2018 | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz von Hedy Loewe

April 2, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Hedy Loewe | Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz | Dystopie | 29.13.2018 | 598 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Jon Matthews und seine Frau Shay kehren gemeinsam nach Dignity One zurück. Sie wollen die Rebellion gegen das tyrannische Regime der Galaxie erneut entfachen. Aber das wird viel schwieriger als gedacht. Vor Ort erwartet sie ein Rebellenstützpunkt, der im Chaos zu versinken droht. Die Crew ist zerstritten und kurz davor auseinanderzubrechen. Genau das spielt ihren Feinden geradezu in die Hände – und dem Verräter, der sich im Verborgenen unter die Rebellen gemischt hat. Ein Mann, der alles dafür tun würde, um Shay zu besitzen… [Quelle]


Nachdem ich die ersten beiden Bände gelesen hatte musste der dritte unbedingt her. Die Autorin hat einen sehr interessanten und bildhaften Schreibstil. Sie zieht einen immer wieder mit ihrer fantastischen intergalaktischen Welt in seinen Bann. Es gab hier keinen Moment ohne Spannung, hier wird man auf eine spannende Reise mit Intrigen, Spionage, Leid sowie Liebe, Hass und Sehnsucht mitgenommen. Es war einfach großartig!

Jon Commandeur der Rebellen kehrt mit seiner Frau Shay zurück nach Dignity One. Beide sind nachdem Besuch bei ihrem Sohn auf dem Planeten Heritage froh, das sie ihn guter Obhut zu wissen und bereiten sich vor dem Regime das Handwerk zu legen. Doch der Gegner ist sehr mächtig und leider scheint es bei den Rebellen in der Abwesenheit von John einige Auseinandersetzungen gegeben zu haben. Deswegen muss er der Sache erstmal auf den Grund gehen bevor es los gehen kann.

Die Handlung geht hier gleich direkt ohne Pause weiter. Man wird quer durch die Galaxie geschickt, es gibt immer wieder Ortswechsel und so auch die Wechsel der Charaktere. So muss man ordentlich aufpassen um nichts zu verpassen. Warum? Weil es hier nicht nur die Erzählung um Jon und Shay gibt sondern auch diverse andere Nebenerzählungen. Es gibt hier also wieder allerhand zu erleben und auch ganz andere Charaktere stehen hier mal im Vordergrund. Also seid gespannt.

Wie ich bereits erwähnte war die Geschichte spannend, interessant und emotional. Ich hatte auch das Gefühl das hier konstant der Spannungsbogen gehalten wurden. Auch die Charaktere fand ich in diesem Buch hier sehr glaubwürdig beschrieben. Besonders Jon und Shay haben mir hier sehr gut gefallen. Beide haben eine tolle Entwicklung durchgemacht. Ich möchte auch nicht zu viel verraten daher lest es bitte selbst.


“Dignity Rising – Geteilter Schmerz” ist eine wirklich tolle Fortsetzung der Reihe. Dieser Band hier bietet eine spannende und abwechslungsreiche Handlung die mich bis zur letzten Seite fesseln konnte. Dazu kommen facettenreiche Charaktere die sich weiter entwickeln und so manch unvorhersehbares Geschehen was noch den gewissen Reiz bringt. Ich bin schon sehr auf den nächsten Teil der Reihe gespannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.