2019 | Liebesromane | New Adult | Piper Verlag | Rezensionen

Rezension: Because of Lila – Füreinander bestimmt (Sea Breeze Meets Rosemary Beach, Band 2) von Abbi Glines

August 15, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Abbi Glines | Because of Lila – Füreinander bestimmt | 2. Teil der Reihe | Liebesroman | 01.02.2019 | 288 Seiten | Verlag: Piper Verlag | Übersetzung: Heidi Lichtblau | Preis für TB / E-Book: 10,- / 8,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Lila Kate Carter hat es satt, als gefühlskalt zu gelten. Noch mehr hat sie Cruz Kerrington satt, der seit der Schulzeit mit ihrem Herzen spielt. Sie lässt ihre Heimatstadt hinter sich, um neu anzufangen. Im Küstenstädtchen Sea Breeze lernt sie den attraktiven Eli Hardy kennen und erlebt mit ihm einen heißen One-Night-Stand. Mit Eli fühlt Lila sich stark und frei, doch er scheint einer alten Liebe nachzutrauern. Und dann ist da ja noch Cruz, der Lila immer stärker vermisst. Für sie will er sich ändern und eine Beziehung wagen. Lila muss sich entscheiden, wem sie ihr Vertrauen schenkt. [Quelle]


Dies ist der zweite Teil der Crossover Reihe von Abbi Glines. Hier wird die Geschichte um Lila Kate und Cruz Kerrington erzählt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wieder einmal gut. Dieser war angenehm locker und flüssig. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lila, Eli und Cruz erzählt. So konnte man sich sehr gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen. Der Einstieg der Geschichte viel mir bei diesem Band viel leichter als im ersten Teil. Die Geschichte um diese drei Charaktere hat mich relativ schnell in seinen Bann gezogen. Die Geschichte war sehr süß und interessant gestaltet und machte Lust auf mehr. Doch leider, auch wenn er mir besser gefällt, gab es etwas was mich störte. Der Verlauf der Geschichte war echt gut aber irgendwie hatte ich das Gefühl das die Charaktere irgendwie auf der Strecke blieben.

Zur Geschichte, Lila Kate will es allen und besonders Cruz Kerrington beweisen, für den sie schon seit Jahren Gefühle hegt. Doch dieser macht sich andauernd über sie lustig und verspottet sie. Als Cruz sie wieder einmal im betrunkenen Zustand beleidigt reicht es ihr endgültig. Sie als Miss Rühr-Mich-Nicht-An und Eisig zu bezeichnen das niemand ihr gerne zu nah kommt geht einfach zu weit. So nimmt sie sich vor auf Reisen zu gehen und ihr neues Ich zu finden. Dabei kehrt sie Rosemary Beach den Rücken und zieht nach Seabreeze. Dort lernt sie Eli Hardy kennen und verbringt mit ihm eine Nacht sie sie alle Probleme erstmal vergessen lässt. Auch wenn Eli der perfekte Partner für sie wäre kann sie sich nicht auf ihn einlassen…denn ihr Herz schlägt noch für jemanden anderen. Und dann steht plötzlich Cruz vor ihr. Dieser hat mitbekommen das sie aus Rosemary Beach weg gegangen ist. Cruz wurde nun klar was er wirklich will und zwar Lila Kate. Doch dies leichter gesagt als getan, denn muss er erstmal Lilas Vertrauen zurück gewinnen.

Zu den Charakteren, Lila Kate Carter gilt seit ihrem ganzen Leben als anständiges Mädchen das nie irgendwelche Risiken eingehen würde. Dazu kommt noch das einige sie sogar als Gefühlskalt bezeichnen. Sie hat damit ganz schön zu kämpfen und möchte viel spontaner werden. So beschließt sie die alte “Lila Kate” hinter sich zu lassen und nun ihr neues ich finden. Ich konnte sie sehr gut verstehen. Sie ist ein wirklich nettes und liebevolles Mädchen das auch gern gesehen werden möchte. Sie ist verantwortungsbewusst und auch wenn sie noch nicht weiß was sie im Leben machen will, nimmt sie es selbst in die Hand.

Cruz Kerrington hätte ich am liebsten des öfteren geschüttelt und das sehr ordentlich. Was Lila an ihm findet weiß ich wirklich nicht. Cruz ist ganz sein Vater auch wenn dieser dies gar nicht gern hört. Er lässt bei den Frauen wirklich nichts anbrennen und ist noch dabei ziemlich arrogant und egoistisch. Klar er ist jung will sein Leben auskosten, weil er in die Fußstapfen von seinem Vater treten soll. Deswegen schlägt er ja so über die Strenge. Man hat zeitweise echt das Gefühl das nur an sich und seinen Frauengeschichten interessiert ist. Dadurch wirkt Cruz ziemlich oberflächlich. Natürlich lernt man ihn im laufe der Geschichte etwas besser kennen dennoch hatte ich nicht das Gefühl das er greifbar für mich wäre.

Eli Hardy kennt man ja bereits aus dem ersten Band. Er hätte viel besser zu Lila gepasst als Cruz, denn dieser war liebevoll und aufmerksam ihr gegenüber. Aber auch er hatte noch etwas zu kämpfen und wäre jetzt offen für etwas neues. Ich hoffe sehr das er noch seine Geschichte und sein Glück findet, er hat es wirklich verdient.

Ich bin wirklich zwiegespalten bei dieser Geschichte. Einerseits ist sie wirklich süß und die Handlung gefiel mir auch aber einerseits hatte ich auch das Gefühl das etwas fehlte. Ich könnte jetzt aber auch nicht mal beziffern was genau. Zwischen Lila und Cruz ist ein Hin und Her mal wirkt es fesselnd und manchmal trieb es nur so vor sich hin. Aber auch an Tiefe hätte ich mir mehr gewünscht. Besonders als die große Wendung kam hatte mir viel versprochen doch leider wurde dies in meinen Augen viel zu einfach gelöst.

“Because of Lila – Füreinander bestimmt” lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits fand ich den Verlauf der Geschichte toll, andererseits hätte ich mir gerne mehr Tiefe gewünscht. Auch Cruz vom Charakter konnte mich nicht hundertprozentig von sich überzeugen. Ich hatte einfach das Gefühl da fehlte etwas, da wäre ein zweiter Band ganz gut gewesen. Ansonsten war es eine schöne Geschichte für zwischen durch und ich hoffe sehr das noch weitere Folgen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Piper Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.