2019 | Kyss | Liebesromane | Rezensionen | rowohlt Verlag

Rezension: Prince of Passion – Nicholas (Die Prince-of-Passion-Reihe 1) von Emma Chase

Mai 23, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Emma Chase | Prince of Passion – Nicholas | Liebesromane | 16.04.2019 | 368 Seiten | Verlag: Rowohlt Verlag | Übersetzung: Sabine Längsfeld | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat? [Quelle]


Als ich das Cover letztes Jahr beim Bloggertreffen vom Verlag sah und darüber noch etwas erzählt wurde war ich hin und weg. Ich konnte es gar nicht erwarten eine neue Royal Romance Reihe anzufangen. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut, dieser war leicht zu lesen und war ziemlich einnehmend. Die Geschichte wurde aus beiden Sichtweisen der Protagonisten erzählt so konnte man sich sehr gut in sie und ihre Handlungen hineinversetzen. Diese Liebesgeschichte zwischen Nicholas und Olivia war einfach berauschend. Als ich dieses Buch angefangen habe konnte ich gar nicht mehr aufhören sie zu lesen. Es war wie eine Sucht da ich unbedingt wissen musste ob sie ihr Happy End bekommen. Besonders die erste Begegnung der beiden hat mich sehr zum Schmunzeln gebracht und meinen tristen Arbeitstag versüßt. Die Autorin konnte mich mit ihren humorvollen Dialogen und einen sehr charmanten Prinzen für sich überzeugen.

In der Geschichte geht es um Nicholas Pembrook, den Kronprinzen von Wessco. Er hat den Auftrag, von der Queen persönlich, seinen auf Abwegen geratenen Bruder Henry in New York aufzulesen. Dort trifft Nicholas eines Abends mit seinem besten Freund Simon auf Olivia. Diese arbeitet in ihrem eigenen Cafe und kämpft um dessen Überleben. Der Prinz ist so angetrunken das er Olivia ein sehr unmoralisches Angebot macht, doch diese lehnt zu seinem Erstaunen ab. Doch wie ihr euch sicher denken könnt kommen sich die beiden trotzdem näher. Doch leider hat ihre Romanze ein Verfallsdatum. Denn Nicholas hat von seiner Großmutter, der Queen, ein Ultimatum bekommen. Er muss in den nächsten 5 Monaten eine Adelige heiraten wenn er auf den Thron will, so will es das Gesetz. Trotz allem nehmen sich die beiden diese 5 Monate Zeit und das bestmögliche daraus zu machen. Doch können beide nach der Romanze da weiter machen wo sie aufgehört haben? Das Leben ohne des jeweiligen anderen weiterführen?

 

” Wir wissen nicht, dass das, was in diesem Augenblick passiert, episch ist, monumental, lebensverändernd. Erst im Nachhinein – wenn alles perfekt ist oder endgültig in Stücke gebrochen -, wenn wir zurückschauen, erkennen wir den Augenblick, der unsere Geschichte und unser Herz in zwei Teile geteilt hat – in ein Vorher und ein Nachher. Im Nachher hat sich nicht nur unser Leben verändert. “ (Im Buch S. 26)

 

Zu den Protagonisten, Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco wirkt am Anfang wie ein extrem überheblicher und arroganter Kerl. Durch seinen Status kann er leider nie das sagen was er wirklich denkt, denn das würde für negative Publicity sorgen. Er musste schon so einiges in seinem Leben durch machen und dabei immer mit dabei die Presse. Besonders getroffen hat ihn und seinen Bruder Henry der Flugzeugabsturz seiner Eltern vor 13 Jahen. Nicholas ist ziemlich störrisch, zynisch und schon ein wenig unverschämt – besonders wenn er etwas haben will. Allerdings kann er auch ganz anders sein wenn man ihn besser kennen lernt. Besonders Olivia gegenüber ist er liebevoll und sehr charmant und ist ihr gegenüber immer ehrlich und sagt was er denkt. Der zynische Prinz öffnet sich ihr gegenüber und erstrahlt in diesem Glück. Ich mochte ihn sehr gerne und trotzdem hätte ich ihn gern ab einem bestimmten Zeitpunkt gern den Kopf geschüttelt.

Olivia Hammond ist sein Gegenstück in diesem Buch. Sie ist eine sehr bodenständige Frau die alles für ihre Familie tun würde. So kämpft sie auch wie eine Löwin um das kleine Cafe von ihren Eltern am Leben zu erhalten. Livvy ist jemand der erst an andere als an sich selbst denkt aber bei Nicholas kann sie dies endlich mal wieder tun. Sie ist ziemlich schlagfertig, warmherzig und stolz und lässt sich nicht von Nicholas Status beeindrucken. So kommt es das sie ihm auch gehörig die Meinung geigt. Ich liebe sie! Sie wirkte so authentisch auf mich. Aber auch ihre Schwester Ellie  und ihr Freund Marty stehen ihr immer zur Seite.

Die Grundidee nichts neues. Es gibt hier viele Klischees die bedient werden und obwohl die Story sehr vorhersehbar ist, hat sie mir sehr gefallen. Wer viele Liebesgeschichten liest für den ist es halt keine Überraschung mehr. Das ist auch gar nicht schlimm wir brauchen auch manchmal einfach ein Buch was uns einfach gut unterhält und zum träumen einlädt. Diese Liebesgeschichte hier hat mich trotz allem gefesselt und war spannend.

“Prince of Passion – Nicholas” ist eine wunderbare Liebesgeschichte die mich bis zur letzten Seite fesselte. Sie konnte mich mit ihren witzigen Dialogen und mit viel Charme und Herz überzeugen. Auch wenn die Geschichte viele Klischees bediente und vorhersehbar war habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt. Diese Geschichte sprüht nur so vor Charme, Leidenschaft und Liebe. Aber auch einige Verunsicherungen und Herzschmerz kommen hier nicht zu kurz und runden die Geschichte ab. Ich kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen und ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte von Henry.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang/  PicsArt
Cover: Rowohlt Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.