2021 | Federherz Verlag | Liebesromane | Romance

1 Buch, 2 Meinungen: Wild Creek Love von Carolina Sturm

März 8, 2021
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Carolina Sturm | Wild Creek Love | Romance | 28.02.2021 | 412 Seiten | Verlag: Federherz Verlag | Preis für TB / E-Book: 13,99 / 2,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Eine betrogene Braut.
Ein ungezähmter Cowboy.
Und eine tödliche Gefahr.

Kurz vor dem schönsten Tag ihres Lebens zerbricht Ellis Welt – sie erwischt ihren zukünftigen Bräutigam mit einer anderen Frau. Verletzt und voller Wut flüchtet sie und strandet auf der Wild Creek Ranch mitten in der texanischen Prärie.
Elli beschließt kurzerhand, zu bleiben und ihr Leben neu zu ordnen, doch sie hat die Rechnung ohne den Besitzer der Ranch
gemacht – Sam.
Der raue Cowboy mit den verboten schönen Augen weckt in ihr längst
vergessene Sehnsüchte. Seine geheimnisvolle Ausstrahlung bringt sie um den Verstand, sein feines Gespür für Pferde berührt ihr Herz. Nachdem er sich bei einem Zwischenfall schützend vor sie gestellt hat, erliegt Elli der Versuchung und gibt sich Sam hin. Gemeinsam verbringen sie eine Nacht voller Leidenschaft, die alles verändert. Elli hofft auf neues Glück, doch sie ahnt nicht, dass bereits eine dunkle Bedrohung über der idyllischen Ranch lauert.
Denn Sam trägt ein Geheimnis mit sich, von dem niemand etwas weiß. Als dann auch noch ihr Verlobter auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Elli gerät in Lebensgefahr und nur Sam kann sie retten. Doch dafür muss er sich seinen Dämonen stellen. [Quelle]


 

Nachdem ich von der Autorin “Bratapfelküsse” gelesen habe und dies großartig fand wollte ich auch unbedingt ihr neustes Buch lesen. Der Schreibstil der Autorin war auch hier wieder große Klasse. Dieser war locker, flüssig sowie ziemlich bildhaft. Ich mochte das Setting hier sehr gerne, es weckt eine Sehnsucht in einem und den Drang nach Freiheit. Ich habe mich hier pudelwohl gefühlt und wäre gerne noch tiefer in das Setting eingetaucht. Über die Geschichte möchte ich euch nicht zu viel verraten, da ich Angst habe euch eventuell zu Spoilern. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, vor allem aus von Elli und Sams Sicht. Die Autorin schafft es die Charaktere mit soviel Leben zu füllen, das man das Gefühl hatte sie wirklich zu kennen.

Ich mochte die Geschichte um Elli und Sam unglaublich gerne. Beide sind auf ihre Art und Weise besonders und stechen hervor.
Elisabeth Winter, auch Elli genannt, ist momentan am tiefsten Punkt in ihrem Leben angelangt. Im ersten Augenblick denkt sie noch das sie den besten Verlobten hat und in 8 Wochen heiraten wird und im nächsten Moment spürt sie tiefen Schnitt des Verrates. Dieses Schmerz muss sie erstmal verkraften und findet sich kurze Zeit später mitten auf der Wild Creek Ranch wieder. Nennen wir es Schicksal, das ihr den richtigen Weg aufzeigen will. Doch die Frage ist ob Elli bereit dafür ist.
Sam Wild ist ein Cowboy durch und durch. Er hätte nie gedacht das sein Leben in kürzester Zeit so eine Wendung nehmen könnte. Denn auf ihm lastet ein ziemlicher Druck und sein Kampf scheint aussichtslos. Er und sein Bruder Josh haben vor ein paar Jahren auf tragische und seltsame Weise ihre Eltern verloren. Hier liegt soviel Schmerz und trotz allem sind sie bereit für ihre Zukunft zu kämpfen, auch wenn die Vergangenheit droht diese zu zerstören. Sam ist wirklich sehr attraktiv, dominant und trägt das Herz am rechten Fleck. Die Anziehung zwischen ihm und Elli war vom ersten Augenblick an spürbar. Diese beiden entwickeln sich im laufe der Geschichte auf eine großartige Art und Weise.
Neben Sam und Elli lernen wir hier aber auch noch Sams Bruder Josh besser kennen. Mister Rodeo und ich freue mich schon seine Geschichte zu lesen, da er einfach ein Stein im Brett bei mir hat. Wir lernen hier aber auch noch Holly sowie Josie kennen, die hier als Nebencharaktere den beiden mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ich bin dieser Liebesgeschichte wahrlich verfallen, da ich sie kaum aus der Hand legen konnte. Diese war sehr ruhig und sanft und dennoch intensiv, sodass sie herzzerreißend rüber kam. Ich habe hier mit Elli und Sam eine eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mitgemacht und würde es immer wieder tun. Zudem gab es hier viel Spannung sowie Emotionen die mich mitnehmen konnten. Besonders wenn ich an die Szene mit dem Rodeo denke, konnte ich nicht anders als mit Josh mit zu fiebern.
Doch hier ist nicht alles Sonnenschein wie man denkt. Hier geht es um viele Entscheidungen die für sich selbst und das Leben getroffen werden müssen. Darum geht es hier um Entscheidungen und Vertrauen. Das Schicksal zeigt dir immer mehrere Wege zum Glück, besonders wenn dein Herz den Weg bereits kennt. Das letzte Drittel der Geschichte gab es ordentlich dramatische Momente die es in sich haben. Natürlich waren diese keine große Überraschung, da ich sowas in der Richtung schon ahnte, dennoch hat mich die Geschichte wunderbar unterhalten.

