2019 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: War of Wolves. Lichttochter von Sandra Binder

Juni 1, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sandra Binder | War of Wolves. Lichttochter | Fantasy | 31.01.2019 | 423 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Schon seit sie denken kann, träumt die 18-jährige Weberstochter Kira davon, zu einer mächtigen Kriegerin ausgebildet zu werden. Als der König des Landes von dunklen Mächten ermordet wird und der Ruf zu den Waffen erklingt, bietet sich endlich ihre Chance: Sie darf das gefährliche Ritual vollziehen, das sie zur vollwertigen Kriegerin machen wird. Gefangen in einem Labyrinth tief in den Wäldern ihres Landes, muss sie versuchen einen Ausweg zu finden und sich ihren Ängsten stellen. Auch wenn das heißt, sich wieder in Erinnerung zu rufen, dass ihr bester Freund seit seinem Ritual spurlos verschwunden ist. Doch Kiras Herz sagt ihr, dass er noch irgendwo dort draußen ist… [Quelle]


Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und deswegen ach auf diese Geschichte gespannt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wieder richtig gut, dieser war spannend und fesselnd. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich das Buch verschlungen. Die Charaktere und Atmosphäre war richtig gut ausgearbeitet. Ich hatte wirklich das Gefühl dabei zu sein. Gerade der Prolog sorgt zu beginn für ordentlich Spannung, den hier wird man Zeuge von einer Verschwörung ohne genau zu wissen was es damit auf sich hat.

Ich mochte die Protagonistin Kira sehr gerne, sie ist jemand der ziemlich unerschrocken, viel Kampfgeist besitzt aber auch viele Selbstzweifel besitzt. Sie wurde in eine Webersfamilie hineingeboren und soll diesen Familienbetrieb irgendwann einmal weiterführen. Doch Kira möchte ihren eigenen Weg gehen und lieber eine große Kriegerin werden. Ich mag sehr gerne Charaktere die sich gegen Bräuche und ihre Traditionen auflehnen um sich selbst in der Welt zu finden und ihren eigenen Weg zu gehen. Sie müssen dabei nicht perfekt sein und das macht es in meinen Augen immer sehr authentisch. Kira macht hier eine deutliche Entwicklung durch es war toll mit zu erleben wie sie an ihren Aufgaben wächst und sich stetig weiter entwickelte.

Neben Kira gibt es noch so einige andere Charaktere die man hier kennen lernt, die aber eher eine Nebenrolle in dieser Geschichte spielen. Dennoch gab es einen den ich doch recht interessant hier fand. Hauptmann Fenk, ist ein kluger und loyaler Mann der hinter seiner harten Schale einen weichen Kern versteckt. Ein ganz sympatischer Mann. Wenn man den Klappentext liest denkt man schon an die Liebesgeschichte, die hier angedeutet wird. Doch diese Liebesgeschichte spielt eher ganz am Rande, da der männliche Protagonist eher nur am Rande hier auftaucht. Auch wenn man um Kiras Gefühle für ihn weiß wird sich hier mehr auf die Handlung konzentriert als die Liebesgeschichte.

Was mir hier ganz gut gefiel war, das es die große Schlacht nicht ganz zum Schluss gab, denn unserer Protagonistin muss schon im laufe der Geschichte einiges einstecken und dabei immer ums Überleben kämpfen. Gerade deswegen hatte ich von Anfang an das Gefühl das sich die Spannung stetig steigerte sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es war hier eine gute Mischung und die Charaktere müssen hier einiges einstecken und daran wachsen. Es gibt viele Entscheidungen müssen getroffen werden und ich habe mit ihnen wirklich mit gelitten und mit überlegt wie man wohl am besten handeln könnte. Trotzdem finde ich es sehr schade das dies nur ein Einzelband ist, da diese Welt noch soviel Potenzial bieten würde für weitere Geschichten.

“War of Wolves. Lichttochter” ist ein spannender und mitreißender Einzelband der mich bis zur letzten Seite von sich begeistern konnte. Die Liebesgeschichte selbst spielte sich hier eher am Rande ab. Ich hatte hier eher das Gefühl das hier die Entwicklung der Protagonistin Kira im Vordergrund stand, denn diese wächst über sich hinaus. Schade finde ich das es nur ein Einzelband ist, gerne hätte ich mehr aus dieser Welt gelesen. Trotzdem sehr empfehlenswert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.