2018 | Allgemein | Blogtour

[Blogtour] The Pact – Linden McGregor & Stephanie Robinson – Wer sind sie?

November 23, 2018
Loading Likes...

Werbung (Vorgabe des Themas)

Herzlich Willkommen zum letzten Tag der „The Pact Blogtour“ von Karina Halle. Heute darf ich euch im Rahmen dieser Blogtour die beiden Charakter etwas näher vorstellen. Diese beiden Protagonisten sind etwas ganz besonders und deswegen möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen.


Zu den Charakteren

Name: Linden McGregor
Augenfarbe: dunkelblau Haarfarbe:mahagonibraun
Spitzname von Stephanie: Cowboy
Studium: BWL
(Traum)job: Hubschrauberpilot
Fan von: San Jose Sharks
bester Freund: James
Besonderheit: schottische Abstammung
Lieblingsstadt: San Francisco
Tattoos: Zitate von Charles Bukowski am Unterarm
früher: Sänger und Leadgitarrist in einer Band
beste Idee: Pakt mit Steph
schwierige Beziehung zu: seinen Eltern

Linden Stewart McGregor ist Schotte, Sohn eines Diplomaten und jeder denkt ihm fällt alles in den Schoss. Er gilt aber auch als Bad Boy und kann sich vor Frauen gar nicht retten. Er hat ein BA in Betriebswirtschaft und hat einen Hubschrauber Pilotenschein. Was sehr beeindruckend ist. Die Beziehung zu seinen Eltern ist leider etwas schwierig. Sein Vater möchte unbedingt das er in seine Fußstapfen tritt, da sein Bruder doch nicht dazu geeignet ist wie erhofft, und seine Mutter hat ein schwerwiegendes Problem. Linden strotzt nicht nur so vor Selbstbewusst sein sondern ist auch noch sehr Ehrgeizig. Zudem ist noch sehr humorvoll, clever und manchmal ein bisschen großspurig. Das was er will bekommt er meist auch. Man lernt ihn kennen und verliebt sich mit jeder Seite mehr in ihn. Er ist kein bisschen abgehoben wie andere Charaktere in diesem Genre. Ein Schotte mit Traummann Potenzial!

Name: Stephanie Robson
Spitzname von Linden: Baby Blue
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: immer wechselnd
Heimatort: Petaluma
wohnt: einer kleinen Wohnung im Mission District
Job: Inhaberin ihrer eigenen Modeboutique
schwerer Schicksalsschlag: Tod ihres Bruders mit 18
Tattoos: „Nate“ und „Believe“ auf den Händen
kann nicht genug bekommen von: Klamotten & Accessoires
ist ihr sehr wichtig: ihre Arbeit
Exfreund: James
verliebt in: San Francisco
Lieblingsbar: Burgundy Lion

Stephanie Robison auch Steph genannt gilt als wählerischste Frau der Welt laut ihres besten Freundes James. Sie hat schon viel in ihrem Leben durch gemacht. Ihr Bruder ist sehr früh an einer Autoimmunkrankheit gestorben bis dahin hat sie sich immer um ihn gekümmert. Ihr größter Traum ist immer eine eigene Boutique zu besitzen und ihren Eltern zu beweisen das sie mehr wert ist. Sie ist kein graues Mäuschen, Püppchen oder irgend ein naives Dummchen. Sie ist jemand der weiß was sie im Leben will und ist bereit alles für ihren Traum zu tun. Geschäftlich läuft alles demnach gut doch in der Liebe? Da hatte sie schon einige Männer, aber niemand der das Potenzial in ihr auslöste sich festzulegen und den wichtigen Schritt zu gehen. So hat sie einige Griffe ins Klo gemacht wie man so schön sagt. Aber genau das macht Steph so authentisch, man erkennt vieles darin auch in sich selbst oder?

Beide Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie waren überaus sympatisch und sehr authentisch dargestellt. Beide ticken gleich, so kommt es das sie auch ziemlich oft das gleiche Denken. Es aber nicht auf die Reihe bekommen es anzusprechen. Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt hat das zwischen den beiden etwas von  einem Katz und Maus Spiel. Ich fand es sehr humorvoll und faszinierend gemacht.


Karina Halle | The Pact: Versprich mir nichts | Liebesroman / Erotik | 15.10.2018 | 416 Seiten | Verlag: Heyne Verlag | Übersetzung: Hanne Hammer | Preis für TB / E-Book: 12,99 / 9,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

Darum geht es in dem Buch

Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich. 

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht? [Quelle]

Meine Meinung dazu findet ihr HIER.


GEWINNSPIEL

3 x Je 1 Print von “The Pact”

Dazu müsstet ihr mir nur folgende Frage beantworten.

Wart ihr schon mal in der Situation, für jemanden etwas zu empfinden und habt nicht den Mut aufgebracht es der Person zu sagen?

