2020 | Dark Romance | Federherz Verlag | Liebesromane | Rezensionen

Rezension: ADLER von Crystal May

Dezember 23, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Crystal May | ADLER | Dark Romance | 15.11.2020 | 279 Seiten | Verlag: Federherz Verlag | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Heute Abend ist es soweit, kleine Blair. Heute Abend werde ich mir deinen verdammten Nachtclub unter den Nagel reißen. New Juarez ist meine Stadt. Sie gehört mir.
Ich werde mir das holen, was mir zusteht.
Und ich werde mir noch etwas holen. Dich. Dein Leben.
ADLER
Viel zu lange habe ich mit ansehen müssen, wie sich dieses kleine Miststück namens Blair Ramirez etwas herausnimmt, was niemand sonst wagt: mich zu provozieren. Wenn ich nicht bald einschreite und ihr zeige, wer in New Juarez wirklich das Sagen hat, werden noch ganz andere Bastarde aus ihren Höhlen kriechen, um mir auf der Nase herumzutanzen. Das kann und werde ich nicht zulassen. Es geht darum, mein Gesicht zu wahren.
Die kleine Ramirez ist fällig.
BLAIR
Mein Vater hat mich immer vor der harten Realität seiner Geschäfte beschützt, doch jetzt bin ich mitten hineingeraten in den Dunst aus Kriminalität, die mich tagtäglich umgeben hat. Er überlässt mich ausgerechnet Vaughn Adler, das personifizierte Böse dieser Stadt. Vaughn will nicht mich, ich bin ihm egal. Er will Rache für etwas, das mein Vater ihm vor vielen Jahren angetan hat.
Wie kann ich dem Adler-Kartell entkommen?
Oder ist es an der Zeit, selbst zu kämpfen? [Quelle]


Nachdem ich SNYPER weg inhaliert habe musste ich unbedingt mehr über Adler erfahren. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Blair und Adler erzählt sodass man sich ganz gut in sie beide hineinversetzen. Die Autorin hat den Charakteren eine tolle Tiefe verliehen. Man konnte mit ihren Entwicklungen richtig mitfühlen und fiebern. Der Schreibstil war auch in diesem Teil wieder sehr einnehmen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich hatte immer das Gefühl direkt ins Geschehen oder in die Köpfe der Charaktere zu blicken. Dadurch das beide ziemlich hin und her gerissen sind machte es die Sache wirklich noch mal spannender.

Zur Geschichte, das El Paso gehört der Tochter, Blair Ramirez, des Clananführers des Südens New Juarez. Eines Abends platzen Adler und seine Männer in den Club und bringen alles gehörig durcheinander. Vaugh Adler ist das Oberhaupt seiner Familie und herrscht über den Norden der Stadt. Dieser hat es auf die kleine Ramirez abgesehen und stempelt diese als sein Besitz ab. Er geht dabei aber alles andere als nett mit ihr um. Im laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über diesen Überfall auf den Club, Adlers Vergangenheit und den beiden Familien. Dadurch ist die Geschichte mit viel Emotionen und Spannung geladen da es Blair Adler alles andere als leicht macht. Blair Ramirez ist nämlich nicht auf den Mund gefallen und weiß sich durchzusetzen. Ich liebte die verbalen Dialogen zwischen den beiden.

Wie ich bereits erwähnte wird die Geschichte aus Blairs und Adlers Sichtweise erzählt. Ich mag sowas echt gerne, da man sich so besser in die Charaktere hineinversetzen kann. Ws mich nur ein wenig verwirrte war das dies der zweite Teil der Reihe ist obwohl er eigentlich vor Snyper spielt. Dennoch kommt man sehr gut in den Verlauf der Handlung rein. Mich verwirrte es aber auch wirklich nur kurzzeitig.
Wir treffen hier auch auf alte Bekannte wieder, wie zum Beispiel Chase den ich schon irgendwie in mein Herz geschlossen habe. Er hat auch hier wieder seinen wichtigen Auftritt. Wir lernen hier aber auch Demon besser kennen aber auch die anderen beiden Schatten Thorne und Noyce werden hier öfters erwähnt. Ich bin sehr auf diese Charaktere und ihre Geschichten gespannt und hätte diese am liebsten jetzt schon in der Hand.

“ADLER” ist eine sehr einnehmende und fesselnde Geschichte die ich euch nur empfehlen kann. Die Stimmung und die Atmosphäre wurde hier extrem gut aufgebaut. Mit den Protagonisten machte man eine reine Achterbahn der Gefühle mit sodass man das Buch kaum zur Seite legen konnte. Es hat mir sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger. Ich bin sehr gespannt was da noch kommen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Federherz Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.