2020 | Kyss | Liebesromane | Rezensionen | rowohlt Verlag

Rezension: Duty & Desire – Verboten sinnlich (Duty&Desire-Trilogie, Band 2) von Tessa Bailey

März 21, 2020
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Tessa Bailey | Duty & Desire – Verboten sinnlich | Liebesroman | 18.02.2020 | 368 Seiten | Verlag: Rowohlt Verlag | Übersetzung: Christiane Meyer | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 9,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Die Polizeiakademie bereitet sie auf alles vor. Nur nicht auf die Liebe …
Jack Garrett ist nur wegen einer verlorenen Wette auf der Polizeiakademie. Cop zu werden ist für ihn keine Berufung, sondern eine Möglichkeit, Rechnungen zu bezahlen. Seine Nächte verbringt er damit, Erinnerungen in Alkohol zu ertränken und sich in One-Night-Stands zu verlieren. Niemand ahnt, warum er das tut, und genau so soll es bleiben. Manche Geheimnisse sind zu groß, zu dunkel, um sie zu teilen. Doch dann lernt er eines Abends eine irische Touristin kennen und ist sofort fasziniert von Katies offener, ehrlicher Art. Er raubt ihr noch am ersten Abend einen Kuss, ohne zu ahnen, welche Konsequenzen diese Begegnung haben wird … [Quelle]


Duty & Desire – Verboten sinnlich ist der zweite Teil der Trilogie. In jedem Band wird eine Liebesgeschichte von drei Absolventen der New Yorker Polizeiakademie erzählt, die dort auf in ihrem Traumberuf ausgebildet werden aber nicht auf die Liebe. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig sodass man einfach nur so durch die Seiten fliegt. Ich hatte das Buch eigentlich relativ schnell durch, weil ich es kaum aus der Hand legen konnte. Der erste Teil war schon echt süß, daher war ich gespannt wie es mir mit dem zweiten Band hier ergehen wird. Und ich muss sagen er war schon ein bisschen besser als der erste aber leider hatte ich am Ende ein wenig das Gefühl das es sich zog.

Ich bin ja jemand der wenig über die Cover schreibt außer sie hauen mich wirklich von den Socken, was hier bei der Reihe definitiv der Fall ist. Warum? Legt man alle drei Teile nebeneinander ensteht die New Yorker Skyline was wirklich toll aussieht!

Zur Geschichte, Jack haben wir bereits im ersten Teil etwas kennen gelernt. Für ihn sind Frauen nur Mittel zum Zweck und nur für gelegentliche One Night Stands gut. Mehr mit ihnen kann er sich durch seine schwierige Vergangenheit einfach nicht mit ihnen vorstellen. Doch dann trifft er eines Tages die Touristin Katie, von der er sich direkt hingezogen fühlt, und kein Geheimnis draus macht das er etwas von ihr will. Kurz darauf erfährt Jack das sie seine neue Trainerin fürs Schießen in der Akademie ist.

Zu den Protagonisten, Jack Garrett ist Rekrut bei der New Yorker Polizeiakademie. Er ist eher durch eine Wette mit seiner besten Freundin Danika dazu gekommen. Jack hat große Probleme und versucht diese mit regelmäßigen One Night Stands und viel zu viel Alkohol zu lösen. Was ihm so natürlich nicht so gelingt wie er gerne hätte. Man lernt ihn also als typischen Bad Boy kennen der es nicht geschafft hat über seine traumatische Vergangenheit zu bewältigen. Im laufe der Geschichte entwickelt sich Jack weiter und macht eine ordentliche Wandlung durch. Er wächst einen mit seiner humorvollen und ironischen Art sehr ans Herz.
Seine ordentliche Wandlung findet innerhalb einer Woche statt, der er sich ja unsterblich in Katie verliebt. Doch leider muss ich sagen das mir dies einfach zu schnell und zu unrealistisch war. Warum? Jemand der Jahre lang Alkoholabhängig war kann nicht von heut auf morgen sich so stark verändern. Vielleicht fällt es auch nicht ganz so stark auf da es nicht so oft erwähnt wurde, dennoch hat es mich ein wenig gestört.

Katie ist jemand den man sofort in sein Herz schließt. Man lernt sie zu Anfang als unsichere und schüchterne Touristin kennen die noch ihren eigenen Weg im Leben finden muss. Ich würde schon behaupten das sie das klassische Mauernblümchen ist und so der komplette Gegensatz zu Jack ist. Doch auch sie macht im laufe der Geschichte ne ordentliche Wandlung mit und wächst über sich heraus. Zum Schluss steht sie zu dem was sie in ihrem Leben machen will und setzt sich auch gegenüber ihren Vater durch.

In diesem Buch entsprechen die beiden Protagonisten den typischen  Klischee des Genre. Hier trifft der gängige Bad Boy mit Problemen auf das Mauerblümchen. Zwar ist hier das Rad nicht neu gedreht und nichts neues dennoch war es eine schöne Geschichte. Doch leider hatte ich das Gefühl das gerade am Ende sich die Geschichte etwas zog. Ich kann noch nicht mal genau sagen woran es genau lag nur habe ich das so empfunden.


“Duty & Desire – Verboten sinnlich” war ein toller Folgeband der Reihe. Dieser Roman war wieder mitreißend, unterhaltsam und gefühlvoll sodass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Zwischen den Protagonisten konnte ich die Chemie direkt fühlen und habe mit ihnen mit gefiebert. Die Autorin spricht hier zwei ernste Themen an, klar mag es in der Realität nicht so einfach sein wie hier dennoch regt es zum nachdenken an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: KYSS
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.