2019 | Forever by Ullstein | Liebesromane | Rezensionen | Romance

Rezension: The One Real Man (Love and Order 3) von Piper Rayne

August 6, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Piper Rayne | The One Real Man | Der 3. Teil der Love and Order Reihe | Romance | 03.06.2019 | 304Seiten | Verlag: Forever by Ullstein | Übersersetzung: Cherokee Moon Agnew  | Preis für TB / E-Book: 12,- / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.   

Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in den Zeiten von Tinder, Netflix und „chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden. 
Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt. [Quelle]


Nachdem ich die ersten beiden Bände regelrecht verschlungen habe musste der letzte her. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte von Hannah und Roarke, denn diese schienDer Schreibstil hat mir auch hier wieder sofort gefallen, denn dieser war locker und flüssig. Kaum hatte ich das Buch angefangen konnte ich es nicht mehr weg legen so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen. Das Autorinnen Duo hat es geschafft mich von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar zu unterhalten. Es gab viele schöne Szenen die mich laut auf Lachen ließen oder zum Schmunzeln brachten.

Zu den Protagonisten, Hannah Crowling ist eine außerordentliche starke Persönlichkeit die weiß was sie will. Sie ist ein herzlicher und liebevoller Mensch und ist immer für andere da. Aber dann gibt es noch da die andere Seite von ihr. Sie ist auf Roake nicht gut zu sprechen und mehr als wütend auf ihn. Denn er hat ihren Ex-Mann bei der Scheidung vertreten und ist Schuld daran das sie die Hälfte ihres Vermögens abgeben musste. Hannah hat daran immer noch zu knabbern und dennoch würde sie sich gerne, auf der anderen Seite, an ihn schmiegen und in die Haare krallen. Das sorgt bei ihr für ein gewisses Gefühlschaos. Sie weiß einfach nicht wie sie damit umgehen soll. Die selbstbewusste Hannah Crowling ist deswegen verunsichert und genau das macht sie so sympatisch.

Roake Baldwin ist ganz anders als es scheint. Natürlich lernt man ihn in den Vorgängern ab und an als arroganten Kerl kennen aber blickt man hinter diese Fassade erkennt man viel mehr als das. Nach außen zeigt er sich als arroganter, kalter und selbstsicherer Scheidungsanwalt, der sich mit seiner Art keine Freunde macht und am liebsten zum Teufel jagen würde. Doch im laufe der Geschichte erfährt man mehr über ihn und seinen Werdegang. Er ist so komplett anders als ich erwartet habe. Durch einen Deal bekommt er Hannah dazu mit ihm auszugehen und ihn besser kennen zu lernen. Und es war toll ihn kennen zu lernen, er ist ein liebevoller, charmanter und großzügiger Kerl den man einfach nur lieben muss. Große Klasse!

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten. Ich bin sehr traurig von dieser Reihe Abschied zu nehmen, diese drei Bände sind alle für sich stimmig und haben mir wunderbare Lesestunden beschert. Ich möchte keines davon mehr missen. Alleine die Idee hier mit den fünf Gefallen fand ich echt Zucker. Gerade durch diese kommen sich die beiden näher. Roake kann Hannah sein privates Umfeld zeigen und das er jemand ist auf den man sich verlassen kann. Nach und nach merkt man das Hannah ihren Schutzpanzer aufgibt und sich auf etwas neues einlässt. Natürlich kann sie die Angst betrogen zu werden nicht so leicht hinter sich lassen und versaut sich dadurch etwas. Roake ist daran aber nicht gerade unschuldig da dieser ihr etwas verheimlicht. So müssen sie beide an sich arbeiten und schlussendlich muss Roake sie davon überzeugen das er der richtige ist. Der Epilog macht neugierig auf die nächste Reihe, den diese lernen wir kurz schonmal kennen. Ich bin natürlich nun richtig neugierig und erwarte diese nun sehnsüchtig.

“The One Real Man” ist ein gelungener Abschluss dieser Reihe der mich mehr als nur begeistern konnte. Er war überraschen, humorvoll und manchmal etwas frustrierend aber genau diese Mischung macht ihn in meinen Augen so besonders. Dieses Buch bzw die ganze Reihe hat mir unvergessliche Lesestunden bereitet und mich wunderbar unterhalten. Ich habe hier eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mitgemacht. Emotional und Gefühlvoll bis zur letzten Seite, einfach große Klasse. Zudem bin ich nun neugierig auf die neue Reihe die demnächst erscheint!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.