2019 | Carlsen Verlag | Coming of Age | Impress

Rezension: Rhythm and Love: Nele und Kevin von Sophie Fawn

Februar 26, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Sophie Fawn | Rhythm and Love: Nele und Kevin | Der 3. Band der Reihe | Coming of Age | 07.02.2019 | 321 Seiten | Verlag: Impress | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Nele und Kevin – ein Paar, wie es unterschiedlicher nicht sein könnte. Sie Krankenschwester, er Rockstar. Da ist es nicht immer leicht, einen Mittelweg zwischen Neles bodenständigem und Kevins wildem Leben zu finden. Als der Star-Gitarrist die Chance erhält, Jurymitglied in einer erfolgreichen Castingshow in den USA zu werden, scheinen sich ihre Wege endgültig zu trennen. Doch gerade als beide glauben, ihre Liebe für immer verloren zu haben, zwingen unerwartete Ereignisse Kevin zu einer Entscheidung. Was zählt wirklich für ihn? Der Glanz der Rockstar-Welt oder die wahre Liebe…? [Quelle]


Wer Geschichten über Rockstars liebt, sollte unbedingt die „Rhythm and Love Reihe“ von Sophie Fawn lesen. Nach  den Paaren David & Luna sowie Sammy & Jayden geht es im dritten Band der Reihe um Nele & Kevin, die ja keine  Unbekannten für uns sind, da sie in den anderen Bänden auch schon vorkamen.

Das Cover finde ich wieder sehr passend gewählt. Mir gefällt die Farbe, es harmoniert perfekt mit den anderen  beiden Bänden der Reihe und ergibt für mich ein schönes Gesamtbild. (Band 1 erscheint demnächst als Print und  wird bestimmt sehr schön in meinem Regal aussehen. )

Der Schreibstil war wie immer sehr locker und leicht geschrieben. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte  zu folgen. Im Gegenteil, die Seiten flogen nur so dahin und leider war die Geschichte schneller zu Ende als ich  dachte. Aber sowas passiert bei guten Büchern nunmal. Erzählt wird die Story aus der Sicht von Nele und Kevin,  was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Darum geht es. In der Geschichte geht es um die Krankenschwester Nele und dem Rockstar Kevin, die schon seit  langem ein Paar sind, sich lieben, vertrauen und einander kennen. Ihr Leben ist nicht immer einfach, aber dennoch  versuchen sie alles zu meistern. So wollen sie sich jetzt den Traum von der ersten eigenen Wohnung erfüllen.  Jedoch wird ihr Wunsch durch neue Ereignisse ein wenig durcheinander gebracht. Nele darf an einer  Weiterbildung teilnehmen und auch für Kevin öffnen sich neue Tore, als er als Jurymitglied für eine Castingshow  in den USA ausgewählt wird. Natürlich möchten beide die ihnen gebotenen Chancen nutzen, auch wenn dies  bedeutet, sich kaum zu sehen.

Kann ihre Liebe diese Entfernung überleben?

Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen. Gleich von der ersten Seite an, hatten mich Nele und Kevin in  ihren Bann gezogen und daher flogen die Seiten nur so an mir vorbei.

Nele ist die Bodenständige von beiden. Neben ihren Wunsch sich stets weiterzubilden, möchte sie auch für ihren Lebensunterhalt alleine aufkommen. Sie hatte es nicht immer leicht in ihren Leben. (Sorry wenn ich das jetzt sage,  aber ihre Mutter ist schon ein egoistisches Biest. )Gott sei dank hat sie Kevin, dessen Familie und ihre Freunde. Sie  geben ihr halt und sie fühlt sich bei ihnen geborgen. Nele hat ein Herz aus Gold, was man in der Geschichte durch ihren kleinen Patienten sehr gut mitbekommt.

Kevin, der Gitarren Rockstar. Er liebt sein Leben und Nele und möchte auch mit ihr seine Zukunft verbringen. Für  ihn wäre es kein Problem Nele finanziell mehr zu unterstützen. Die Möglichkeit als Jurymitglied zu fungieren ist für ihn eine große Chance, die er gerne wahrnehmen würde.

Eigentlich könnte man jetzt hier sagen „Ach, die beiden sind so ein süßes Paar, nichts könnte ihre Verbindung  erschüttern“. Aber dann wäre die Geschichte ein wenig fahde und uninteressant.Daher gibt auch in dieser Story  eine Wendung, eine Aneinanderreihung von Missverständnissen, die die ganze Beziehung zum kippen bringt. Die  lange Trennung tut ihnen auf Dauer auch nicht wirklich gut.

Während des Lesens habe ich hauptsächlich mit Nele mitgelitten, denn hätte Kevin in einer bestimmten Situation  (möchte hier nicht allzu viel verraten xD) anders reagiert und wäre auf Nele zugegangen, dann wäre wirklich alles  anders gekommen. Es hätte kein Drama gegeben und ihre Beziehung wäre noch intakt. So mussten beide eine  schwere Phase durchmachen, in der Nele besonders die Unterstützung ihres Freundes hätte gebrauchen können.

Der Weg bis sie wieder zueinander gefunden haben, dauerte und war nicht sehr leicht. Aber Kevin erkannte was er  wirklich wollte und zeigte Einsatz.

Auch mit dem „Rhythm and Love: Nele und Kevin“ konnte mich die Autorin Sophie Fawn wieder  begeistern. Nicht nur die Hauptprotagonisten waren mir auf Anhieb symphatisch, auch die  Nebencharaktere, die wir aus den ersten Bänden kennen, sind mit ans Herz gewachsen. Die  Geschichte war süß, herzzerreißend und man hofft einfach nur auf ein Happy End. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert/Picsart
Cover: Impress
Hummel Wertung per Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.