2018 | Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Into the Woods 1: Königin der Diebe von Annie J. Dean

Mai 25, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Annie J. Dean | Into the Woods 1: Königin der Diebe | Fantasy | 30.08.2018 | 357 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Das Herz eines Räubermädchens**
Die junge Shona herrscht mit ihrem Gefolge in den tiefen Wäldern nahe dem Königreich Amethysien und beraubt die gut betuchten Edelleute, um das Diebesgut danach in den verarmten Dörfern zu verteilen. Damit ist ihre Bande dem Prinzen des Reiches schon länger ein Dorn im Auge. Als sie bei einem seiner Patrouillengänge fast entdeckt werden, beschließt Shona, ihre Verkleidung als Mann vorübergehend abzulegen und stattdessen als Hofdame in den Dienst der Prinzessin einzutreten. Warum auf vorbeifahrende Kutschen warten, wenn man das Schloss auch von innen heraus ausrauben kann? Doch das Hofleben ist nicht ganz so leicht, wie sie es sich vorgestellt hat, und das Doppelleben fordert ihr so einiges ab. Vor allem, als sie dem Ritteranwärter Livian ins Auge fällt…  [Quelle]


Als ich das Buch mit seinem Klappentext damals in der Programmvorschau sah dachte ich sofort an Robin Hood. Nur das diesmal nicht ein Mann im Vordergrund sondern eine Frau die eine Diebin ist und die Reichen unsicher macht. Der Schreibstil der Autorin ist mir bereits aus ihren anderen Büchern bekannt. Auch hier war dieser wieder sehr locker und flüssig sodass man der Handlung sehr gut folgen konnte. Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven von Shona und Levian erzählt, so konnte man sich sehr gut in die beiden und ihr Verhalten hineinversetzen.

Shona ist eine junge Diebin die sich aufgrund eines Raubzuges von einen Königreich verstecken muss. So legt sie ihre Männerverkleidung ab und verkleidet sich als Hofdame da sie so näher an den Reichen dran ist. Mir gefiel ihre Entwicklung hier sehr gut und so konnte ich auch gut ihre Handlungen nachvollziehen. Auch der Ritter Livian gefällt mir echt gut, dieser lernt Shona als Hofdame kennen und lieben.Er ist ein sehr sympatischer Charakter auch wenn er manchmal handelt ohne vorher darüber nachzudenken. Er ist jemand der zuerst an andere als an sich denken. Was mir aber hier ein wenig fehlte waren mehr Hintergrundinformationen, so wirkten die beiden leider eher oberflächlich. Da Shona irgendwie als Königin der Diebe beschrieben wird passte irgendwie hier noch nicht so richtig, vielleicht im laufe der Bände aber hier fehlte mir dazu irgendetwas.

Im laufe der Geschichte lernt man auch die Charaktere besser kennen. Klar erfährt man schon etwas über sie aber halt nicht alles, so bleiben halt noch so einige Fragen offen. Die beiden nähern sich langsam an und es war schön dies mitzuerleben, dennoch fand ich das die Nebencharaktere deutlich vielschichtiger und interessanter rüber kamen.

Die Handlung baut sich langsam aber sicher auf, so lernt man die Charaktere, die Welt und ihre Königreiche kennen. Es ist schon eine sehr wundersame Welt die noch so einige Geheimnisse birgt die es ergründen gibt. Ich denke schon das hier vieles noch für die weiteren Bände wichtig sein wird. Besonders die Magie fand ich überaus faszinierend und möchte mehr darüber erfahren. Das Ende des Buches ist ziemlich spannend und dramatisch gemacht, sodass sich daraus ein innerer Konflikt für einen Charakter ergibt mit dem er später zu kämpfen haben wird. Ich bin schon sehr gespannt wie sich das auf die Geschichte auswirken wird.

“Into the Woods – Könign der Diebe” ist ein guter und spannender Auftakt der neugierig auf den nächsten Teil macht. Leider gab es einige Dinge die etwas vorhersehbar waren, mich störte dies hier persönlich nicht. Die Charaktere waren mit der Konstellation sehr interessant auch wenn ich hier ein paar mehr Hintergrundinformationen gehabt hätte, genauso hätte ich es mir auch mit der Magie gewünscht. Diese Welt birgt noch viele Geheimnisse und ich bin sehr gespannt wie diese aussehen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.