2018 | Carlsen Verlag | Impress | Liebesromane | Rezensionen

Rezension: Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist von Anna Savas

Juli 24, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Anna Savas | Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist | Coming of Age | 05.04.2018 | 288 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Manchmal ist die Liebe näher, als du ahnst…**
Seit Emma weiß, dass ihr bester Freund Henry ein Auslandsjahr in Frankreich absolvieren wird, scheint die bevorstehende Trennung wie ein dunkler Schatten über ihr zu schweben. Als dann auch noch die Abschiedsfeier so ganz anders als erwartet verläuft und Henry ohne Abschiedsworte nach Frankreich verschwindet, ist Emma am Boden zerstört. Ein Jahr später steht ihr bester Freund wieder vor ihr – und nichts ist mehr wie zuvor. Die ursprüngliche Vertrautheit hat sich aufgelöst. Dafür scheinen Henrys stürmische Augen eine ganz neue Anziehungskraft auf sie auszuüben… [Quelle]


Es ist schon etwas länger her das ich ein Buch der Autorin gelesen habe daher war ich gespannt wie mir dieses hier gefallen wird. Ich fand diese Geschichte hier wirklich nett. Henry will ein Auslandsjahr in Frankreich verbringen doch bei seiner Rückkehr gibt es eine Menge unterschiedlicher Emotionen zwischen Henry und Emma. Der Schreibstil Autorin war locker, flüssig sodass man das Buch innerhalb kürzester Zeit durch hatte. An sich hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Sie war schon emotional doch leider hat mich etwas stellenweise genervt.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten war sehr angenehm und locker dennoch hatte ich stellenweise das Gefühl das viele Dinge sich unnötig in die Länge zogen. Die Grundidee mit “Beste Freunde werden ein Paar” ist nicht gerade neu daher hätte man schon gewisse Dinge etwas beschleunigen können da solche Geschichten ja immer irgendwie nachdem gleichen Schema ablaufen. Wie es so ist würde miteinander reden helfen. Trotz allem war es eine nette Liebesgeschichte die ziemlich vorhersehbar war.

Das Setting war hier ganz gut gemacht, denn so bekommt man doch recht viele Einblicke in das Leben von Teenagern. Es gibt hier einige Festivitäten auf die wir mit genommen werden, aber auch passiert hier so einiges in der Schule selbst was ich ganz interessant gemacht fand. Auch die Eindrücke die man vom Auslandsjahr übermittelt bekommt waren ganz gut.

Emma selbst war mir ganz sympatisch. Das nette Mädchen von nebenan mit einem besten Freund und einer intakten Familie. Doch wie es so ist trennen sich diese beiden durch eine verpatzte Abschiedsfeier. Von da an  vergeht die Zeit echt schnell und es gibt immer mal ne Zeit in der Emma an Henry denkt und das bevor das Auslandsjahr rum ist. Doch leider zieht sich hier das Drama wegen Missverständnisse über längere Zeit, dieses hin und her machte mich schon etwas wahnsinnig. Alleine mit Henry wurde ich deswegen gar nicht warm, da er nur am rum zicken war.

“Heartbroken Kiss. Seit du gegangen bist” ist eine nette Geschichte die mich aber nicht ganz von sich überzeugen konnte. Sie ist nett aber an sich gab es manches was mich hier störte. Die Grundidee der besten Freunde war nichts neues deswegen zog es sich an manch einer Stelle. Klar kann hier das Rad nicht neu gedreht werden aber ich habe hätte mir etwas mehr gewünscht. Mehr Spannung und Emotionen und weniger rum gezicke!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Impress
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.