2018 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Der Wächter (Die Geschichte von Sin und Miriam 2) von Sabine Schulter

August 19, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sabine Schulter | Der Wächter (Die Geschichte von Sin und Miriam 2) | Fantasy | 26.07.2018 | 626 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Folge den Pfaden der Magie und erfahre Unglaubliches…**
Miriam, Sin und die übrigen Wächter haben zwar die Suchenden zurückgeschlagen, doch ist immer noch unklar, mit welchen Mitteln diese den magischen Bäumen die Kräfte rauben konnten. Antworten scheint es in Ägypten zu geben, wo die ältesten und weisesten Magiebäume der Welt zu finden sind. Doch das Wüstenland hat mehr zu bieten als den Zauber der Natur. Dort nahm vor Jahrhunderten die Organisation der Wächter ihren Anfang, aber auch die Bedrohung durch die Suchenden. Während Miriam Unglaubliches über ihre Magie erfährt, wird ihre Liebe zu Sin auf die Probe gestellt. Allerdings können sie nur gemeinsam Miriams Aufgaben auf dieser Welt entschlüsseln… [Quelle]


Es ist schon länger das ich den ersten Teil der Reihe gelesen hatte, daher wollte ich nun endlich diese Reihe weiter lesen um zu erfahren wie es weitergeht. Denn der Auftakt hatte ja einen mit allerhand Erkenntnisse und vielen offenen Fragen zurück gelassen. Deswegen hatte es mich hier schon etwas überrascht das die Geschichte einen Sprung von 2 Jahren macht. In diesen 2 Jahren hat sich aber nicht wirklich etwas geändert. Es ist alles ruhig in München, Miriam hat ihr Studium fortgesetzt und ist immer noch glücklich mit Sin zusammen. Alles perfekt oder? Miriam besitzt nun einen Drachen und arbeitet immer noch eng mit den Wächtern zusammen doch als sie bei einer Mission auf Pyralit stößt, dies ist der Kristall der den Bäumen die Magie entzieht, setzt dies eine Kette an Ereignissen in Gang. So kommt es das Miriam sich mit Sin und anderen Wächtern auf den Weg nach Ägypten machen.

In diesen 2 Jahren ist natürlich so einiges passiert was die Autorin hier sehr gut eingebaut hat. Ich hätte bei vielen nicht gedacht das es sich so entwickelt. Ich möchte natürlich auch nicht zuviel vorweg nehmen aber ich kann euch sagen es wird euch überraschen. Zudem wurde hier eine tolle wohl fühl Atmosphäre geschaffen, sodass es einem das Gefühl gab nach Hause zurück zu kehren und nicht lange weg gewesen zu sein.

Hier wird auch mit viel neuem getrumpft. Das Setting war demnach erstmal etwas gewöhnungsbedürftig aber man muss ja manchmal einfach aus seiner Komfortzone heraus geholt werden um neue Erfahrungen zu machen. So lernen wir hier neue Charaktere kennen, neue Orte und die Wüste, besonders die Charaktere wachsen einen sehr schnell ans Herz. Ich bin immer wieder erstaunt wie die Autorin es schafft mich mit ihren Charakteren, Setting und Handlung mitzureißen und alles so zu beschreiben das man selbst die Orte besuchen will.

Unsere Truppe hat ihr einiges zu tun und keine Zeit Urlaub da zu machen. Sie müssen so schnell wie möglich herausfinden wo sich das Pyralit-Vorkommen befindet um schlimmeres zu verhindern. Aber es gibt nebenher noch die Forschungen, die spannende Erkenntnisse über Miriams Blut ans Tageslicht bringen. Wer hätte es geahnt? Ehrlich gesagt habe ich mit allem gerechnet nur nicht mit dem. Ich werde euch natürlich nicht verraten welches Geheimnis sich darin verbirgt, denn das solltet ihr auch lieber selbst lesen.

Man merkt schnell das dieser Band den Weg zum großen Finale ebnet. Man erfährt hier soviel und hat dennoch das Gefühl nur einen kleinen Teil vom großen und ganzen zu kennen. Auch die Liebesgeschichte zwischen und Miriam und Sin ist einfach zum Träumen. Natürlich haben die beiden sich im ersten Band schon gefunden dennoch war es schön ihre Vertrautheit und Zärtlichkeit zueinander weiter mitzuerleben. Ihr Liebe wächst mit ihren Aufgaben und es war einfach toll! Natürlich werden hier auch bestimmte Andeutungen zum Finale gemacht, wie weitreichend bestimmte Dinge bereits gehen was mich neugierig zurück lässt.


“Der Wächter” konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite von sich überzeugen. Es war wieder einmal spannend, mitreißend und fesselnd beschrieben sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die Autorin hat hier eine wundervolle Atmosphäre zwischen den Charakteren geschaffen die gleichzeitig sehr authentisch wirkte. Ich bin begeistert von dieser Geschichte und freue mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.