2018 | Erotische Liebesromane | Rezensionen | Sieben Verlag

Rezension: Heaven´s Sinners – Vergebung ( MC Sinners 2) von Bella Jewel

August 14, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Bella Jewel | Heaven´s Sinners – Vergebung | MC Sinners 2 |erotischer Liebesroman| 03.08.2018 | 232 Seiten | Verlag: Sieben Verlag |Übersetzung: Martina Campbell |Preis für  TB / E-Book: 12,90, / 6,99 | Ansehen bei Amazon |*Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Nachdem Spike ein grauenvolles Ereignis durchleben musste, hat er seine Gefühle tief in sich vergraben. Nie im Leben ist er bereit, sich noch einmal solchen Qualen auszusetzen, und hat daher ein Leben in Einsamkeit akzeptiert. Er ist zutiefst überzeugt, nichts anderes zu verdienen.

Ciara hat ihr ganzes Leben im Schatten ihrer Schwester verbracht. Selbst den Mann, den sie liebte, hat ihre Schwester geheiratet. Doch jetzt, wo sie beide verloren hat, ihre Schwester an den Tod und ihre große Liebe und einstigen besten Freund, Spike, an Trauer und Verbitterung, ist sie fest entschlossen, für sie beide und ihre Liebe zu kämpfen. Doch es ist schwer, durch Spikes Mauern zu dringen. [Quelle]


Nachdem ich Hell´s Knight gelesen hatte und Spike schon ein wenig kennengelernt hatte, wollte ich unbedingt  mehrüber seine Geschichte erfahren. Daher konnte ich den Erscheinungstermin von Heaven´s Sinners kaum  erwarten.Mir gefällt das Cover wirklich sehr gut. Ich finde es wahnsinnig sexy und passt perfekt zum Cover vom  ersten Teil sowie zur jetzigen Geschichte. Auch der Schreibstil der Autorin war wieder sehr locker und leicht. Ich  konnte der Geschichte gut folgen und mich auch emotional auf sie einlassen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Spile und Ciara, was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt. Besonders gut  finde ich auch am Anfang die Rückblenden in die Vergangenheit. Das ermöglichte noch mal einen ganz anderen  Blick auf den Charakter der beiden.

Spike und Ciara haben eine gemeinsame Vergangenheit. Früher waren sie die besten Freunde, doch das änderte  sich als Spike ihre Schwester zur Frau nahm und er Ciara innerhalb einer Nacht sehr verletzte. Durch den Tod  ihrer Schwester, für den sich Spike und auch die anderen die Schuld geben, kam es zu einem Bruch der einst so  innigen Freundschaft.Jetzt ein paar Jahre später begegnen sich beide wieder, erwachsen und völlig verändert.  Doch ein Blick in die Augen des anderen und unausgesprochene Gefühle von damals kommen an die Oberfläche.  Aber zwischen ihnen ist zu viel passiert, zu viele schmerzhafte Erinnerungen und letztendlich auch Spikes  Dämonen, die gegen ein vernünftiges Miteinander protestieren. Kann es den beiden jemals gelingen, die  Vergangengeit hinter sich zulassen und zueinander zu finden?

Ich habe nur ein Wort mit 3 Buchstaben für euch: WOW !

Spike und Ciara hatten wir schon im ersten Teil der MC Sinners Reihe kennengelernt und schon damals hatte fand  ich die beide und ihre gemeinsame Vergangenheit sehr interessant und wollte unbedingt mehr wissen. Während  ich noch bei Cade und Addison geschockt über deren unverblümte Wortwahl war, so musste ich bei Spikes und  Ciaras Geschichte des öfteren meine Tränen und Schmerz zurückhalten.

Ciara war wie das schwarze Schaf der Familie. Sie stand immer im Schatten ihrer Schwester und war auch bei  ihren Eltern nicht wirklich willkommen. Als junges Mädchen war sie sehr zurückhaltend und konnte ihre Gefühle nicht zum Ausdruck bringen. Vor allem wenn es um Spike ging. Zusammen mit ihm war sie glücklich, frei und  unbeschwert. Bis ihre Schwester sich zwischen ihnen drängte und somit die Beziehung zwischen ihr und Spike  langsam zerstörte.

Spike war früher wie es scheint viel liebevoller und vergötterte Ciara. Da sie aber (sowie er auch) nie offen ihre  Gefühle aussprachn, wendetet er sich ihrer Schwester zu, die ihn mehr Aufmerksamkeit schenkte. Er lernt sie zu  lieben, aber so ganz vergessen kann er Ciara nicht. Durch einen tragischen Anschlag, stirbt Ciaras Schwester. Jeder  gibt jeden die Schuld und die Verbindung zwischen Spike und Ciara bricht völlig ab. Durch seinen Schmerz  verändert sich Spike und er lässt fortan keine Gefühle mehr zu. Er wird zu einem harten, dominanten Kerl, der  auch vor Gewalt nicht zurückt schreckt. Sein einziges Ziel: Rache an den Mörder seiner Frau. Da passt das  Auftauchen von Ciara und ihr plötzlicher Drang sich entschuldigen zu müssen , so gar nicht in seinem Plan.

Jedes mal wenn sie aufeinander Treffen kommt es zu einem Schlagabtausch zwischen beiden. Ich fand dies sehr  emotional, da beide jetzt gelernt haben offen ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Und sowohl Spike als auch  Ciara hatten eine Menge zu sagen- sie legten einen Seelenstriptease hin. Der Schlagabtausch war aber auch sehr  leidenschaftlich. Das es zwischen beiden funkt, merkt man sofort. Es war nur eine Frage der Zeit bis dieser Funke  zu einem wahren Feuerwerk explodiert.

Natürlich verläuft die Geschichte nicht geradlinig. Allein die Annäherung zwischen Spike und Ciara ist sehr  explosiv, dazu kommen noch der geplante Rachefelzug, der alles nochmal durcheinander bringt.

Heaven´s Sinners – Vergebung war eine sehr leidenschaftliche aber auch emotionale Geschichte, die mir von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen hat. 

Spike und Ciara verbindet eine besondere Verbindung, die man auch beim lesen spühren kann.  Gerne hätte ich beide ihren Schmerz, der ihr Leben bestimmte genommen. Vor allem Spike hatte  ziemlich zu kämpfen. Es war ein steiniger Weg für beide, bis sie ihr Glück gefunden hatten.

Ein wirklich wahrer Lesegenuss und ich hoffe, dass es noch ein paar mehr Bücher geben wird. Vor  allem das Ende macht mir Hoffnung auf mehr, da es eine wirkliche spannende und  geheimnissvolle Situation beschreibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Janet Grabbert / PicsArt
Cover: Sieben Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.