2019 | Jugendbücher | Liebesromane | Oettinger Verlag | Rezensionen

Rezension: Nayra und Jo: Der Beat einer Liebe von Anke Weber

Juni 27, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Anke Weber | Nayra und Jo: Der Beat einer Liebe | Jugendbücher | 15.04.2019 | 320 Seiten | Verlag: Oetinger Verlag | Übersetzung: Ute Mildt | Preis für TB / E-Book: 10,- / 7,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Wenn dein Herz Pogo tanzt.
Es ist der Sommer der Festivals. Nayra und Jo begegnen sich auf dem Marschland beim Gig ihrer Lieblingsband – sie stoßen mit ihren Köpfen zusammen und in ihren Herzen sprühen die Funken. Beide verbringen einen wunderbaren Tag zusammen und wollen sich unbedingt wiedersehen. Doch dann wäscht ein Sommergewitter Jos Nummer von Nayras Arm … Nayra macht sich auf die Suche nach Jo, Jo sucht Nayra. Und so beginnt eine mitreißende Sommer-Lovestory von zweien, die sich finden, verlieren und immer wieder knapp verpassen. Schaffen sie es bis zum Happy End? [Quelle]


Das Cover und der Klappentext machte mich neugierig auf das Buch sodass ich es gerne lesen wollte. Dies ist auch mein erstes Buch der Autorin und wird wahrscheinlich auch nicht das letzte sein. Ich muss ehrlich gestehen das ich noch nie auf ein Musikfestival war. Trotzdem wurde mir das Gefühl live mit dabei zu sein sehr gut vermittelt. Die Autorin hat einen einnehmenden und bildlichen Schreibstil und hat auch die anbahnenden Gefühle dieser jungen Liebe sehr gut rüber gebracht. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert, gelacht und gelitten z.B. als die Telefonnummer von Jo von Nayras Arm verschwand. Ahhh ich hätte schreien können! Das kann es doch nicht jetzt gewesen sein. Aber wie es in guten Geschichten so ist treffen sie sich auch wieder. Die Geschichte selbst wird abwechselnd aus der Sicht von Nayra und Jo erzählt, so konnte man sich sehr gut in die beiden Charaktere und ihre Gefühle hineinversetzen.

 

” Wir sind Wiese. Wir sind Himmel. Wir sind Sterne. Wir. Sind. “ (Im Buch S. 37)

 

Zu den Protagonisten, Nayra war mir gleich zu Anfang sehr sympatisch. Sie ist ein sehr lebensfrohes und offene junge Frau die gerne Musik hört. Diese Leidenschaft teilt sie mit Jo der auch für die Musik lebt. Auch er war mir sehr sympatisch und mochte ihn sehr gerne. Er ist der Typ Mann der einfach toll ist. Er ist humorvoll, geduldig und vor allem liebevoll zu Nayra. Ich fand das die beiden perfekt zusammen passten. Von der ersten bis zur letzten Seite fiebert und lacht man mit den beiden Protagonisten und ihren Freunden mit.

Besonders hat mich mitgenommen das alle auf Nayra und Jo eingeredet haben das diese Begegnung die sie miteinander hatten nichts weiter war. Man hat gleich gespürt das es zwischen ihnen eine ganz besondere Verbindung gab und diese wurde einfach schlecht geredet. Aber das war nur so mein Gefühl. Natürlich meinen es die Freunde gut und wollen nur das beste für einen dennoch haben sie keine Ahnung was Nayra und Jo fühlen. Da hätte ich gerne den ein oder anderen geschüttelt. Besonders hat mir aber die Entwicklung von Nayra im Buch gefallen. Sie muss sich über einige Dinge im Leben klar werden was sie gut hin bekommt.

“Nayra und Jo: Der Beat einer Liebe” ist ein schönes sommerliches Buch mit viel Sonne, Musik und Festivalstimmung! Euch erwarten hier sympatische Charaktere sowie eine herzzerreißende Liebesgeschichte die zum träumen einlädt. Ich kann euch diese Geschichte nur weiter empfehlen! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang/  PicsArt
Cover: Oetinger Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.