2018 | Kolumne | Let´s talk about

Let´s talk about: Spagat zwischen Arbeiten, Bloggen und Freizeit

Oktober 23, 2018
Loading Likes...

ich begrüße euch zu einer neuen Let´s talk about Runde. Heutige Gäste – ihr, unsere treuen Leser und Follower. Ich, Janet, bin heute ihre Moderatorin.

Spaß bei Seite xD Heute bin ich gut drauf, denn endlich habe ich mal ein paar Tage mehr in der Woche frei. Mittlerweile arbeite ich seit über drei Wochen in der neuen Firma. Es gibt Höhen und Tiefen. Vor allem die Letzten 1 1/2 Wochen zerrten an meine Nerven. Es gibt einige Probleme und diese spührt man leider sehr. Allem voran die fehlenden Mitarbeiter und die enorme Arbeit. Da kann es schon mal zu Zickereien kommen, vor allem wenn Gäste und Rezeption im Park ungenaue Wünsche bzw. Mängel melden und man mehrmals fahren muss.

Aber so langsam habe ich alle Vorgänge verinnerlicht und komme soweit klar. Seit einer Woche fahre ich auch mit dem Firmenwagen, aber hauptsachlich nur um Mitarbeiter abzuholen bzw. nach Hause zu bringen und um die Wünsche der Gäste zu erledigen. Auch das war für mich eine kleine Herausforderung. Denn in den letzten acht Jahren wohnte ich in einer großen Stadt und brauchte kein Auto. Musste also erstmal wieder das Gefühl für das fahren bekommen. Vor allem musste ich lernen mit einem neun Sitzer in den Bergen zu fahren >.< Gar nicht so einfach so einen Berg hochzukommen xD Aber jetzt klappt alles super und ich cruise damit gelassen durch die Gegend.

Was leider immer noch zu kurz kommt, ist meine Freizeit und das Bloggen. Ich bin wirklich froh mit Sunniy zusammen zu arbeiten. Sie leistet momentan die ganze Arbeit. Aber ich hoffe bald in meinen alten Rhythmus zurück zugelangen und endlich wieder Lust am lesen zu haben. Denn die ist leider flöten gegangen. An den Arbeitstagen bin ich wirklich froh zu Hause zu sein und bissl schlaf nachholen zu kann. Um 4 Uhr aufstehen und und manchmal erst gegen 17 Uhr Daheim zu sein schlaucht wirklich sehr. Leider, und das tut mir in der Seele weh, habe ich echt keine Lust zu lesen . Duschen und schlafen sind gerade wichtiger.

Vielleicht könnt ihr mich jetzt verstehen, warum ich mich so auf meine freien Tage freue! Denn es bedeutet: LESEZEIT !!!!!! Endlich kann ich wieder in andere Welten abtauchen, mir einen neuen Bookboyfriend suchen oder einfach nur träumen.

Da mein SUB noch nicht hoch genug ist, sind diese Woche schon ein paar neue Bücher eingezogen <3

ღ Heartless von Winter Renshaw

ღ Maybe this time – Und auf einmal ist alles ganz anders von Jennifer Snow

ღ Still Broken von April Dawson

ღ Trust von Kylie Scott

Ich werde die Woche neben Rezensionsbücher auch Bücher von meinem SUB lesen ღ Wenn ich frei habe schaffe ich definitv mehr am Tag und habe auch Lust zu lesen und auch Rezensionen zu schreiben. Die werde ich diese Woche auch noch machen. Möchte zu vielen Büchern noch meine Meinung sagen.

Aber ich denke, ich bin auf den richtigen Weg und werde bestimmt bald einen geeigneten Rhythmus für mich finden. Vielleicht sollte ich mich nach der Arbeit für eine Stunde oder so hinlegen, dann habe ich wieder Kraft getankt und schlafe nicht gleich wieder um 19 Uhr ein.

Wie ist eurer Rhythmus so? Schafft ihr es immer nach der Arbeit noch ein bissl zu lesen? Oder kommt es vor, dass ihr mal für 1 bis 2 Wochen gar kein Buch in die Hand nehmt ? ( oder für xy Tage). Oder gehört das Lesen wie das Atmen zu eurem Alltag ?

Ich bin auf eure Kommentare sehr gespannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©

Titelbild mit Canva und Pinterest erstellt

Schrift mit Schriftgenerato

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.