Fantasy | Jugendbücher | Oettinger Verlag | Rezensionen

Rezension: Die Sternen-Saga. Taurus: Die Erben der Macht von Michael Templar

Oktober 18, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Michael Templar | Die Sternen-Saga. Taurus: Die Erben der Macht | Jugendbuch | 24.09.2018 | 384 Seiten | Verlag: Oetinger Verlag | Übersetzung: Nadine Mannchen | Illustrationen: Alexander Kopainski | Preis für TB / E-Book: 15,- / 9,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Das Schicksal der Welt liegt in der Macht der Sterne. 
Natalie Hardaker bereist mit ihrem Großvater die ganze Welt, um die Geheimnisse der Astronomie zu entschlüsseln. Als dieser plötzlich verschwindet, macht sie
sich auf die Suche nach ihm. Mithilfe des arroganten Giles findet sie heraus, dass er von einem antiken Kult entführt wurde, der auf der Suche nach dem sagenumwobenen Orakulum ist, Nostradamus’ Prophezeiungsmaschine. Und plötzlich steckt Natalie tief in jahrhundertealten Verstrickungen. Was ist, wenn sie die einzige ist, die die Welt retten kann? [Quelle]


Als ich damals die Programmvorschau durch geschaut habe bin ich bei diesem Buch hängen geblieben. Den der Klappentext verspricht eine spannende Geschichte.Dies ist auch mein erstes Buch des Autores und ich muss sagen der Schreibstil gefiel mir ziemlich gut. Er war flüssig und einnehmend so dass ich es in kürzester Zeit verschlungen habe.

Zur Geschichte, Natalies Großvater, der berühmte Professor Hardaker, spielt gerne mit seiner Enkelin ein Spiel.  Beide verstecken gerne in ihren alltätigen Sätzen einige historische Sprichwörter und Zitate und hoffen natürlich das der andere sie nicht darin entdeckt. Sie hat schon auf 6 verschieden Kontinenten gelebt und spricht 5 Sprachen. Sie ist die Forschungsassistentin von ihrem Großvater und weiß viel über Astronomie und die anderen Wissenschaften. Viele Freunde hat sie nicht da sie immer unterwegs ist. Ihr Großvater ist seit einigen Wochen sehr nervös, da er einen Vortrag vor der Royal Society halten soll. So kennt Natalie ihren Großvater nicht, aber er will ihr auch nicht verraten worum es in diesem Vortrag geht. Er möchte das alles glatt läuft, doch leider geht so einiges schief. Natalie leidet auch seit Wochen immer verstärkter an Migräne und das schlimmste sie darf nicht mit in den Vortrag. So muss sie wohl oder übel mit Giles, einen berühmten Sohn, die Zeit totschlagen. Natalie will unbedingt wissen um was in diesem Vortrag geht und lässt sich von Giles Bodyguard reinschleusen. Kurz darauf hält ihr Großvater seinen Vortrag über eine Maschine der Prophezeiung und will auch noch deren Existenz beweisen können. Doch soweit kommt es erst gar nicht, denn urplötzlich tauchen Leute mit Tiermasken auf und entführen ihn. Natalie beschließt ihren Großvater zu retten, da er der letzte aus ihrer Familie ist der ihr geblieben ist. So folgt sie einigen Hinweisen und ihr zur Seit stehen Giles und sein Bodyguard. Ob sie es schafft ihren Großvater zu retten? Und hinter das Geheimnis zu kommen?

 

” Der Stier der Macht, der in uralten Tagen die Frühjahrs-Tagundnachtgleiche kennzeichnete. Große Veränderungen stehen bevor. “ (Im Buch S. 7)

 

Als ich die ersten Seiten gelesen habe dachte das es wahrscheinlich sehr kindisch wird aber da habe ich doch geirrt. Es ist ein Buch voller Action und Spannung, in dem man auch so manches über die Astronomie lernt. Aber nicht nur das, verschiedene Sprachen und Kulte werden hier auch sehr schön mit eingebaut. Die Geschichte hat mir ziemlich gut gefallen und man rätselt wer wohl alles hinter diesen Tiermasken steckt. Und was da noch alles so kommen wird. Ganz besonders haben mir die jeweiligen Anfänge der Kapitelseiten gefallen, denn dort wird immer ein neues Sternenbild gezeigt mit einer kleinen Spruch.

Dennoch gibt es auch was ich anzumerken habe, Natalie kann 5 Sprachen sprechen und hat eine ganz besondere Erziehung genossen. Alles schön und gut. Und auf ihrem Abenteuer hat sie mehr als einmal Hilfe und das wirkte auf mich irgendwie zu einfach. Das Wissen was sie jedesmal braucht wurde immer auf den Punkt abgerufen, irgendwie war dies ohne viel mühe verbunden. Da hätte man doch das ein oder andere vielleicht noch einbauen können. Auch hat sich das Ende so aufgelöst wie ich es mir gedacht hatte, aber dennoch bin ich sehr gespannt wie es weitergehen wird.

“Taurus Erben der Macht” ist eine sehr interessante Geschichte die einer Schnitzeljagd gleicht. Hier gibt es Geheimbünde und Sternenbilder die die den Lauf der Geschichte beeinflussen wollen. Also sehr spannend gemacht. Leider kam das rätsel raten sehr zu kurz da die Protagonistin Natalie alles auf Anhieb wusste. Das nahm ein wenig den Spaß. Trotzdem bin ich auf den Fortgang der Geschichte gespannt und in wieweit der Geheimbund noch so reicht, was für kräfte das “Orakulum” hat und was es damit auf sich hat. Vielleicht erfährt man im nächsten Band mehr darüber.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang/Picsart
Cover: Oetinger Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.