2019 | Rezensionen | Romance Edition | Romantic Suspense

Rezension: R.I.O.S.- Riskanter Verdacht von Michelle Raven

März 24, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Michelle Raven | R.I.O.S.- Riskanter Verdacht | Romantic Suspense | 08.03.2019 | 260 Seiten | Verlag: Romance Edition | Preis für TB: 12,99 / E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon |*Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Als Cassandra Tilden von einer Hilfsmission im Ausland zurückkehrt, ist ihr Bruder Joshua spurlos verschwunden. Der Journalist war einem Skandal auf der Spur, dessen Enthüllung um jeden Preis verhindert werden soll. Da Cass allein nicht weiterkommt, bittet sie die Sicherheitsfirma R.I.O.S. um Hilfe.

NGA-Agent Joe Spade übernimmt den Fall zuerst nur zögernd; seine frühere Begegnung mit der toughen Cass in Afghanistan hat er noch allzu gut in Erinnerung. Obwohl er versucht, Abstand zu halten, kann er die Anziehung zwischen ihnen bald nicht mehr leugnen. Doch nicht nur Verlangen lodert zwischen ihnen. Auch die Gefahr, in der sie schweben, wird immer spürbarer, je mehr Informationen sie zu dem Fall ausgraben. Nach einem tragischen Zwischenfall wird Joe klar, dass es längst nicht mehr nur um Joshuas Leben geht, sondern auch um das von Cass – und er ist der Einzige, der sie beschützen kann. [Quelle]


Ich habe das Cover gesehen und das Cover hat mich gesehen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir fühlten uns  sofort zueinander hingezogen. Auch der Klappentext versprach großes. Romantic Suspense- Normalerweise bin ich  kein Thriller Fan, aber gepaart mit einer Prise (oder auch Schaufel xD) Romantik, ist es auch für mich ein wahrer  Lesegenuss.

Das Cover finde ich überaus gelungen und es passt sehr gut zu der Geschichte. Beim  Anblick des männlichen  Models muss ich regelrecht sabbern. Seine Augen haben es mir besonders angetan. Aber nicht nur das  Covermodel gefällt mir gut, sondern auch der Farbverlauf sowie die Schriftart. Alle Elemente passen gut  zusammen und lassen zumindest in mir schon ein wenig Spannung aufkommen.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es für mich das erste Buch der Autorin war- aber bestimmt nicht das  letzte. Der Schreibstil von Michelle Raven war sehr flüssig und leicht. Ich hatte daher keine Probleme der  Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze hauptsächlich aus der Sicht von Joe und Cassandra, aber wir  bekommen auch einen Einblick in die Gedanken und Gefühle von Joshua

Darum geht es. Cassandra kommt nach ihrem Auslandsaufenthalt zurück nach Hause und muss feststellen, dass  ihr Bruder Joshua nicht auffindbar ist. Sie macht sich große Sorgen um den Journalisten und wendet sich  hilfesuchend an die Sicherheitsfirma R.I.O.S. Red, der Leiter der Firma, stellt ihr den NGA- Agent Joe zur Seite.  Zusammen machen sie sich auf die Suche nach ihrem Bruder und je weiter sie Graben, desto gefährlicher wird es  für sie…..

Der Einstieg in die Geschichte viel mir sehr leicht. Man erfährt am Anfang ein wenig über Joshua und seine letzten  Stunden bzw. Taten vor seinem verschwinden. Ich war sofort begierig darauf zu erfahren, warum er letztendlich  entführt wurde und vor allem wie es ihm geht.

Kurz darauf lernen wir seine Schwester Cassandra kennen. Wir erfahren etwas über ihren Job und ihre Beziehung  zu ihrem Bruder. Ich mochte Cass auf Anhieb sehr gerne. Sie scheint eine gutherzige und taffe Frau zu sein, die ihr  Herz definitiv am richtigen Fleck hat. Sie liebt ihren Bruder über alles und würde auch alles für ihn tun. Auch Joe  war mir gleich sehr symphatisch. Er hat schon einiges erlebt und musste einen herben Schlag ertragen, der ihm immer noch zu schaffen macht und ihn deswegen nicht so agieren lässt wie er will. Aber dennoch macht er das  beste aus seiner Situation.

Joe und Cassandra bilden ein super Gespann. Sie haben sich vor geraumer Zeit bei einer Mission in Afghanistan  kennengelernt und hatten ihre Differenzen. Doch nun nähern sie sich immer mehr an. Zwischen ihnen sprühen nur  so die Funken. Beide versuchen immer wieder auf Abstand zu gehen und sich auf die Suche nach Joshua zu  konzentrieren. Aber irgendwann scheitert dieser Versuch und sie geben sich ihren Gefühlen hin.

Die Suche nach Joshua ist wirklich sehr spannend. Nach und nach kommen immer mehr Einzelheiten ans Licht  und man erahnt langsam, an was für einer Story der Journalist gerade arbeitet. Im Verlauf der Geschichte gibt es  einen kleinen Spannungsabbau, der alles ein wenig langatmig erscheinen lässt. Aber zum Ende hin wird es wieder  spannend und man fiebert den Ende entegegen.

Mit „R.I.O.S.- Riskanter Verdacht“ nahm mich die Autorin mit auf eine spannende und knisternde  Suche. Die Charaktere wirkten auf mich sehr authentisch und gut beschrieben. Auch wenn es  zwischendurch ein klein wenig langatmig war, so wurde es zum Ende hin wieder richtig spannend.  Die Ereignisse überschlugen sich und man wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht. Die Mischung  aus Spannung und knisternde Leidenschaft gefiel mir sehr gut und bescherte mir einige schöne  Lesestunden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: Romance Edition
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.