2018 | Liebesromane | Lieblingsbücher | Lieblingsreihe | Piper Verlag | Rezensionen

Rezension: Diamonds for Love- Betörende Blicke von Layla Hagen

Februar 24, 2019
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Layla Hagen |Diamonds for Love- Betörende Blicke | 6. Teil der Reihe  | Liebesroman|  04.12.2018 | 320 Seiten |Übersetzung: Vanessa Lamatsch |Verlag: Piper Verlag | Preis für TB / E-Book: 10,00 / 8,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Wenn dein Herz in Flammen steht

Alice Bennett weiß, dass Nate Becker tabu ist, schließlich ist er der beste Freund ihres ältesten Bruders. Schon als Teenager fand sie den gut aussehenden Nate unwiderstehlich, und ihn nach all den Jahren wiederzusehen sorgt bei ihr für heftiges Herzklopfen. Was als heiße Liaison beginnt, könnte die große Liebe werden. Aber dann erfährt Nate, dass er in zwei Wochen in das ferne London ziehen soll, um seinen Traumjob in einer Fernsehproduktionsfirma anzutreten. Steht ihnen ihre letzte gemeinsame Nacht bevor? [Quelle]


Sehnsüchtig hatte ich auf den nächsten Band der Diamonds for Love Reihe gewartet. Ich bin nach und nach dem  Bennett Clan verfallen und freue mich immer wieder aufs neue darauf, ein weiteres Familienmitglied und dessen  Geschichte näher kennenzulernen. Das Cover ist wie schon bei den anderen Teilen sehr schlicht und bis auf die  Farbe gleich mit den anderen Büchern. Auch der Schreibstil hat mir wie immer sehr gut gefallen. Er war sehr locker und leicht. Erzählt wird das Ganze aus  der Sicht von Alice und Nate, was uns einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt. Auch in diesem  Teil der Reihe, sind die anderen Familienmitglieder wieder präsent.

Darum geht es. Schon seit ihrer Jugendzeit steht Alice Bennett auf den besten Freund ihres ältesten Bruder. Für sie  eine Schwärmerei aus der nicht mehr werden darf /kann. Nach langer Zeit sehen sich Nate und Alice auf einer  Familienfeier wieder und können den Blick nicht voneinander abwenden. Zwischen ihnen knistert es gewaltig und  da keiner der beiden sich gegen seine Gefühle wären will, beginnen sie eine Liaison. Doch diese hat ein  Ablaufdatum, da Nate nach London ziehen wird um dort seinen Traumjob in einer Fernsehproduktionsfirma anzutreten.

Können beide einen klaren Schlussstrich unter dieser Sache setzen? Oder sind ihre Gefühle so stark, dass sie eine  Beziehung wagen?

Alice Bennett ist keine Unbekannte. Bereits in den vorangegangenen Teilen konnten wir sie kennen- und lieben  lernen. Sie war mir damals schon sehr symphatisch und ich habe ihrer Geschichte entgegengefiebert. Alice ist eine  erfolgreiche, junge Frau und besitzt mehrere Restaurants. Zusammen mit ihrem Bruder Blake  eröffnet sie demnächst ihr nächstes Geschäft mit einer Bar. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Da kommt  Nate genau zur richtigen Zeit. Er hat eine gute Marketing Idee, mit der das Geschäft und sie als Person noch  bekannter werden. Nate unterstützt und hilft Alice wo er nur kann.

Das Beide Gefühle füreinander haben, spürt man vom ersten Augenblick an. Beim Lesen selbst konnte ich spüren,  dass die Luft um sie herum knistert und das sie sich anziehend finden.

Im Gegensatz zu den anderen Teilen, fand hier kein allzu großes Drama am Ende statt. Die ganze Geschichte war  harmonisch aufgebaut. Man konnte eine schöne Liebesgeschichte sehen, die nach und nach immer intensiver  wurde. Das Problem was gerne zum Ende hin kommt, war sehr klein und löste sich schnell auf.

Ich finde es wirklich toll, wie die Autorin alle Familienmitglieder in die aktuelle Geschichte miteinbaut. So erfährt  der Leser vielleicht noch das ein oder andere über sein Lieblingspärchen.

Auch mit „Diamonds for Love- Betörende Blicke“ konnte mich die Autorin Layla Hagen wieder  überzeugen. Ich liebe ihre Reihe über den Bennett Clan sehr. All ihre Charaktere haben Charme  und waren mir auf Anhieb symphatisch. Die Geschichte von Alice und Nate verlief anders als die  von ihren Geschwistern. Diese hier war von Anfang an sehr harmonisch aufgebaut und ohne  großem Drama. Es war eine wirklich schöne Liebesgeschichte zum dahinschmelzen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Bennett.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / Picsart
Cover: Piper Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.