2018 | Kolumne

Schaurig gruselige Bücher für Halloween

Oktober 26, 2018
Loading Likes...

Ich liebe den Oktober. Ihr fragt euch jetzt sicher warum, oder? Den Grund möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Ich liebe den Oktober nicht nur wegen dem bunten und fallenden Laub oder dem perfekten Kuschelwetter sondern auch wegen HALLOWEEN!!!!!

Schon als Kind mochte ich es mich zu verkleiden. Je gruseliger desto besser. Das eine Jahr verkleidete ich mich als Zombie mit fiesen Haaren, Gesicht und sogar einen Umhang und erschrak meine Freundin so sehr, dass diese sich nicht mehr aus dem Haus traute xD Aber am liebsten waren bzw. sind mir immer noch Vampire. Hach, Halloween ist einfach klasse. Irgenwann muss ich mal wieder auf eine Party gehen =)

Außerdem liebe ich es gruselige oder lustige Kürbisse zu schnitzen. Halloween ist eine schöne Zeit in der man nicht nur um die Häuser ziehen kann. Nein, auch einen gemütlichen Abend zu Hause mit einem schönen Buch kann sehr reizend sein. Wie gut, dass es in der Literatur genügend schaurig schöne Bücher gibt.  Jetzt komme ich zum eigentlichen Thema dieses Beitrages. Es soll heute um schaurig gruselige Bücher für Halloween gehen.

Daher möchte ich euch eine kleine Liste vorstellen. Guckt euch sie an, vielleicht kennt ihr noch mehr Bücher. Würde mich über Kommentare freuen.

 

Auswahl an Halloweenbücher

Emily Bones- Die Stadt der Geister  von Gesa Schwartz

Emily glaubt zu träumen, als sie sich eines Nachts in einem Grab wiederfindet. Aber es ist kein Traum. Entsetzt stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof Père Lachaise herumspuken muss. Aber sie denkt gar nicht daran, sich damit abzufinden. Denn sie ist keines natürlichen Todes gestorben, und fortan hat Emily nur noch ein Ziel: Sie will ihren Mörder finden und sich das Leben zurückholen, das er ihr gestohlen hat. Doch das ist selbst für einen Geist viel gefährlicher, als Emily es je für möglich gehalten hätte …[Quelle]

 

Die Sage von Sleepy Hollow: und andere unheimliche Geschichten von Washington Irving

Washington Irving ist der »Erfinder« und erster Vertreter der amerikanischen Short story. Vor allem seine unheimlichen Geschichten wie »Die Legende von Sleepy Hollow« und »Rip van Winkle« sind bis heute äußerst populär und wurden mehrfach verfilmt.

»Sleepy Hollow« erzählt die Geschichte eines kopflosen Reiters, der ein ganzes Dorf in Angst und Schrecken versetzt. Niemand, der ihm begegnet, kommt mit dem Leben davon. Die Sammlung enthält zudem die Storys »Rip van Winkle«, »Der Geisterbräutigam«, »Die Sage vom arabischen Sterndeuter« sowie »Die Sage vom Vermächtnis des Mauren«. [Quelle]

 

Hex von Thomas Olde Heuvelt

Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur – und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los …[Quelle]

 

ES von Stephen King

Die Handlung spielt in der fiktiven Kleinstadt Derry in Maine. Die sieben Hauptfiguren Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak lernen sich 1958 mit etwa 11 Jahren kennen. Sie verbindet, dass jeder von ihnen ein „Handicap“ hat: Bill stottert, Mike ist schwarz, Ben ist übergewichtig, Beverly ist arm, Stan ist Jude, Richie ist vorlaut und Brillenträger und Eddie klein und kränklich. Sie nennen sich selbst „Der Club der Verlierer“. Sie schließen sich zusammen, da sie von den anderen Kindern nicht akzeptiert werden. Probleme bereitet ihnen vor allem Henry Bowers, ein 12-jähriger Junge, der gerne kleine Kinder verprügelt – doch in letzter Zeit verliert Henry langsam den Verstand, und es bleibt nicht mehr nur bei Prügeleien.

Gleichzeitig werden in der Stadt Kinder ermordet oder verschwinden. Eines der Opfer war Bills jüngerer Bruder Georgie. Entsetzt stellen die Kinder fest, dass in einem Zyklus von etwa 27 Jahren immer etwas Schlimmes in Derry passiert. Sie stellen sich dem Grauen und Es begegnet ihnen in der Kanalisation von Derry. Dort, so haben sie herausgefunden, hat Es seine Behausung. Und das Schlimmste ist, Es kann die Gestalt der größten Angst der Person, die Es gerade überfällt, annehmen. Meistens tritt Es aber in der Gestalt des Clowns Pennywise auf, weil diese anziehend auf Kinder wirkt….[Quelle]

Doctor Sleep von Stephen King

Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?…[Quelle]

Onkel Montagues Schauergeschichten von Chris Pirestley

Onkel Montague lebt allein mit seinem mysteriösen Diener Franz in einem düsteren alten Haus. Obwohl der Weg zu ihm durch einen unheimlichen Wald führt, besucht Edgar ihn sehr gerne, denn Onkel Montague scheint über einen unerschöpflichen Vorrat an Schauergeschichten zu verfügen. Doch je mehr von diesen Geschichten Edgar hört, desto unbehaglicher ist ihm zumute. Draußen wird der Nebel immer dichter, im Haus wird es immer kälter, und seltsame Geräusche sind zu hören. Was hat es mit diesen Geschichten auf sich? Woher kennt Onkel Montague sie und warum bewahrt er Gegenstände, die in den Geschichten vor kommen, in seinem Haus auf ?[Quelle]

 

Halloween: Totentanz von Stefan Hutchinson

In der Nacht von Halloween wird das Leben und Überleben von drei Teenagern einer Kleinstadt in Illinois auf eine harte Probe gestellt, als Michael Myers dem Vorot einen Besuch abstattet.[Quelle]

 

The Walking Dead Softcover 1: Gute alte Zeit von Robert Kirkman

Als der Cop Rick Grimes aus dem Koma erwacht, ist nichts mehr wie es war. Zombies bevölkern Nordamerika, vielleicht sogar die ganze Welt. Ursache: unbekannt. Das komplette wirtschaftliche und soziale Netz ist zusammengebrochen. Wer nicht zum lebenden Toten mutiert ist, befindet sich auf der Flucht. Die Großstädte sind völlig in der Hand der schleichenden, hungrigen Untoten. Nur auf dem Land ist es noch einigermaßen sicher. THE WALKING DEAD schildert die Odyssee Grimes durch ein völlig verändertes Amerika. Im ersten Band macht er sich auf die Suche nach Überlebenden – und findet etwas, das er nicht zu hoffen wagte. Mehr als nur Horror! [Quelle]

 

 

So meine Lieben, das war eine kleine Auswahl an passender Literatur. Ich würde mich sehr darüber freuen, falls ihr noch Bücher kennt, die ein wenig “moderner, neurer” sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / Beitragsbild mit Canva erstellt
Cover: Bildrechte liegen bei den Verlagen, Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.