2019 | HarperCollins Germany | MIRA Taschenbuch | Rezensionen

Rezension: Long Night- Ich will nur dich! ( Big Rock 5) von Lauren Blakely

September 21, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Lauren Blakely |Long Night- Ich will nur dich!| 5.Teil der Big Rock Reihe | Erotischer Liebesroman | 19.08.2019 | 304Seiten | Verlag: MIRA Taschenbuch | Übersetzung: Tilly Johansson | Preis für TB / E-Book: 9,99 / 8,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Was passiert, wenn ein heißer Playboy sein Herz verliert?
Mein Leben ist eigentlich verdammt perfekt. Ich schraube in meiner Werkstatt an exklusiven Custom Cars, habe ab und zu einen One-Night-Stand und keine großen Sorgen. Bis Henley Rose auftaucht, eine feurige Brünette aus meiner Vergangenheit, von der ich schon immer mal wissen wollte, was ihren Motor zum Schnurren bringt. Das Problem dabei: Henley ist meine größte Rivalin. Und jetzt sind wir gezwungen, jeden Tag gemeinsam an dem wichtigsten Projekt meiner Karriere zu arbeiten. In einer langen Nacht in der Werkstatt passiert es dann: Ich vernasche sie. Auf der Motorhaube eines Sportwagens. Und damit fangen die Probleme richtig an. Denn mit seiner größten Konkurrentin zu schlafen ist schon gefährlich – sich dann unsterblich in sie zu verlieben, aber noch viel mehr! [Quelle]


Die Autorin ist keine Unbekannte für mich. Ich durfte schon ein paar ihrer Werke lesen. Die „Big  Rock“ Reihe war von der ersten Seite an sehr amüsant. Jedes einzelne Buch der Reihe brachte mich  zum lachen. Daher musste ich unbedingt den nächsten Teil „Long Night“  lesen.

Das Cover gefällt mir aufgrund seiner herausstechenden  Farbe und Schlichtheit sehr gut.  Es passt mit seinem einfachen Design sehr gut zu den anderen Teilen der Reihe. Der Schreibstil  der Autorin war wie immer sehr locker, leicht und humorvoll. Daher hatte ich keine Probleme der  Story zu folgen.

Der Einstieg in die Geschichte viel mir wieder sehr leicht. Laurens Schreibstil- locker, leicht und voller Witz und Charme- nahm mich von der ersten Seite ein. Schnell verlor ich mich in der Geschichte rund um Henley und Max.

Max und Henley haben eine gemeinsame Vergangenheit. Henley arbeitete damals für Max in seiner Werkstatt. Durch einen Fehler verlor Henley ihre Stelle und ihre Wege trennten sich. Einige Jahre später begegnen sich beide wieder. In ihnen brodelt es gewaltig. Kappten sie zwar ihre beruflichen Wege, so blieben aber die Gefühle füreinander weiter bestehen. Jetzt stehen sie sich wieder gegenbüber und müssen sich ihren Gefühlen stellen. Leichter als gesagt, wenn man auch noch für ein Projekt zusammen arbeiten soll.

Wie immer war es ein schönes Lesevergnügen. Dennoch muss ich gestehen, das mir bei “Long nIght” das gewisse Etwas gefehlt hat.

Henley ist eine talentierte, gutaussehende, kluge Frau. Sie kämpft sich als Mechanikern in einer Männerwelt durch und das mit Erfolg. Sie hat sich im Laufe der Jahre einen Namen gemacht und hat für die Zukunft große Pläne. Ob Max da eine Rolle spielen wird? Wer weiß!

Max ist ein netter Kerl und hervorragender Car Customer. Er ist charmant, humorvoll, weiß genau was er will. Sein Ego ist riesengroß. Nur gegenüber Henley hat er seine Zweifel. Spielt sie ihn nur was vor? Beim jeden Aufeinandertreffen merkt man diesen Zweifel. Nur sehr langsam fängt er an ihr zu Vertrauen.

Beim Lesen hätte ich mit einem größeren Fight der beiden gerechnet. Versteht mich nicht falsch, ich fand die Geschichte toll, aber wie bereits erwähnt, fehlte mir das gewisse Extra. Etwas was die Geschichte besonders macht und herausstechen lässt.

Henley wirkte von außen ziemlich taff und man hätte vermuten können, dass sie so richtig dieZicke heraushängen lassen würde. Aber zu meiner Überraschung war sie ziemlich zahm.

Hier hätte die Autorin beide ein wenig mehr zappeln lassen können. Aber schon früh hörte ihr Schlagabtausch auf (der in meinen Augen sehr flach war). Das nahm der Geschichte die Spannung. Schade eigentlich.

Dennoch war es eine gute Geschichte. Henley und Max Story bescherten mir ein paar schöne Lesestunden. Gut fand ich auch, dass die alten Charaktere der anderen teile eng mit einander verbunden sind und somit auch im aktuellen Teil auftauchen. Schade, dass die Geschichte ein wenig Flach rüber kam. Hätte mir einen größeren Fight zwischen den beiden gewünscht, immerhin sind sie Konkurrenten .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert/ PicsArt
Cover: MIRA Taschenbuch
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.