“Wild Creek Love” ist eine wunderschöne Geschichte, die zum Träumen einlädt. Es gab hier ein unglaubliches Setting, mit vielen eindrucksvollen und mitreißenden Momenten. Die Charaktere waren sympathisch und man hatte das wirklich das Gefühl sie zu kennen, da ihnen soviel Leben eingehaucht wurde. Es ist eine wirkliche Wohlfühl Geschichte die sich sehen lassen kann. Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Band.

 

Eine tolle Geschichte über eine Ranch und einem Cowboy? Immer her damit. ” Wild Creek Love” hat mich sofort magisch angezogen. Cover und Klappentext weckten meine Neugierde auf das Buch, so dass ich sofort mit dem Lesen anfangen musste.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist stimmig und passt perfekt zu der Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm leicht und einnehmend. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Sam und Elli. Was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Autorin hat nicht nur ein traumhaft idyllisches Setting erschaffen sondern auch authentische Charaktere.

Elli schwebt auf Wolke 7. In Deutschland hat sie einen tollen Job und einen wunderbaren Verlobten. Ihre Hochzeit soll in wenigen Wochen stattfinden. Ihr Verlobter ist geschäftlich in Texas und da sie kurzfristig selbst für ein Meeting nach Texas muss, beschließt sie ihn zu überraschen. Letztendlich wird aber Elli überrascht und fällt von ihrer rosa roten Wolke. Am Boden zerstört fährt sie drauf los und begegnet zufällig Sam.

Sam wirkt auf den ersten Blick sehr kühl und unnahbar. Aber ihn geht vieles durch den Kopf. Seine geliebte Ranch ist in Gefahr. Auf ihn lastet viel Druck, er gönnt sich selten eine Pause. Dann trifft er auf Elli und sein Leben steht auf einmal Kopf.

Zwischen Elli und Sam stimmt die Chemie. In kürzester Zeit lernen sich beide besser kennen und kommen sich immer näher. Sam wird in Ellis Gegenwart lockerer und denkt nicht nur an die Arbeit und die Ranch. Elli merkt was sie wirklich liebt und was sie glücklich macht. Sie fühlt sich in Sams Nähe und auf der Ranch sehr wohl. Dennoch hat sie eine schwere Entscheidung zu treffen. Hört sie auf ihr Herz und belibt in Texas, versteckt sich vor ihren Verlobten und den Problemen? Oder fliegt sie nach Deutschland zurück und stellt sich ihren Problemen- muss aber Sam hinter sich lassen.

Ellis und Sams Geschichte ist sehr schön, auch wenn mir die Entwicklung zwischen ihnen ein wenig zu schnell ging. Zum Ende hin wurde es auch noch richtig spannend und dramatisch. Sams Probleme / Vergangenheit treffen auf Elli und bringen sie in Gefahr. Die letzten Kapitel ließen mich bibben und mit allen mitfiebern. Es wirbelte die ganze Geschichte nochmal so richtig auf.

Neben Sam und Elli lernen wir auch ncoh Josh und Hollie kennen. Josh ist Sams Bruder und ein Rodeo Star. Beide Charaktere wirken sehr interessant und ich freue mich schon sehr darauf, ihre Geschichte lesen zu dürfen.

 

Die Autorin Carolina Sturm konnte mich mit “Wild Creek Love” gut unterhalten. Auch wenn mir die Entwicklung zwischen Elli und Sam ein wenig zu schnell ging, so konnte mich ihre Liebe dennoch verzaubern. Auch das Setting ließ mich träumen und kurzzeitig den kalten Deutschland mental entfliehen. Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Janet Grabbert
Cover: Federherz Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.