2018 | 5 gute Gründe | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Kolumne

5 Gründe, warum du Feral Moon von Asuka Lionera lesen solltest!

Dezember 5, 2018
Loading Likes...

Hallo meine Lieben Bücherhummeln,

ihr kennt Asuka Lionera und ihre Bücher noch nicht? Dann habe ich hier 5 Gründe, warum ihr die “Feral Moon” Reihe unbedingt lesen solltet.

 

Cover

 

Seht euch nur diese Cover an. In Farbe sehen sie sogar noch viel besser aus. Alle 3 haben etwas mysteriöses und geheimnisvolles an sich. Nach beenden aller Teile kann ich auch sagen, dass die Cover wirklich gut zu der Geschichte passen.

Geschichte

Darum geht es. Scarlet führt kein einfaches Leben. Ihre Welt wird von Ferals bedroht. Sehr starke und  unzähmbare Wesen. Zusammen mit ihrer Großmutter lebt sie beim Clan der Roten. Nachdem Tod ihres Vaters,  ehemaliger Clanfüher, und ihrem Bruder, fühlt sie sich nicht mehr so wohl und muss mit Feindlichkeiten  zurechtkommen. Scarlet kann sich nicht so recht den Normen des Clans unterordnen. Gegen alle Gepflogenheiten  möchte auch sie wie die Männer an der Wächterausbildung teilnehmen. Schon jetzt kann sie besser kämpfen als  die meisten Männer in ihrem Dorf.

Zusammen mit ihrem besten Freund Tristan übt sie täglich. Dabei kommen sich die beiden immer näher und  verlieben sich in einander. Aber ihre Liebe ist verboten, daher beschließen sie zu fliehen und werden dabei von  wilden Ferals angegriffen. Durch dieses Ereignis geprägt, macht Scarlet es sich zur Aufgabe, es allen zu zeigen und  den Kampf gegen die Ferals zu gewinnen. Dabei  muss sie sich einigen Herausforderungen stellen und sich mit vielen neuen und verwirrdenen Informationen auseinandersetzen, die ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellen.   Auch ihr Herz bleibt bei dem Kampf gegen die Ferals nicht unberührt.  Der gutaussehende Prinz Ash bringt nicht nur ihr Blut zum kochen, sondern auch ihr Herz zum rasen…

 

Charaktere

Fast alle Charaktere hatten mich während des Lesens in ihrem Bann ziehen können. Natürlich gibt es auch in dieser Geschichte welche, die man am liebsten in irgendeinem Loch hätte sperren können.

Unsere Hauptprotagonistin Scarlett  ist ein besonderes junges Mädchen. Sie ist stark und talentiert und weiß genau, was sie will. Sie möchte genauso  wie die Männer kämpfen dürfen und als Wächterin ausgebildet werden. Doch leider werden die Frauen in ihrer  Zeit und Kultur als „nicht wichtig“ eingestuft. Nur den Männern ist es erlaubt, Positionen als Wächter einzunehmen.

Im Laufe der Geschichte verändert sich Scarlett. Sie wird mit einigen verwirrenden Fakten konfrontiert, welche sie sehr durcheinander bringen und auch an sich zweifeln lassen. Aber dennoch verliert sie ihr Ziel nie aus den Augen.

Ash, Ash, Ash <3 Er ist einfach nur ein Traum von einem Bookboyfriend. Er ist ein charmanter, geheimnisvoller  und starker Charakter. Schon im ersten Teil hatte er nicht nur Scarletts Herz gestohlen, sondern auch meins.  Tristans erscheinen bringt seine Alphamännchen Art zum Vorschein. Er ist eifersüchtig und versucht stets zu  zeigen, dass er der neue Mann neben Scarlett ist. Was ich so toll an ihm finde ist ,dass er sie stets unterstützt, sie  nicht bedrängt und genau weiß, was sie gerade will bzw. braucht ( Und das ist in Scarletts Fall Freiraum). Er ist  wirklich sehr rücksichtsvoll und süß.

Scarlett und Ash sind umgeben von Menschen die sie schätzen und lieben. Hazel, Payne, Caleb hatte ich sofort in  mein Herz geschlossen. Sie sind wahre Freunde, die sich gegenseitig helfen und beschützen. Aber auch die  Königin  oder Scarletts Großmutter waren toll ausgearbeitete Charaktere.

Aber nicht jeder Charakter konnte mein Herz im Sturm erobern oder überhaupt mich überzeugen. Ruby war einfach nur eine lästige und hinterhältige Klette. Der neue Clanführer sowie einige Jungs in ihren Dorf waren einfach nur schrecklich. Aber leider auch mit Tristan konnte ich nicht warm werden. Ihm fehlte einfach das gewisse etwas und hat auch nicht zu Scalett gepasst.

Schreibstil

Der leichte und lockere Schreibstil der Autorin hat mir außerordentlich gut gefallen. Er zog mich in seinen Bann, so dass ich meinen Reader nicht aus der Hand legen konnte. Vieles wurde gut beschrieben, so konnte man sich einen gutes Bild verschaffen.

Handlung

Die Handlung war von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend und fesselnd. Im Laufe der Geschichte wurden immer mehr Informationen preisgegeben, die vorher wirklich interessant verpackt wurden. Daher wollte man unbedingt weiter lesen, damit man endlich die Geheimnisse erfährt. Diese Geheimnisse wurden wie Brotkrümel ausgeworfen. Nicht alle aufeinmal sondern in kleinen Häppchen.

Darüber hinaus kommt das Herz auch nicht zu kurz. Auch in Feral Moon gibt es eine Lovestory, die einem zum dahinschmelzen bringt. Aber keine Angts, das Buch wird nicht von der Romanze eingenommen. Im Vordergrund stehen die Ferals.

 

Alle 3 Bände konnten mich von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur begeistern. Vielleicht hat der Eine oder Andere von euch jetzt auch Lust diese Story zu lesen. Ich kann sie wirklich nur weiterempfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang/ PicsArt
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.