Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen | Vampirromane

Rezension: Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut von M. D. Hirt

September 8, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
M. D. Hirt | Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut | Coming of Age | 30.08.2018 | 262 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Seit Holly mit der Band »Bloody Mary« auf Tour ist, lernt sie die Vorzüge der Welt des Glamours zu genießen, obwohl die intensive Nähe zu den vier Musikern ihre Gefühle vollkommen durcheinanderbringt. Denn die Tatsache, dass der attraktive Leadsänger Ray und seine Bandkollegen Vampire sind, jagt ihr immer noch Nacht für Nacht einen Schauer über den Rücken. Nie hätte sie sich träumen lassen, dass sich dieses aufregende Prickeln gut anfühlen könnte. Aber das Rockstarleben hat auch seine Schattenseiten und die sind viel gefährlicher als ein paar aufdringliche Paparazzi. Vor allem, wenn man von Jahrhunderte alten Vampiren umgarnt wird, die eine tödliche Vergangenheit verbindet… [Quelle]


Nachdem mich der erste Band wirklich, und das sprichwörtlich, vom Hocker gehauen hat musste der zweite Unbedingt her. Auch hier hat mir wieder der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen, denn dieser war angenehm locker und flüssig gepaart mit einer Prise Humor. Durch die Ich-Perspektive konnte ich mich auch sehr gut in sie und die Situation in der sie sich befindet gut hineinversetzen.

Die Handlung der Geschichte setzt ziemlich genau an den Geschehnissen des ersten Teils ein. Da der erste Teil mit einem fiesen Cliffhanger endete war ich sehr froh nicht so lange auf die Fortsetzung warten zu müssen. Natürlich war ich auch sehr gespannt wie sich alles entwickeln wird. Auch hier konnten mich die musikalischen Vampire und Holly wieder überzeugen. Ich muss auch hier wieder erwähnen das mich diese ganz neue Idee von Rockstar Vampiren für sich eingenommen hat. Sie sind halt nicht solche schmuse Vampire die man kennt sondern nehmen den Menschen auch als Zapfanlage. Besonders lustig finde ich immer noch das sie das künstliche Blut einfach überall bekommen können wie ein Saft vom Supermarkt. Was mir aber in diesem Teil ein wenig fehlte war das Tourleben der Band, dies kam hier etwas zu kurz. Natürlich lag hier mehr der Fokus auf Ray und Holly und ihre besondere Bindung zueinander und die drohende Gefahr.

 

” Man kann nicht entscheiden, in wen man sich verliebt, genauso wenig wie man entscheiden kann, wie lange man lebt. Wahre Liebe ist wie eine Naturgewalt, sie ist bedingungslos, man spürt sie mit jeder Faser seines Seins und sie ist vor allem eines nicht: perfekt. “ ( Im Ebook S. 2774)

 

Besonders gefiel mir das Holly sich bis zu Schluss treu geblieben ist. So kommt es auch hier wieder zu vielen witzigen Dialogen zwischen den Charakteren. Holly ist wirklich sehr sympatisch und nicht gerade auf den Mund gefallen. Sie hat immer etwas entgegenzusetzen. Es ist immer wieder erfrischend das sie nicht jedes mal klein beigibt wenn Ray etwas will. Auch bekommt man dieses mal einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt von Ray. Ich muss schon sagen das er mir schon etwas leid tat, da er doch so einige Verpflichtungen als Prinz hat. Er erzählt auch endlich seine Geschichte und man erfährt wesentlich mehr über Taylors Leben. Das war wirklich spannend gemacht, da man selbst einige Theorien aufgestellt hatte wer hinter den ganzen Attentaten steckte. Natürlich gab es da den ein oder anderen den man verdächtigt aber im Endeffekt hat es mich doch sehr überrascht wer es war.

Und dann gibt es da noch den Bodyguard und Ehemaliger Schwarm Sam sowie ihre beste Freundin Alice die eh in diesem Band treu zur Seite stehen. Diese beiden bringen noch mal ordentlich Fahrt in die Geschichte. Ganz ehrlich da wäre wirklich noch viel Potenzial für weitere Geschichten.

“Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut” konnte mich restlos begeistern und ist ein gelungener Abschluss dieser Reihe. Die Handlung war auch in diesem Band wieder sehr spannend und fesselnd mit der gewissen Prise Humor. Die tollen Charaktere haben sich wunderbar entwickelt oder bleiben sich bis zum Schluss treu. Man erfährt mehr über Ray und seine Vergangenheit und wie alles zusammenhängt. Ich würde mich freuen wenn es noch mehr Geschichten von den Vampiren gibt, da da noch so einiges an Potenzial wäre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.