2018 | Liebesromane | LYX Verlag | Rezensionen

Rezension: Still Broken von April Dawson

November 15, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
April Dawson | Still Broken | Liebesroman | 26.10.2018 | 337 Seiten | Verlag: LYX Verlag | Preis für TB / E-Book: 10,- / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Eine Liebe, die jede Träne wert ist …

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat – auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt – aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte … [Quelle]


Dieses Buch ist mir damals bei der Programmvorschau regelrecht ins Auge gesprungen. Und ich bin ganz ehrlich vom Klappentext habe ich eine reine Liebesgeschichte erwartet. Dem war nicht so und genau deswegen hat mich dieses Buch auch so gefesselt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir außerordentlich gut. Er war angenehm locker, mitreisend und spannend. Die Geschichte wird vorwiegend aus der Sicht von Norah erzählt aber dann Richtung Schluss kommen noch ganz andere Charaktere zu Wort. Großartig gemacht!

Zur Geschichte, in dieser geht es um Norah die sich von ihrem Freund Aaron getrennt hat da dieser sie betrogen hat. Ihr beiden beste Freundinnen, Lydia und Brooke, überreden sie in der ersten Woche am College mit ihnen eine Party zu besuchen. Dort begegnet sie Max, der sogar der Bruder von ihrer neuen Mitbewohnerin Rachel ist, und läuft ihm seitdem ständig über den Weg. Auch bei der Studentenzeitung trifft sie auf ihn und es kommt sogar noch soweit das sie ihm als “Frischling” zugeteilt wird. Nach langen hin und her kommen sich die beiden aber näher, dennoch merkt Norah das Max etwas wichtiges vor ihr verbirgt. Doch nach einer Schlägerei die der Öffentlichkeit und noch gefilmt wurde verschwindet er spurlos aus ihrem Leben. Kurz vorher ist etwas anderes passiert was ihr den Boden unter den Füßen gerissen hätte aber sein Verschwinden gibt ihr den Rest. Nach Jahren treffen sie sich wieder, beide haben sich verändert doch hat ihre Liebe noch eine Chance?

 

” Dieser Mann ist gefährlich. Er ist wie eine Droge, von der du nicht mehr wegkommst. Glaub mir, ich war ihm verfallen. Max ist gut in dem, was er tut, und das ist Herzen brechen. “ (Im Buch S. 19)

 

Diese Geschichte sorgte bei mir eine für eine Achterbahn der Gefühle obwohl man auf den ersten Blick gar nicht darauf kommen würde. Es war eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen die mir auch einige Tränen beschert hat. Besonders hat mir gefallen das man nicht wirklich voraussehen konnte wie die Geschichte verläuft. Natürlich hatte ich ne gewisse Ahnung aber das es dann so kommen würde hätte ich nicht gedacht. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durch gehabt weil diese Geschichte um Norah und Max süchtig macht. Auch das Ende war wirklich schön gewählt und es passte einfach.

Zu den Protagonisten, beide Charaktere hätten nicht unterschiedlicher sein können. Norah Jarvis ist eher so ne Art Mauerblümchen. Was an sich nichts schlimmes ist. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr schüchtern und unscheinbar. Aber sie ist eine Kämpfernatur. Sie gibt nicht so leicht auf und ist ziemlich neugierig. Sie steckt also gern ihre Nase in Dinge die sie eigentlich nichts angeht. Sie würde alles für ihr Lieben tun und ist äußerst loyal. Max Hayes ist der Bad Boy der Brown University und ist ein ziemlich verschlossener, mürrischer und ein wenig überheblicher Typ. Zeitweise verhält er sich auch wie ein richtiger Arsch. Aber genau hinter dieser Fassade steckt viel mehr als es den Anschein macht. Ich möchte euch nicht zuviel verraten aber man kann sehr gut nachvollziehen warum er kaum jemanden an sich ran lässt. Trotz allem ist er ein charmanter Charakter den man nur in sein Herz schließen kann. Beide Charaktere sind auf ihre eigene Weise gebrochen, sehr passend zum Titel, und es war toll beide auf ihrem Weg zu begleiten.

“Still Broken”  ist eine wunderschöne Geschichte die einen zerbricht aber gleichzeitig heilt. Euch erwartet hier nicht nur eine reine Liebesgeschichte, denn zum Schluss wird es noch richtig spannend. Es gab viele Wendungen die man als Leser nicht voraussehen konnte und einen wahrlich überrascht haben. Es gibt Schicksalsschläge, viele Geheimnisse die erst am Ende aufgedeckt wurden, die eine Achterbahn der Gefühle in einem auslöst. Das Buch kann ich euch nur ans Herz legen, denn mir hat es tolle Lesestunden bereitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: LYX Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.