2020 | Forever by Ullstein | Liebesromane | New Adult | Rezensionen

Rezension: Lovely Mistake (Bedford-Reihe, Band 2) von Sarah Stankewitz

April 8, 2021
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sarah Stankewitz | Lovely Mistake | New Adult | 03.08.2020 | 320 Seiten | Verlag: Forever by Ullstein | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 8,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Wie weit wird sie gehen, um ihr Herz zu schützen?
Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz an den Falschen zu vergeben. Als sie jedoch von einem Wasserschaden aus ihrer Wohnung vertrieben wird, hat sie keine andere Wahl, als bei Troy einzuziehen, einem verdammt gutaussehenden Handwerker. Ungewollt entdeckt sie die Narben aus seiner Vergangenheit und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch Troy gehört genau zu der Sorte Mann, von der Molly sich unbedingt fernhalten muss … [Quelle]


Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe, war ich neugierig auf diesen Band. Der Schreibstil der Autorin war hier sehr fesseln und bildhaft beschrieben sodass ich das Buch innerhalb kurzer Zeit inhaliert habe. Die Geschichte wird aus Molly und Troys Sichtweise erzählt, sodass man sich sehr gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen konnte. Es gibt auch ein wiedersehen mit Brooklyn und Chase, was ich sehr schön fand. Man kann beide Bücher unabhängig voneinander lesen da hier die jeweiligen Pärchen im Vordergrund stehen.

Zur Geschichte, nach ihrem Kurzurlaub ist sie froh wieder zu Hause zu sein, doch leider gab es in ihrer Wohnung einen Rohrbruch sodass sie bei Troy unterkommt. Sie hätten vor längerer Zeit mal ein Date haben können, aber Molly hat ihn nie angerufen da die Krebserkrankung ihrer Mutter dazwischen kam. Das nun diese beiden gemeinsam eine Zweckgemeinschaft gründen ist für beide eine große Herausforderung.

Ich mochte Die Handlung echt gerne, da diese ernst und emotional war doch leider konnten mich die Protagonisten nicht hundertprozentig emotional mitnehmen. Besonders Mollys Handlungen konnte ich manchmal nicht ganz nachvollziehen. Sie hat viel mit sich zu kämpfen und braucht dringend eine Schulter zum anlehnen, trotz allem hält sie Troy auf Abstand. Sie hat sich selbst eine 6-monatige körperliche Abstinenz von Männern verordnet. Ich finde dies einfach nur bescheuert. Niemand kommt solange ohne körperliche Nähe aus. Natürlich konnte ich es einerseits verstehen. Molly hat schlechte Erfahrungen gemacht und will ihr Herz halt nicht an den falschen verlieren, aber eine Regel nicht zu brechen obwohl man es eigentlich will kann ich einfach nicht verstehen. Ich hätte sie gerne zeitweise geschüttelt. Die Beziehung zwischen ihrer Mutter und ihr konnte ich gut nachempfinden, diese hat mein Herz sehr erwärmt.

Troy war mir dagegen gleich zu Anfang des Buches sehr sympathisch. Er ist ein sehr aufmerksamer, charmanter und hilfsbereiter Kerl den man nur in sein Herz schließen kann. Aber er kann auch sehr schlagfertig sein im Grunde ist er ein guter Kerl. Im laufe der Geschichte merkt man wie gern er Molly hat und das er alles für sie tun würde.
Die Charaktere wirken auf mich sehr authentisch, da sie mit ihren Ecken und Kanten gut beschrieben wurden. Man kann nicht anders als mit Molly und Troy mitzufühlen, mitzufiebern und zu leiden. Man macht ihr wahrlich eine Achterbahn der Gefühle mit.

“Lovely Mistake” eine wirklich süße Geschichte mit sympathischen Charakteren, auch wenn ich manche Handlungen von Molly nicht ganz nachvollziehen konnte. Mich hat die Geschichte wunderbar unterhalten auch wenn es mir Stellenweise zu schnell ging und ich mir manchmal etwas mehr Infos gewünscht hätte. Neben Emotionen und Herzschmerz gibt es hier auch ne ordentliche Portion Humor!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Forever Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.