2018 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Ewig durch die Zeit (Die Ewig-Saga 1) von Sheila Reynolds

Juni 24, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sheila Reynolds | Ewig durch die Zeit (Die Ewig-Saga 1) | Fantasy | 28.06.2018 | 352 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Liebe auf den ersten Blick? Daran glaubt die junge Studentin Olivia nicht, bevor sie nicht bei einem unglücklichen Ausrutscher in der Uni-Cafeteria buchstäblich in die Arme eines hinreißenden Mannes stürzt. Merkwürdigerweise hat sie das Gefühl, den Studenten mit den moosgrünen Augen schon einmal gesehen zu haben, kann sich aber nicht an ihn erinnern. Kurz darauf ereignen sich seltsame Dinge. Olivia beginnt in andere Zeiten zu reisen, wo sie immer wieder den Mann aus der Cafeteria trifft: Gavin. Und immer sind sie ein Paar. Zugleich taucht ein unheimlicher Verfolger auf, der ihnen nachstellt. Um der Bedrohung zu entkommen und ihre Liebe zu retten, müssen Olivia und Gavin tief in der Vergangenheit forschen… [Quelle]


Dies ist mein erstes Buch der Autorin und zeitgleich der Auftakt der Ewig-Saga. Da ich Zeitreisen leider immer skeptisch gegenüber stehe versuche ich es immer wieder mal mit ihnen. Der Klappentext klang hier sehr gut weswegen ich neugierig wurde. Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig sodass ich der Handlung wirklich gut verfolgen konnte. Ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte selbst wird aus wechselnden Perspektiven der jeweiligen Charakters erzählt sodass man sich ganz gut in diese hineinversetzen konnte.

Wie man dem Klappentext entnehmen kann trifft Olivia in der Cafeteria den Mann ihrer Träume und hat irgendwie das Gefühl diesen bereits zu kennen. Und ab diesem Zeitpunkt beginnt sich ihr Bewusstsein in die Vergangenheit zu begeben und trifft dann immer wieder auf diesen Mann. Mir persönlich hat die Handlung echt gut gefallen. Diese war manchmal etwas wirr aber okay. Ich fand die Grundidee spannend und interessant und hatte bei jeder Reise das Gefühl noch mehr wissen zu wollen. So wurde der Spannungsbogen in meinen Augen echt gut hoch gehalten.

Ich mag Liebesgeschichten in den es um Seelenverwandte oder aber auch Wiedergeburt geht. Dies wurde hier in eine schöne Liebesgeschichte verknüpft in der auch etwas Spannung und Drama nicht zu kurz kommt. Immer wieder bekam man mehr Informationen oder aber es gab spannende Wendungen. Gerade nach diesen konnte man gar nicht mehr aufhören zu lesen weil man unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Gerade wenn ich an das Ende denke, was mich mich ziemlich sprachlos zurückließ, kann ich es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen.

Olivia war eine ziemlich sympatische und offene Protagonistin. Sie hat viele Erinnerungslücken und geht damit ziemlich locker um. Ich an ihrer Stelle hätte schon etwas Angst gehabt trotzdem weiter geforscht ohne Ende nur um mehr zu erfahren. Deswegen störte es mich wenig das sie sich viel zu schnell mit diesen Begebenheiten abgefunden hat. Gavin ist jemand der einfach ein Gentleman durch und durch ist, er ist einfach Zucker süß.
Aber auch die restlichen Charaktere waren gut gezeichnet und passte perfekt in die Geschichte rein.

“Ewig durch die Zeit” ist eine wunderschöne Liebesgeschichte in der Seelenverwandschaft, Freundschaft und die Liebe eine große Rolle spielen. Die Geschichte bietet auch viel Humor und Spannung was einen sehr neugierig auf den nächsten Band macht. Mich konnte die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite mitnehmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.