2020 | BoD | Jugendbücher | Rezension | Romance

Rezension: Cecilia- Wenn die Nebel Feuer fangen (Cecilia Band 3) von Anna Nigra

April 20, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Anna Nigra | Cecilia – Wenn die Nebel Feuer fangen | Jugendbuch| 3. Teil der Reihe| 06.03.2020 | 488 Seiten | Verlag: BoD- Books on Demand|  Preis für TB / E-Book: 14, 99 / | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Manchmal ist es schlimmer, geliebt zu werden, als jemanden zu hassen.

Cecilia trauert um ihren Vater. Sein Verlust liegt schwer über dem Palast von Chicagon. Ihre Schwester Marissa entfremdet sich von ihr und nicht einmal Sam scheint mit allem einverstanden, was Lia tut. Auch wenn Elias erneut Gefühle in ihr weckt, weiß sie doch – es kann nie wieder so sein, wie es war.
Und während sie versucht, mit all dem zurechtzukommen, wachsen auf der anderen Seite des Ozeans die Macht und die Gefühle eines zutiefst verletzten Königs.
Noran hat nur ein einziges Ziel vor Augen.
Er will Cecilia zurück – und wird damir bald zur Gefahr für das ganze Land.
Für die ganze Welt. [Quelle]


Lange habe ich auf die Fortsetzung warten müssen, meine Neugierde wurde immer größer und dann war es endlich soweit und ich hielt den dritten Band von Cecilia in den Händen. Als ich hörte, dass es noch einen vierten Band geben wird, wollte ich das Buch eigentlich zur Seite legen und auf das letzte warten. Denn wer Anna und die Cecilia Reihe kennt, der weiß, dass das Ende einen nach mehr lechzen lassen wird. Aber ich konnte einfach nicht wiederstehen und musste es lesen.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Die Farbgestaltung ist wunderschön und auch das sachte Element auf dem Kleid ist bezaubernd. Das Cover lässt gut erahnen, was ein Bestandteil der Geschichte ist. Zumindest interpretiere ich es so.

Der Schreibstil war wie gewohnt sehr locker, leicht aber fesselnd. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Cecilia, aber auch Sichten anderer Charaktere bekommen wir zu lesen. Das ermöglicht uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, auch wenn der zweite Band ein  bissl her ist. Der rote Faden wird auch hier weitergeführt. Schmerzhaft war das Ende vom letzten Teil und schmerzhaft ging es auch gleich weiter. Ich fühlte mit allen Beteiligten, vor allem aber mit Cecilia. Ihr Schmerz brachte mich zum weinen. Sie musste einiges verkraften und fraß ihren Kummer in sich rein. Cecilia versucht die Starke zu sein und lässt keine Schwäche zu. Leider verliert sie dadurch die Realität und “das Richtige” aus den Augen. Sie vertraut Niemanden, vor allem keinen Prinzen aus Europa.

Elias hat es nicht leicht. Während Cecilias Familie ihn in Amerika aufnimmt und ihn für keinen Verräter hält, so ist er in ihren Augen genau das Gegenteil. Sie vertraut ihn nicht und lässt ihn das auch spüren. Und das bricht Elias regelrecht das Herz. Er möchte sie einfach nur halten und lieben. Doch genau das lässt Cecilia unter keinen Umständen zu.

Für mich existiert nur #TeamElias, von Anfang an. Noran war mir damals schon nicht geheuer und jetzt weiß ich auch warum. Im dritten Teil zeigt er seine verrückte Seite. Er liebt Cecilia und will sie zurück, koste es was es wolle. Auch wenn das bedeutet Krieg mit Amerika zu führen. Ihm ist jedes Mittel Recht.

Die Geschichte nimmt den Leser auf eine spannende und herzzereißende Reise mit. Cecilia muss mehrere schwere Entscheidungen treffen. Kann sie und vor allem will sie Elias vertrauen? Wie geht sie mit Noran um? Wird es Krieg geben? Fragen über Fragen.  Cecilia muss stets über sich hinaus wachsen.

Die Beziehung zu Elias ist einzigartig. Tief im inneren weiß sie, was sie für ihn empfindet. Doch ihr Verstand sagt ihr etwas anderes.

Auch mit dem dritten Band “Cecilia- Wenn die Nebel Feuer fangen” konnte mich Anna überzeugen. Für mich war es ein Abenteuer, welches niemals hätte enden sollen. Ich liebte die Geschichte und welche Emotionen sie bei mir hervorrief. Cecilia ist ein wirklich starker Charakter, welcher sich stets weiterentwickelt. Ich konnte nicht immer ihre Haltung gutheißen, aber jeder geht mit Trauer anders um. Die Handlung, das Setting und die restlichen Nebencharaktere waren sehr gut durchdacht und beschrieben. Es war ein wahrer Lesegenuss und ich freue mich jetzt schon auf den vierten Band.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: BoD
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.