 

Teilnahmebedingungen

• Du bist damit einverstanden das dein Name öffentlich genannt wird.
• Du bist einverstanden das deine Adresse an den Verlag geschickt werden darf zur Gewinnversendung.
• Teilnahme nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich.
• Du bist 18 Jahre oder hast das Einverständnis einer Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.
• Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.
• Das Gewinnspiel hat nichts mit Facebook und co. zu tun.
• Das Gewinnspiel endet am 25.11.2018 um 23:59 Uhr.

 

Tourfahrplan

19.11.2018
Das Buch wird unter die Lupe genommen.
Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen

20.11.2018
Schottland, die Heimat von Linden McGregor
Lea von Tinker, books & more

21.11.2018
Freundschaft vs. Liebe – Was ist stärker?
Bei Benny von Bücherfarben

22.11.2018
Erfolgreiche Geschäftsfrauen. – Sei wie Stephanie
Ricky von Tasty Books

23.11.2018
Linden McGregor & Stephanie Robinson – Wer sind sie?
Hier bei mir

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Heyne Verlag
Banner: Benny Beinlich; Fotos: Pinterest; Steckbriefe Amazon

  1. Hallo ihr zwei 🙂

    Vielen Dank für den Beitrag zur Tour und die Vorstellung von Linden und Stephanie.
    Tatsächlich befinde ich mich selbst mit meinem besten Freund in einem Hin und Her aus nur Freundschaft und Mehr.
    Und obwohl irgendwie alle Welt schon längst zu wissen glaubt, dass aus uns mehr wird, schafft es keiner dem anderen zu gestehen, dass da vielleicht Gefühle im Spiel sind.
    Meinerseits ist es wohl wirklich der Mut, der mir fehlt, da ich auch so sehr schüchtern bin …
    und zum Teil die Hoffnung auf Liebe für mich längst aufgegeben habe.

    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Hallo 🙂
    danke für die Vorstellung der beiden! Ich war mir vom ersten Eindruck vom Buch her nicht ganz sicher, ob die Charaktere ein bisschen klischeehaft sein könnten, aber nach diesen Steckbriefen denke ich das nicht mehr.
    Zu deiner Frage: Ja. Leider war ich tatsächlich einmal in dieser Situation und frage mich bis heute, ob daraus etwas hätte werden können. Ich glaube, wenn ich mein Ich in der Zukunft damals schon hätte sehen können, hätte ich diesen Fehler nicht gemacht und einfach den Sprung ins kalte Wasser gewagt.
    Liebe Grüße!

  3. Hallo,

    danke für den tollen Beitrag. 🙂

    In dieser Zwickmühle habe ich mich schon befunden. Ich habe ihm nie gesagt was ich für ihn empfinde da ich wusste dass er nur freundschaftliche Gefühle für mich hat. Es war nicht einfach damit umzugehen, aber hätte ich es ihm gesagt hätte es unsere Freundschaft zerstört.

    Liebe Grüße
    Angela

  4. Hallo,
    Was für ein angenehmer Beitrag, Vielen Dank dafür
    Früher als ich junger war schon aber jetzt nicht, denn früher gab es einen jungen der mir sehr gefiel wir waren aber gute freunde und deswegen hsb ich such nie etwas gesagt , damals wohnte ich noch in Griechenland, vor 2 Jahren hab ich mich dazu entschlossen zu meinen Eltern nach Deutschland zu ziehen,und genau am Tag des Umzugs hat er mir gesagt dass er mich immer geliebt hat ,nur er hatte Angst es zu sagen weil ihn unsere Freundschaft wichtig war. Dieser Vorafll hat mir gezeigt ,dass es wichtig ist Gefühle auszudrucken ,egal was ist oder was passieren könnte .

    LG Irini,
    Irinaki26062012@gmail.com

  5. Danke für den schönen Beitrag.
    Ja sicher war ich schon in solchen Situationen.
    Als junges Mädchen verliebt man sich ja öfter und da ich nicht unbedingt Körbe sammeln wollte und auch meinte es wäre “Männersache” den ersten Schritt zu machen, habe ich nichts gesagt.
    In der Situation dass das ganze wirklich ernst ist war ich noch nicht.

    LG Manu

  6. Hallöchen,
    danke, für den schönen Beitrag.:)
    Die beiden Protagonisten scheinen sympathisch zu sein und kann mir vorstellen, dass es zwischen den Beiden knistert.
    Das kann schon vor. Aber meisten habe ich mich nicht getraut oder bei den ein oder anderen wusste ich, dass es sowieso aussichtslos war. Gerade, wenn derjenige von einer anderen vorschwärmt.

    Liebe Grüße,
    Claudi (Apathy)

  7. Huhu 🙂
    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag!
    Nein, ich war zum Glück noch nicht in dieser Situation, wobei es mit meinem Mann und mir eine Weile gedauert hat, bis wir zusammen gekommen sind. Das hatte jedoch andere Gründe^^

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

  8. Hallo,
    Ja in so einer Situation war ich schon einmal.ich hab damals aber nichts gesagt, weil mir klar war dass die Gefühle nir einseitig sind.

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.