2018 | Carlsen Verlag | Coming of Age | Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen

Rezension: Durch Magie erwacht (Die Magie-Reihe 1) von Christina M. Fischer

Dezember 26, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Christina M. Fischer | Durch Magie erwacht | Fantasy | 31.05.2018 | 322 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für TB / E-Book: 12,99 /3,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

**Wie der Phönix aus der Asche…**
Die 23-jährige Magiestudentin Mel hat es bis jetzt erfolgreich vermieden, den für sie zuständigen Hexenmeister aufzusuchen. Denn Ash Bradak gilt als unnachgiebig und unnahbar. Nun aber muss sie ihm beichten, dass sich das Drachenei, das sie für ihre Prüfung pflegen sollte, in Flammen aufgelöst hat. Der rothaarige Hexenmeister mit den Augen einer Raubkatze scheint wenig begeistert, als er erfährt, dass stattdessen eine Phönixkönigin aus der Asche auferstanden ist und in der Stadt ihre Spuren hinterlässt. Notgedrungen begeben sich Mel und Ash schließlich zusammen auf die Suche nach dem Feuerwesen. Dabei lernt Mel ganz andere Seiten des Hexenmeisters kennen und kann sich seiner gefährlichen Anziehungskraft bald nur schwer entziehen… [Quelle]


Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe wurde ich ziemlich neugierig auf die Geschichte, deswegen musste es einfach auf mein Reader laden. Der Schreibstil der Autorin war angenehm locker und leicht, sodass man die Geschichte innerhalb kürzester Zeit weg inhaliert. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir auch ziemlich leicht was daran wohl lag das es ziemlich gut los ging. In dieser Welt, die die Autorin geschaffen hat, leben Menschen und Hexen nebeneinander. Sie haben sich ihnen offenbart und schaffen zusammen zu leben. Und vor allem wird einem sehr schnell als Leser klar das die gute Mel alles andere als begeistert ist eine Hexe zu sein. Die Geschichte selbst wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, sodass man sich gut in die jeweiligen Protagonisten hineinversetzen konnte.

Ich möchte euch nicht zu viel von der Geschichte vorweg nehmen. Ihr müsst sie einfach selbst lesen. Was ich euch aber verraten kann ist das die Charaktere alle zauberhaft waren. Ich weiß gar nicht wer mir besser gefallen hat ehrlich gesagt. Mel ist eine ziemlich schlagfertige und ehrgeizige Protagonisten und dabei noch ziemlich gerissen. Mir war sie gleich zu Anfang sympatisch. Sie ist jemand der nicht ja und Amen sagt sondern jemand der seinen Kopf durchsetzt. Das sie dadurch manchmal ziemlich respektlos rüberkommt, wie der letzte Rüpel, machte sie gerade so authentisch. Zudem hat sie mit ihrem schwarzen Humor genau mein Geschmack getroffen. Und dann gibt es da noch Ash. Hach! Ja was soll ich sagen. Ich bin verliebt! Er ist dieser Typ Mann der den Raum betritt und alle für sich einnimmt. Er strahlt so ein großes Selbstbewusstsein aus und ist dabei auch ein wenig einschüchternd. Aber ein großer Hexenmeister sollte schon etwas einschüchternd sein oder? Aber lernt man ihn erstmal kennen weiß man es besser. Er ist warmherzig, liebevoll und würde alles für seine Lieben tun um diese zu beschützen. Ein Traummann oder?

Es gibt aber auch viele Nebencharaktere die man in sein Herz schließt. Sei es die ganzen anderen, ziemlich verrückten, Hexenmeister oder aber ihr Mitbewohner Percy. Dieser ist ein Elf und überaus sympatisch. Zudem erfährt man das er einiges bis jetzt durchmachen musste. Aber lasst euch selbst von ihm überzeugen. Tja und zum Schluss wären da noch die Bösewichte. Faszinierend. Sie waren sehr gut gestaltet und gefielen mir, anders kann ich es gar nicht ausdrücken.

In dieser Geschichte passiert soviel das man noch weitere Bücher draus machen hätte können. Gerade am Anfang gibt es viele Fragen und Handlungsstränge die nach und nach zusammen gefügt werden. Natürlich macht es am Ende alles Sinn wo man sich vorher noch gefragt hatte wie passt das? Dennoch fand ich es schade das alles so schnell ging. Die Geschichte ist mitreißend, spannend und ziemlich aufregend dennoch hätte ich mir ab und an eine kleine Verschnaufpause gewünscht. Es passiert einfach so viel, das man daraus einfach noch ein bisschen mehr hätte machen können. Versteht mich bitte nicht falsch es ist wirklich gut, dennoch hätte ich mir einfach mehr rätsel raten gewünscht. Man hätte auch manches noch ausführlicher bearbeiten können.

“Durch Magie erwacht” ist ein wirklich fesselndes und magisches Buch was mir sehr gut gefallen hat. Die liebevollen Charaktere und die witzigen Dialoge haben ihr übriges getan. Gerne hätte ich mehr aus dieser Welt, da hier noch viel Potenzial für weitere Geschichten wäre. Die Liebesgeschichte kommt hier ohne viel Kitsch aus und ist auch her zurückhaltend, was mir auch sehr gut gefiel da hier der Fokus auf was anderes lag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.