2018 | Carlsen Verlag | Impress | Rezensionen | Science Fiction

Rezension: SoulSystems 4: Fühle, was in dir brennt von Vivien Summer

September 2, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Vivien Summer | SoulSystems 4: Fühle, was in dir brennt | Science Fiction | 07.06.2018 | 440 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Perfekte Gefühle warten nicht auf den perfekten Moment**
Ella steht vor einer unlösbaren Herausforderung: Wie soll es ihr gelingen, in das bestgeschützte Gebäude, die Zentrale von SoulSystems Inc., einzubrechen, um den Mann zu retten, den sie liebt? Gemeinsam mit der Hilfe ihres Freundes Max muss sie es schaffen, die besondere Kraft in ihrem Inneren zu kontrollieren, die zum Schlüssel ihrer aller Rettung werden könnte. Doch was Ella nicht ahnt, ist, dass River in seiner Gefangenschaft auf etwas gestoßen ist, das ihre Beziehung zu ihm in echte Gefahr bringt: seine Vergangenheit. [Quelle]


Dieser Band schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Da inzwischen alle Charaktere sich an einem Ort aufhalten ist es nun viel leichter die Geschichte ohne Einleitung zu beginnen und auch dem weiteren Verlauf der Handlung zu folgen. Es gibt hier auch zwei neue Erzählperspektiven, diese beiden Charaktere sind einem schon aus dem Vorgänger Band bekannt, was ich schade fand das es nun keine Sichtweise von Rhea hier gab. Nach dem Ende des letztes Bandes wollte ich unbedingt wissen wie es für River, Lou und Ella weitergeht. Ich war bei dieser Handlung wieder total gefesselt da dieses sehr authentisch auf mich wirkte. Was mich dagegen etwas nervte war das ewige hin und her zwischen Max und Taissa. Ich hätte die beiden gerne das ein oder andere mal geschüttelt.

Der Schreibstil der Autorin war wieder locker, flüssig und mitreißend sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Buch packte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Die Handlung selbst wird aus wechselnden Sichtweisen verschiedenster Charaktere erzählt, was richtig gut gelungen ist. So konnte man jeden einzelnen Handlungsstrang folgen.

Auch dieser Band war wieder voller Spannung, eigentlich strotze es nur so davon, ich würde sogar behaupten das sich die Spannung mit jeden Band immer weiter steigert und auf den Höhepunkt zusteuert. Was ich an dieser Reihe so gut finde ist das die Autorin sich immer wieder etwas neues ausdenkt um die Geschichte am laufen zu halten, so wird es nie langweilig.

Gerade wenn man River und seine Vergangenheit bedenkt. Es taucht immer wieder eine Person auf von der er denkt diese bereits verloren zu haben. Dies bringt gehörig durcheinander und Lou könnte leider auch die Beziehung zwischen ihm und Ella zerstören. Diese Momente waren total spannend beschrieben und ich musste einfach erfahren was River diesbezüglich machen wird. Aber auch Ella hat hier mit einigem Erneuerungen zu kämpfen. Dies ist alles andere als leicht für sie. Ich fand dies aber sehr gut gemacht.

Eigentlich finde ich alle Charaktere hier sehr gut gelungen und wirken auf ihre At und Weise sehr authentisch und realistisch auf mich. Alle hatten Tiefe und waren sehr Facettenreich. Für mich passte hier alles sehr gut.

“SoulSystems 4: Fühle, was in dir brennt” ist eine spannende, actionreiche und emotionale Geschichte die uns langsam aber sicher zum Finale bringt. Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite mitgenommen und begeistern können sodass ich jedem diese Reihe nur empfehlen kann! Es ist eine gute Mischung zwischen Science Fiction und Romantik. Ich bin schon sehr auf das Finale der Reihe gespannt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.