Dark Diamonds | Fantasy | Rezensionen | Zeitreisen

Rezension: Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz (Band 2) von Ewa A.

Juli 25, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Ewa A. | Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz | Der 2. Band der Zeitenliebe Reihe | Fantasy | 25.01.2018 | 471 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Eine arrangierte Ehe im tiefsten Mittelalter 
**Über eine Liebe, die alles überwindet**

Die bildhübsche Erzherzogin Helena Maria von Thanen wird ungefragt einem der begehrtesten Junggesellen ihres Landstrichs versprochen. Was erst wie ein wahrgewordener Traum erscheint, kehrt sich jedoch bald ins Gegenteil um. Der sonst so gütige Frauenheld Alexander von Gerwulf hat für seine Braut nichts als Hass übrig und entflieht ihrer Gegenwart, sooft er kann. Dass er durch politische Machenschaften ausgerechnet mit der Frau verheiratet sein muss, die für den Tod seines Bruders Nickolas verantwortlich ist, raubt ihm nachts den Schlaf und tagsüber den Verstand. Doch dann beginnen sich rund um die Burg einige ungewöhnliche Vorfälle zu häufen, die alles in ein anderes Licht tauchen und Gefühle aufkommen lassen, wo man sie kaum vermutet hätte… [Quelle]


Nachdem ich vor kurzem Band eins gelesen habe musste der zweite Teil der Reihe einfach unbedingt her. Und ich bin wieder begeistert! Dieser Band schließt ein wenig an den Vorgänger an, denn dort lernt man Alexander den jüngeren Bruder von Nickolas und Helena schon etwas kennen. Aber an sich ist es eine ganz eigene Geschichte die man eigentlich unabhängig vom ersten Teil lesen kann. Den Epilog der Geschichte wird man trotzdem nur richtig verstehen, wenn man den ersten Band vorher gelesen hat. Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin hat mich die Geschichte auch schnell mitgenommen und an sich gefesselt. Und ehrlich gesagt wird es auch nicht das letzte Buch von ihr gewesen sein.

Die Geschichte ist ganz anders als der erste Teil, da sie diesmal komplett im Mittelalter spielt und ohne Zeitreise auskommt. Dafür spielen die Ereignisse im ersten Band eine Rolle denn Alexanders Handeln resultiert daraus. Denn diese werden immer wieder in die Handlung mit eingebracht. Hier gibt es aber keine klassische und romantische Liebesgeschichte, dafür ist die Geschichte zwischen Alexander und Helena voller Hass, Erniedrigungen sowie Misstrauen gezeichnet. Trotz allem entwickeln sich zwischen den beiden nach und nach die Gefühle. Was man hier nicht vergessen darf ist das es Mittelalter ziemlich frauenfeindlich zu ging und das wurde ziemlich authentisch rüber gebracht. Das dies nicht jeden Leser gefallen könnte ist also ziemlich wahrscheinlich. Dazu kommen noch einige brutale Morde.

Zu den Protagonisten, Alexander hat mir im ersten Teil schon gut gefallen. Er ist ein wirklich interessanter Charakter, zu Beginn ist dieser furchtbare Sturrkopf alles andere als nett. Mit Helena habe ich wirklich mit gelitten und finde das sie einen wirklich starken Charakter hat. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es zur damaligen Zeit nicht gerade leicht war als Frau. Ich finde sie gerade deswegen so stark, weil sie trotz den vielen Geschehnissen nicht daran zerbrochen ist, wie manch anderer es vielleicht wäre.

Die Atmosphäre in der Geschichte ist sehr düster, voller Grausamkeiten, Gewalt und Brutalität sowie Mord und Vergewaltigung. Aber es gibt auch viele schöne emotionale Momente, die einen sehr bewegen. Ich finde das diese Mischung dieses Buch wieder so besonders macht. Besonders hat mich dieses mal das Ende des Buches überrascht. Den ganz ehrlich bis zum Schluss hatte ich nicht die leiseste Ahnung wer hinter den Morden in Briezbach steckte und warum sie geschehen waren. Großartig gemacht!

 

“Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz” konnte mich wie sein Vorgänger wieder einmal begeistern. In dieser Geschichte macht meine eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mit was dazu führt das einen emotional sehr mitnimmt. Wer hier eine leichte Liebesgeschichte erwartet, den muss ich hier leider enttäuschen. Hier gibt es einige brutale Morde und das mittelalterliche Verhalten gegenüber Frauen kommt hier auch mehr zur Geltung. Sehr empfehlenswert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.