Forever by Ullstein | Rezensionen | Romantasy | Sexy Romance | Vampirromane

Rezension: Gestohlene Gefühle ( Die Unsterblichen Reihe Band 4) von Raywen White

Dezember 4, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Raywen White | Gestohlene Gefühle | 4. Band der Unsterblichen Reihe |Romantic Fantasy| 01.10.2018 | 472 Seiten | Verlag: Forever by Ullstein  | Preis für TB / E-Book: 18,00 / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Zwei Feinde müssen zusammenarbeiten, aneinander gebunden durch einen Zauber – kann sie ihm vertrauen?

Als die Diebin Shaira auf einer Party in New York ankommt, hat sie nur ein Ziel: Ein Artefakt stehlen und schnellstmöglich wieder verschwinden. Doch sie hat die Rechnung ohne den Vampir Veyd gemacht. Seinetwegen verliert sie nicht nur das Artefakt, sondern muss auch um ihr Leben fürchten. Denn offenbar sind nicht nur Shairas Auftraggeber hinter dem Artefakt her. Um zu entkommen setzt sie ein spezielles Elixier ein, das Veyd zwingt, ihre Schmerzen zu teilen. So hat er keine Wahl, als sie vor ihren Feinden zu beschützen, statt sie ihnen auszuliefern. Während Shaira sich immer mehr zum gutaussehenden Veyd hingezogen fühlt und ihm zugleich misstraut, beginnt eine erbarmungslose Jagd …[Quelle]


Die Autorin Raywen White ist für mich keine Unbekannte. Ihre „Mystic Highlands“ Reihe (Band 3 erscheint  demnächst), die beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist, konnte mich von der ersten bis zur letzten Seit in  ihren Bann ziehen.Die Unsterblich Reihe, welche beim Forever by Ullstein Verlag erschienen ist, stand schon eine  Weile auf meiner Wunschliste. Daher freue ich mich umso mehr, dass ich von Raywen White den 4. Teil der Reihe  als Rezensionsexemplar bekommen habe. (Dies beeinflusst aber nicht meine Meinung).

Das Cover sieht mega heiß aus. Ich stehe zwar nicht auf Sixpacks, aber es ist dennoch verdammt nett anzusehen.  Daneben spiegeln der Hintergrund und die gewählte Farbe etwas düsteres und geheimnisvolles aus. Zusammen  bilden sie eine interessante Kombination, die einen neugierig auf die Geschichte machen. Der Schreibstil erfand ich  als sehr locker und leicht. Daher hatte ich keine Probleme der Handlung zu folgen und das obwohl ich nicht mit  dem ersten Band der Reihe angefangen hatte. Auch wenn Charaktere aus den vorangegangenen Teile vorkommen  und sich anscheinend die Handlung weiter entwickelt, so konnte ich alles rund um Veyd und Sheira gut verstehen.  Aufgrund der vorkommenen Perspektivwechseln im Text, bekommt man einen guten Einblick in die Gefühle und  Gedanken der Protagonisten.

Darum geht es. Auf einer Party treffen sie sich zum ersten Mal und ihr Leben wird dadurch völlig auf den Kopf  gestellt.Shaira ist eine Diebin und soll ein wichtiges Artefakt vom Gastgeber stehlen, nichts leichter als das, wäre  ihr nicht der Vampir Veyd über den Weg gelaufen. Dieser ist ein Assassine und soll den Gastgeber töten. Als beide  drohen aufzufliegen, nutzen sie sich gegenseitig als Alibi indem sie wie wild miteinander rummachen. Danach  gehen sie getrennte Wege. Jedoch treffen sie kurze Zeit später wieder aufeinander. Wie es scheint will jeder dieses  besondere Artefakt haben und Shaira geratet dadurch in Gefahr. Auf der einen Seite will Veyd das Artefakt haben,  auf der anderen Seite spürt er eine gewisse Anziehung zu Shaira und möchte sie schützen. Beide einigen sich auf  eine Zusammenarbeit. Zwischen ihnen herrscht eine gewisse Spannung und Anziehung, Shaira triezt ihn bis aufs  Äußerste und bringt Veyd regelrecht zur Weißglut. Dennoch will er sie und ihr Blut….

Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Ich liebe Vampire und war daher sehr neugierig auf Veyd -und ich  wurde nicht enttäuscht. Er ist wirklich ein starker und charismatischer Vampir. Sein Job als Assassine macht ihn  gefährlich und geheimnisvoll. Doch ich finde er hat auch eine sanftere Ader ins sich, vor allem in Bezug auf Shaira.  Daneben ist er noch äußerst sexy und ein leidenschaftlicher Mann, der weiß was er will.

Shaira hatte es nicht immer leicht in der Vergangenheit, dennoch ist sie ebenfalls sehr stark und weiß sich zu  verteidigen. Bisher war sie auf sich alleine gestellt und agierte auch so. Aber mit Veyd an ihrer Seite muss sie lernen  zu vertrauen und sich auch mal helfen zu lassen. Keine so leichte Aufgabe für sie. Shaira konnte mich von Anfang  an mit ihrem Charme und Witz zum schmunzeln bringen.

Vom ersten Treffen an entwickelt sich die Story wirklich rasant. Es passiert eine Menge und auch Geheimnisse  werden gelüftet. Auch wenn Handlungstechnisch viel geschieht, so hatte ich zwischendurch einen kleinen Hänger,  wo das Buch sich das Buch für meinen Geschmack ein wenig in die Länge gezogen hat. Neben dem Geheimnis  rund um das Artefakt, die Gefahren die sie umgeben, kam die Leidenschaft zwischen ihnen nicht zu kurz. Holla, es  knistert gewaltig bei ihnen. Und daher ist es verständlich , dass sie ihre Leidenschaft freien Lauf lassen.

„Gestohlene Gefühle“ war für mich ein wirklich gutes Buch. Die Autorin konnte mich nicht nur  mit authentisch und ausgereiften Charakteren überzeugen, sondern auch der Plot war gut  durchdacht. Obwohl es zwischenzeitlich einen kleinen Hänger gab, war die Geschichte jedoch sehr  spannend und fesselnd. Die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten war sehr aufgeheizt  und voller Spannung. Je mehr Zeit sie miteinander verbrachten, desto besser konnte man  erkennen, wie sich beide weiterentwickelten.

Für mich war es eine starke und emotionale Story, die mir einige schöne Lesestunden bescherrt  hatte. Da dies mein erster Teil der Reihe war und mir dieser gut gefallen hat, werde ich demnächst  auch mal die anderen 3 Bänder mir vornehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: Forever by Ullstein
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.