2020 | Kyss | Liebesromane | Rezensionen | rowohlt Verlag

Rezension: The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2) von Lyssa Kay Adams

Dezember 26, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Lyssa Kay Adams | The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission | Liebesroman | 18.08.2020 | 416 Seiten | Verlag: Rowohlt Verlag | Übersetzung: Angela Koonen | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 9,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört
einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt … [Quelle]


Nachdem ich den ersten Band beendet habe musste ich gleich den zweiten anfangen. Auch hier wurde die Geschichte wieder aus zwei Perspektiven erzählt. Diesmal aus Braden Mack und Liv Papandreas Sichtweise. Beide durften wir bereits im ersten Teil kurz kennenlernen. Ich mochte Mack bereits im ersten Teil sehr gerne. Er ist der Begründer des Secret Book Clubs und gerät gerade im ersten Teil des Öfteren mit Gavin aneinander. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auch hier wieder richtig gut. Dieser war wieder sehr mitreißend, humorvoll und Gefühlvoll geschrieben. Beide kämpfen in diesem Band nicht nur gegen Ungerechtigkeit sondern müssen lernen Liebe zu zulassen und jemanden zu vertrauen. Dabei bekommen sie natürlich vom Männer Buch Club. Seitdem ersten Augenblick an herrscht zwischen den beiden Protagonisten eine prickelnde Atmosphäre, die sich immer weiter steigert.

Zu den Protagonisten, ich habe mich riesig gefreut auf die Geschichte von Braden Mack. Er ist sehr schlagfertig, loyal und hat einen sehr starken Beschützer und Gerechtigkeitssinn. Er würde für diejenigen die er liebt einfach alles tun. Braden hat ein sehr bewegendes Leben hinter sich und hat sich als Geschäftsmann einen Namen gemacht. Er ist ein guter Kerl der alles für seine Beziehungen macht, aber leider halten diese nie lange. Er wünscht sich jemanden an seiner Seite und würde zu gerne eine eigene Familie gründen. Doch das würde er niemals vor seinem Freunden zu geben. Als er bei einem Date Liv, die Schwester von Gavins Frau Thea wieder trifft, geht alles gehörig schief. Er steht alleine da und Liv ohne Job. Mack beschließt alles wieder gut zu machen aber Liv ist niemand die darauf wartet gerettet zu werden.

Liv ist jemand mit dem man erst schwer warm wird, daher hatte ich große Sorge wie sie mir hier gefallen wird. Aber meine Sorge war hier unbegründet. Liv hat mich hier ziemlich überrascht und ist mir sogar ans Herz gewachsen. Nachdem Cupcake Vorfall mit Braden und seinem Date, erwischt sie ihren Chef in einer eindeutigen unpassenden Situation mit einer Kollegin, kurz darauf verliert sie ihren Job und muss von ganz von vorne beginnen. Sie ist fest entschlossen ihren Chef dafür büßen zu lassen das ihr Chef sexuell aufdringlich ist. Daher ist sie ziemlich überrascht das sie in Mack ein Verbündeten findet. Dieser lässt sie aber keinesfalls kalt. Liv ist ziemlich stur und hartnäckig. Sie hat einen sehr starken Gerechtigkeitssinn und zieht furchtlos in jeden Tag. Aber auch sie muss etwas lernen das sie nicht jeden Kampf alleine austragen muss und auch anderen Vertrauen kann.

Die Liebesgeschichte zwischen Mack und Liv hat mir echt gut gefallen. Diese besticht vor allem mit Emotionen, Ehrlichkeit und Authentizität. Man leidet, hofft streitet mit beiden Charakteren mit und bangt bis zum Schluss für ein Happy End zwischen ihnen. Es ist eine schöne ergreifende Liebesgeschichte die mich für sich begeistern konnte, obwohl ich Liv im ersten Band nicht ausstehen konnte.

“The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission” konnte mich auf ganzer Lange hin begeistern. Er konnte mich sogar noch mehr als sein Vorgänger überzeugen. Es gibt viele humorvolle Szenen und eine gefühlvolle Liebesgeschichte die mich bis zum Schluss bangen ließ auf das Happy End. Auch wenn ich Liv zu Anfang nicht mochte, hat sie sich hier echt toll weiter entwickelt. Ich bin schon sehr auf den nächsten Teil gespannt und hoffe sehr das noch viele weitere Bände folgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Rowohlt / KYSS Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.