2018 | Erotik | Liebesromane | LYX Verlag | Rezensionen

Rezension: Hades´Hangman- Kyler (Hades´Hangman Reihe 2) von Tillie Cole

März 26, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Tillie Cole | Hades´Hangman- Kyler | 2. Teil der Reihe | Liebesroman |04.10.2018 | 516 Seiten | Verlag: LYX Verlag|Übersetzung: Silvia Gleissner |Preis für E-Book: 7,99 | Ansehen bei Amazon |

KLAPPENTEXT

Wenn Schönheit dein Fluch ist und dein Glaube ein Käfig, kann nur die Liebe deine Freiheit sein.

Kyler “Ky” Willis führt das Leben, von dem er immer geträumt hat. Als Vizepräsident der Hades’ Hangmen sind ihm die Loyalität seiner Brüder, die Freiheit der Straße und schöne Frauen in seinem Bett stets sicher. Doch als die junge Lilah beim MC unterkommt, merkt er das erste Mal seit langer Zeit, dass er mehr will – und dass es Dinge gibt, die er nicht haben kann. Denn völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen kennt Lilah keine Freude, keine Freiheit und keine Liebe. Und wenn sie eins gelernt hat dann, dass Kys Welt verdorben und voller Sünde ist – egal wie sehr ihr Herz aus dem Takt gerät, sobald der wilde Mann mit dem Engelsgesicht in ihrer Nähe ist …[Quelle]


Mit dem ersten Band der Hades Hangman Reihe konnte mich die Autorin schon in ihren Bann ziehen. Es ließ  mich regelrecht geschockt und voller Neugier zurück. Daher war ich mehr als gespannt auf Kylers Geschichte.

Das Cover finde ich sehr ansprechend, es passt perfekt zum Klappentext. Der Schreibstil der Autorin ist sehr  locker und leicht geschrieben. Hatte somit keine Probleme der Geschichte um die Hades´Hangman und dem  Orden zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht von Lilah und Kyler. Dadurch bekommt der Leser einen  besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken der Beiden.

Bereits im ersten Teil erfahren wir eine Menge über die verfluchten Schwestern, den Orden und auch den  Hangmans. Damals retteten die Hangmans die jungen Frauen und bereits beim ersten Blick konnte man eine  gewisse Verbindung zwischen Kyler und Lilah spüren. Die Unterschiede zwischen ihnen sind nicht zu übersehen  und daher Auftakt vieler Probleme.

Lilah wurde von klein auf einer Gehirnwäsche unterzogen und will daher nichts von der Außenwelt wissen. Für sie  allein ist das Gesagte des Propheten wichtig. Sie erkennt nicht, wie falsch diese Worte und auch die Handlungen  innerhalb des Ordens sind. Es war wieder erschreckend zu lesen, was den kleinen Mädchen aber auch Frauen  innerhalb dieser Gruppe angetan wurden. Die Ordensmänner waren Barbaren und Pädophile. In meinen Augen  einfach nur widerliche und gestörte Männer. Daher ist es nur verständlich, dass ihr die Außenwelt und die MC  völlig fremd und falsch vorkommen.

Eines Abends wünscht sich Lilah nichts mehr als Ruhe. Sie möchte schlafen, kann dies bei den ganzen Partys  unten im Clubhaus aber nicht. An diesen Abend nimmt ihr Leben eine weitere Wendung, als sie auf einmal Kyler  gegenübersteht und er sie am liebsten mit Haut und Haaren verschlingen möchte. Die Situation ist für alle nicht  einfach, wollen sie doch nur, dass die Schwestern sich eingewöhnen und ihr neues Leben akzeptieren. Daher soll  Kyler im Auftrag von Styx sich mehr um Lilah kümmern. Nur wiederwillig nimmt er sich ihr an und zeigt ihr die  richtige Welt. Dabei muss er darauf achten seine Gefühle unter Kontrolle zu halten.

Mehr und mehr lernt sie die richtige Welt kennen und verstehen und sieht auch ein, dass der Prophet nicht immer  die Wahrheit gesagt hat. Auch die Beziehung zu Ky ändert sich. Sie vertraut ihn langsam und entwickelt auch  Gefühlen.

Doch was wäre eine gute Geschichte ohne Dramen? Diese blieben auch hier wieder nicht aus und es kommt zu  einem schlimmen Vorfall, der Lilah wieder zurück zum Anfang bringt. Es kommen Informationen zum Vorschein  die micht echt wütend und voller ekel zurückließen. Ich kann nur immer wieder erwähnen, wie krank diese  Ordensmitglieder doch sind. Wird es Kyler und den MCs wieder gelingen, Lilah zu retten?

Auch hier habe ich mich regelrecht in die Charaktere verliebt. Kyler scheint von außen hin ein Draufgänger und  Weiberheld zu sein, aber wenn man ihn erst richtig kennenlernt, dann erkennt man auch den liebevollen Mann in  ihm. In Lilah sieht er die Eine, die er unbedingt vor allem und jeden beschützen möchte. Auch würde er alles für  sie tun. Ein Mann zum anschmachten.

 

Mit Kylers Geschichte konnte mich die Autorin wieder überzeugen. Es war wieder en wahrer  Lesegenuss, der mich des Öfteren einfach nur schockierte und anekelte. Mir ist es immer noch  unbegreiflich, wie die Autorin so ein Werk schaffen konnte. Eine grandiose Fortsetzung, freue  mich schon auf die nächste Geschichte.

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: LYX Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.