überlaufen.

Bram McGregor ist ein charmanter, schottischer Bad Boy der nichts anbrennen lässt. Ihm fallen die Frauenherzen nur so zu Füßen. Doch hinter dieser meist überheblichen Fassade steckt viel mehr als man auf den ersten Blicken denken mag. Hinter dieser Fassade die er um sich herum auf gebaut hat steckt mehr als er zeigt. Und genau das macht ihn so sympatisch. Er ist einfach WOW! Aber ihr müsst ihn einfach selber kennen lernen.

Die Kombination dieser beiden Charaktere hat mir ganz gut gefallen. Nicola braucht jemand starkes neben ihr der auch in Krisensituation nicht von ihrer Seite weicht. Aber das sie ihm das nicht so leicht machen würde war mir von vorne rein klar. Zwischen diesen sprüht es nur so vor Funken und da bin ich schon beeindruckt das sie so eine große Selbstbeherrschung aufbringt, wo er doch gleich neben an wohnt. Bram hat eine charmante und anziehende Art der man sich selbst als Leser nicht entziehen kann so verfällt auch Ava seinem Charme.

Mir gefiel die Liebesgeschichte hier sehr gut, da diese doch ein wenig unvorhersehbar war. Beide Charaktere haben ihr Päckchen zu tragen und müssen dafür kämpfen für das was sie Schluss endlich wollen. Gerade am Anfang des Buches dachte ich das es gradlinig durch gezogen wird ohne große Überraschungen. Aber weit gefehlt. Denn hier läuft es alles andere als glatt besonders wenn man Richtung Ende kommt. Dies hat mich doch sehr überrascht. Klar hätte ich es im Nachhinein schon ahnen können aber es war so geschickt verpackt das es mich überraschte. Für mich hätten Nicola und Bram nicht besser zusammenpassen können. Und der ein oder andere verbale Schlagabtausch sorgte dafür das ich Schmunzeln musste. Die Geschichte bietet viel Humor und Spannung und machte mich süchtig.

“The Offer” ist eine gelungene Fortsetzung die mich begeistern konnte. Es ist eine Liebesgeschichte mit der man mitfiebert, hofft und bangt und die wirkt als sei sie aus dem wirklichen Leben gegriffen. Die Charaktere sind wahnsinnig sympatisch und authentisch sodass man sich gut in sie hineinversetzen. Ich habe wirklich nichts an dieser Geschichte auszusetzen da sie mir einfach das Herz erwärmt hat und ich sie euch nur wärmstens empfehlen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert/ PicsArt
Cover:Heyne Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.