2021 | Federherz Verlag | Liebesromane | Rezensionen | Thriller

Rezension: Wicked Valentine: Diesen Valentinstag gehörst du mir von Cosima Kincaid

Februar 16, 2021
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Cosima Kincaid | Wicked Valentine: Diesen Valentinstag gehörst du mir | Romantic Thrill | 09.02.2021 | 252 Seiten | Verlag: Federherz Verlag | Preis für TB / E-Book: 9,99 / 2,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Babe, ich freue mich auf den Zeitpunkt, in dem dir bewusst werden wird, wen du da zum Spiel herausgefordert hast. Gegen mich kannst du nur verlieren.

ER
Vor Jahren schwor ich mir, dich nicht anzufassen.
Jetzt stehst du in meinem Büro, und alle Gründe, mich an dieses Versprechen zu halten, sind nichtig.
Du erinnerst dich nicht an mich, aber ich kenne noch jedes Detail aus jener Nacht, in der wir uns das erste Mal sahen.
Diesmal werde ich mir nehmen, was ich will – und wenn du dabei nicht mitspielst, ist das nicht mein Problem.
Denn am Ende bekomme ich immer meine Wünsche erfüllt, Babe. Vielleicht geht unsere kleine Affäre nur eine Nacht … oder sie entwickelt sich zu einem Albtraum, dem du nicht mehr entkommen kannst.

SIE
Ein Date zum Valentinstag mit dem begehrtesten Mann der Stadt? Wieso nicht?
Er ist heiß, mysteriös, verdammt attraktiv. Und die sexuelle Energie, die von ihm ausgeht, lässt mich kein zweites Mal überlegen, ob das eine gute Idee war. Erst als mir auffällt, dass mich irgendwer seit Tagen beobachtet, mich verfolgt, bekomme ich leichte Zweifel, ob dieser Valentinstag nicht vielleicht mein letzter sein wird … [Quelle]


Dies ist mein allererstes Buch der Autorin und ich war ziemlich neugierig auf die Geschichte. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wo ich hier anfangen soll. Die Leseprobe habe ich wirklich geliebt weswegen ich mich riesig auf die Geschichte gefreut habe. Ich muss gleich sagen der Anfang war wirklich knistert und heiß.

Zu Anfang war ich wirklich begeistert von der Story. Die Handlung war von Anfang an sppanend und steigerte sich immer weiter. Doch an irgendeinen Punkt hat mich die Story verloren. Richtung Mitte / Ende wurde die Geschichte mir dann doch irgendwie zu einfach. Ich bin nie wirklich ganz durch die Gedanken von Monroe durch gestiegen. Er hat so viele Gespräche mit sich selbst geführt als das es zwischen den beiden kaum welche gab. Das hat mich wirklich sehr sehr stark irritiert, da ich absolut keine Ahnung hatte was er eigentlich mit Devon vorhat. Das er nicht ganz dicht ist, war mir mir von vornerein klar aber das er so extrem gestört ist war mir dann doch etwas too much.

Da hofft man wirklich das man niemals so einen geisteskranken Psycho begegnet. Wie gesagt ab der Mitte wurde mir es leider zu strange. Monroe hatte von Anfang Stalker Tendenzen und war extrem Besitzergreifend. An sich habe ich damit kein Problem aber es störte mich ein wenig das Devon nichts Freiwillig getan hat, sie wurde gekonnt in diese Bahnen gelenkt. Ich mag es tatsächlich lieber wenn die Protagonistin mit allem einverstanden ist.

Es ist ganz gut das der Verlag das Genre nochmal nachträglich geändert hat, denn es erinnert wirklich mehr an einen Triller wo man erwartet das eine Frau gegen ihren Willen am Ende fest gehalten wird oder Tod ist. Denn keiner der beiden liebt den anderen, oder es gibt irgendwas was darauf hindeutet. Daher fand ich das Richtung auch sehr schade.

“Wicked Valentine” ich habe wirklich auf dieses Geschichte hin gefiebert, doch leider muss ich gestehen das es mich zum Ende hin alles andere als begeistert hat. Monroe war mir einfach too much von seiner Art und Verhalten her. Mich störte auch das die Handlung ziemlich oberflächlich war, dadurch das Monroe ziemlich viele Gespräche mit sich selbst führte. Man erfährt nicht warum er so ist wie er ist und warum er es so auf sie abgesehen hat. Auch hat man nicht das Gefühl das hier Liebe im Spiel ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Federherz Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.