Carlsen Verlag | Fantasy | Jugendbücher | Magie | Rezensionen

Rezensionen: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch von J. K. Rowling

Oktober 22, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
J. K. Rowling | Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch | Fantasy | 14.01.2017 | 304 Seiten | Verlag: Carlsen Verlag | Übersetzung: Anja Hansen-Schmidt | Preis für HC / TB / E-Book: 19,99 / 9,99 / 2,99 | Ansehen bei Amazon

KLAPPENTEXT

Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und einige seiner phantastischen Tierwesen entkommen, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt. [Quelle]


Seit Ewigkeiten liegt dieses Buch auf meinem SuB, obwohl ich den Film schon gefühlte tausendmal gesehen habe. Da nun bald der zweite Teil erscheint wollte ich mal meine Erinnerungen auffrischen. Wie “Harry Potter und das verwunschene Kind” ist auch dieses Buch hier ein Skript. Ich hatte das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen und habe mich riesig gefreut wieder in die Welt der Magie einzutreten. Doch diesmal sind wir in den 20er, in Amerika, wo sich die Hexen und Zauberer vor Muggeln bzw No-Maj bedeckt halten müssen. In Amerika gibt es nämlich noch die Hexenjagd. Man begleitet hier Newt Scamander, der aus England nach New York reist, der in Amerika einige Tierwesen untersuchen möchte. Dazu trägt er einen äußert mysteriösen brauen Koffer mit sich herum, in dem einige seiner Wesen leben und um die sich Newt herzlichst kümmert. Doch leider kommt alles anders als gedacht, durch einen dummen Zufall verliert er seinen wertvollen Koffer und richtet dadurch einiges an Chaos an.

Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig so ein Script zu lesen. Natürlich kann man sowas nicht mit einem richtigen Roman vergleichen. Hier gibt es leider keine ausführlichen Charakterbeschreibungen, Gedanken oder andere ausführliche Gespräche. Dieses Buch ist einfach kurz und knapp gehalten und trotzdem ist es spannend. Doch leider hat mir hier das besondere magische Gefühl gefehlt, was man sonst immer bei Harry Potter hatte. Ich weiß man kann beides nicht miteinander vergleichen aber trotzdem wäre es toll gewesen dieses Gefühl zu haben.

Zu den Charakteren, ich mochte Newt gleich von Anfang an. Er ist ein mutiger, einfallsreicher Außenseiter. Der sich rührend um die magischen Tierwesen kümmert und alles für sie tun würde. Dann gibt es da noch Tina, bei der momentan so einiges schief läuft, sie hat durch einen Vorfall ihre Lizenz als Auror verloren. Als erstes denkt man das sie eine ziemliche verklemmte Hexe ist aber nach und nach schaut auch sie über ihren Tellerrand hinaus. Was mir besonders gefiel, da viele eine negative Meinung gegenüber den magischen Geschöpfen haben. Leider. Und dann gibt es da noch den No-Maj Jacob der zufällig rein gerät sowie Queenie Goldstein. Allesamt sind sie mit mit ihrer Art und Weise ans Herz gewachsen.

 

Newt: “Nur keine Sorge, es gibt überhaupt keinen Grund zur Besorgnis.” 
Jacob: “Hat ihnen das jemals wer geglaubt, wenn sie das gesagt haben?” 
Newt: “Es ist meine Überzeugung, dass, wer sich sorgt, zweimal leidet.”

 

Leider war das Buch viel zu schnell durch gelesen und die vielen Szenen die ich im Film liebte brachten mich auch hier wieder sehr zum Schmunzeln. Wie die geflüchteten Tierwesen nach und nach eingefangen werden mussten, mochte wahrscheinlich jeder gerne. Es passiert in dieser Geschichte einfach so viel das man sich fragt was wird da noch kommen.  Und der Bösewicht? Ja der hat es in sich. Was er noch vorhat? Wir werden es wohl noch erfahren. Da ich schon den Trailer zum zweiten Teil gesehen habe, bin ich sehr froh einige bekannte Gesichter dort wieder zusehen. Und alleine Dumbledore bekommt dort eine viel größere Rolle. Hach ich freue mich riesig drauf.

“Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” ist ein toller Zusatz zur Harry Potter Sammlung. Das einzige was es zu bemängeln wäre das durch die Skript Form vieles an der Magie verloren geht, die man sonst so kennt. Dennoch hat diese Geschichte eine tolle Kulisse, sympatische Charaktere, niedliche Tierwesen und eine spannende Handlung die neugierig auf den Fortgang der Geschichte macht. Zuguterletzt wäre da noch die Aufmachung des Buches die nicht nur schön anzusehen ist sondern mich auch noch bezaubert hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang / Picsart
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.