2019 | Carlsen Verlag | Fantasy | Impress | Rezensionen

Rezension: Die Black Reihe 2 – Black Soul von Jenna Wood

Oktober 26, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Jenna Wood | Die Black Reihe 2 – Black Soul | Fantasy | 01.08.2019 | 306 Seiten | Verlag: Impress | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Nach den gefährlichen Ereignissen an der Forest High wird das Internat für magische Wesen vorerst geschlossen und Ezra muss für eine Weile in ihr Elternhaus zurück. Zwar konnte sie mit ihren Kräften als Todesfee ihre Bodyguards Zero und Felis retten, aber dadurch ist sie mit den beiden jungen Männern eine Verbindung eingegangen, die ihre Gefühle zunehmend durcheinanderbringt. Und wie nebenbei hat sie damit auch ihrem Erzfeind Kera offenbart, dass sie über ganz besondere Fähigkeiten verfügt. Um sich diese zu eigen zu machen, wird er nicht eher ruhen, bis er Ezra gefunden hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt… [Quelle]


Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte und schon etwas enttäuscht war habe ich trotz allem zum zweiten Teil gegriffen um der Story nochmal eine Chance zu geben. Die Geschichte geht genau dort weiter wo sie aufgehört hat. Man erfährt endlich die Gründe über die Weggabe ihrer Schwester, wobei ich diese schon irgendwie fragwürdig fand. Aber ganz ehrlich ihre Eltern machen sie dadurch auch nicht gerade sympatischer, da sie generell von Anfang an schon sehr distanziert und kühl wirkten. Ich hatte nie das Gefühl das sie liebende und fürsorgliche Eltern sind.

Im ersten Teil wurde ich ja so gar nicht mit Ezra warm und fand ihre Handlungen ziemlich unlogisch, dies hat sich hier zum Teil echt verbessert. Die Charaktere haben sich hier eigentlich gut weiterentwickelt und auch ihre Handlungen konnte man nun viel besser nachvollziehen. Dennoch gab es auch hier wieder viele Situationen und Entscheidungen die irgendwie plötzlich und lieblos daher kamen obwohl ich sie schon sehr wichtig für den Fortgang der Geschichte fand. Sowas stört mich dann immer und hinterlässt einen kleinen aber feinen Nachgeschmack bei mir. Ich hatte schon das Gefühl das die Autorin den richtigen Weg hier wählte es aber dann es nicht ganz so hin bekam wie es sollte und dann irgendwas draus machte. Daher wirkte vieles auf mich sehr lieblos obwohl da viel mehr hätte drin sein können.

Die Geschichte las sich auch echt gut aber dann kommt man Richtung Ende. Diese letzten Kapitel wirkten auf mich ziemlich verwirrend, irgendwie verstand ich nicht was wirklich passiert war. Es blieben am Ende so viele offene Fragen übrig das ich nur dachte warum? Hätte man nicht schon hier ein paar Aufklären können? Klar gibt es noch einen dritten Band dennoch hat mir dieser Band die Lust am weiterlesen genommen. Da ich von diesem Band einfach viel mehr erwartet habe. Was genau kann ich nicht sagen, aber sowas wie das er mich umhaut aber so war es okay, mehr aber nicht. Ich hätte es mir einfach etwas runder gewünscht.

“Die Black Reihe 2 – Black Soul” konnte mich leider, genauso wie sein Vorgänger, nicht wirklich umhauen. Es war nett aber ich hätte es mir etwas runder und mit mehr Tiefe gewünscht. Auch Richtung Ende wurde es mehr verwirrender als alles andere was mir etwas denn Spaß an der Sache nahm. Es gibt viele offene Fragen die noch geklärt werden müssen aber ich denke nicht das ich den letzten Band lesen werde, da mich die Geschichte selbst bis jetzt nicht richtig von sich überzeugt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.