2020 | Forever by Ullstein | New Adult | Rezension

Rezension: Perfect Score- Für Immer Du von Lisa C. Franklin

Mai 9, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Lisa C. Franklin | Perfect Score|  New Adult | 04.05.2020 |350Seiten | Verlag: Forever by Ullstein |   | Preis für E-Book:  3,99 | Ansehen bei Amazon |*Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Eine Leidenschaft, zwei paar Schlittschuh

Vor Sechs Jahren war Ian Clark, der beste Freund und Eishockey Kamerad ihres Bruders, der erste Junge, in den sich Lainy verliebte. Die gemeinsamen Trainingsstunden auf dem Eis brachten die Luft zwischen den beiden zum Knistern. Doch dann verschwand er von einem auf den anderen Tag und ließ Lainy am Boden zerstört zurück. Jetzt ist er plötzlich wieder in der Stadt.
Seit Ian denken kann, ist er in Lainy verliebt, sie ist seine große Liebe. Doch vor sechs Jahren war er gezwungen, sie zu verlassen, damit sie nicht von seiner Vergangenheit überrannt wird. Als er zurückkommt, muss er feststellen, dass sein Versuch Lainy zu beschützen, fehlgeschlagen ist. Ian setzt alles daran, sich zu entschuldigen, doch zwischen ihnen steht so manche unausgesprochene Wahrheit.
Ist ihre Liebe immer noch stark genug, dass sie gemeinsam die Vergangenheit überwinden können? [Quelle]


Ich liebe Geschichten in denen nicht nur der Sport eine Rolle spielt sondern auch die Liebe, Trauer und Leidenschaft. Diese Kombi verspricht meistens eine Achterbahnfahrt von Gefühlen und Spannung. Nachdem ich den Klappentext im Internet gelesen hatte, wusste ich sofort, dass es nicht nur eine Sportgeschichte wird sondern fiel mehr. Letztendlich lag ich richtig mit meiner Vermutung.

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es zeigt um was es sich zum Teil in der Geschichte dreht. Wie gesagt, zum Teil. Denn es geht noch um einiges mehr.

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig, leicht mit einer großen Prise an Gefühlen versetzt. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Ian und Elaine, was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Seiten flogen nur so dahin und das Buch war schneller zu Ende als mir lieb war. Elaines und Ians Geschichte war nicht so leicht.

Lainy ist Eiskunstläuferin. Seit ihrer Kindheidheit trainiert sie für ihren große Traum einer Eiskunstkarriere. Sie beherrscht alles im Sclaf, nur wirkt sie sehr verkrampft. Um lockerer zu werden und beste im Qualifikationslauf zu sein, soll sie im Eishockey Team ihres Bruder mit trainieren und Ian, der Sohn des Coaches- ein aufgehender Star, soll ihr dabei helfen. Sein Vater ist strickt dagegen und verlangt von Ian etwas zu unternehmen, damit er Elaine und ihre Trainerin loswerden kann. Doch Ian denkt nicht daran.

Er und Lainy kommen sich näher. Ihre Beziehung muss aber geheimbleiben. Keiner darf davon erfahren. Vor allem nicht der Coach und Lainys Bruder Clay, der Ians bester Freund ist. Alles scheint gut zu sein. Bis zu Elaines Qualifikationslauf. An dem Tag bricht eine Welt für sie zusammen, als Ian einfach verschwindet und sich nicht mehr meldet. Mittlerweile sind 6 Jahre vergangen und auf der Beerdigung des Couaches sehen die beiden sich wieder. Wird es wieder ein Abschied sein und das für immer? Oder ist es ein Neubeginn ihrer alten Liebe?

Lainys und Ians Geschichte ging mir unter die Haut. Ians Jugend war nicht einfach. Sein Vater war ein kaltherziger Mensch und Schläger und drillte seinen Soh. Elaine hat auch einiges durchmachen müssen. Nach ihrem Lauf war nichts mehr so wie es war. Sie fiel in ein tiefes Loch und kam nur schwer wieder da raus. Sie hofft nach dem Aufeinandertreffen mit Ian endlich mit ihm und ihrer Vergangenheit abschließen zu können.

Ian hingegen wundert sich, sie zu sehen. Für ihn ist es ein Zeichen für eine zweite Chance. Doch Elaines Wunden sind tief, dennoch kann sie ihn nicht ganz aus ihren Herzen schließen.

Die Autorin hat zwei wundervolle Charaktere erschaffen. Beide wirken authentisch und waren mir auf Anieb symphatisch. Ich habe mit beiden gelitten, vor allem als die Vergangenheit langsam ans Licht kam. Immer wieder gab es Rückblicke, wie sich ihre Beziehung vor 6 Jahren entwickelt hat und auch was am Tag des Laufes passierte.

Die Liebesgeschichte zwischen Ian und Elaine ist etwas esonderes. Sie verläuft nicht geradlinig sondern ist eine emotionale Fahrt von vielen Gefühlen. Die Chemie und Anziehungskraft stimmt zwischen den beiden. Nun müssen sie nur noch die Vergangenheit teilweise hinter sich lassen um glücklich zu werden.

Wird es ihnen gelingen?

Mit “Perfect Score” hat die Autorin eine schöne, gefühlvolle und leidenschaftliche Geschichte kriiert und konnte mich damit in ihrem Bann ziehen. Ich liebte Ian und Elaine von der ersten Seite an. Sie harmonierten perfekt zusammen. Auch die Handlung und das Setting gefielen mir.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: Forever by Ullstein
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.