Dark Diamonds | Fantasy | Liebesromane | Rezensionen | Science Fiction

Rezension: Blue Soul (Die Blue-Reihe, Band 3) von Jo Schneider

Juli 19, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Tanja Voosen | Sternenmeer | Fantasy | 26.04.2018 | 380Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Das packende Finale der magisch-leuchtenden Blue-Reihe von Jo Schneider 
**Eine Liebe so mitreißend und funkelnd wie die Unendlichkeit des Universums** 

Ein Leben ohne den Mann, den sie über alles liebt? Für Lucia unvorstellbar und doch Realität. Um ihren Verfolgern endgültig zu entfliehen, musste sie die Erde und damit Grayson für immer verlassen. Zumindest bis sie in ein schwarzes Loch gesogen wird und sich plötzlich doch wieder auf der Erde wiederfindet. Voller Vorfreude begibt sich Lucia auf die Suche nach Grayson und stellt entsetzt fest, dass sie sich in einem Paralleluniversum befindet. Einem, in dem Grayson sie noch gar nicht kennengelernt hat. Entschlossen macht sich Lucia daran, das Herz des jungen Wissenschaftlers erneut zu erobern, auch wenn sie damit Gefahr läuft, abermals in die Fänge ihrer Verfolger zu geraten…  [Quelle]


Nachdem ich die ersten beiden Bände verschlungen habe freue ich mich riesig nun auch das Finale dieser Reihe lesen zu können. Gerade das Ende von Band zwei hat mich sehr unzufrieden zurückgelassen weil noch so vieles offen blieb. Gerade deswegen musste dieser letzte Teil her um sie mir zu beantworten. Aber hier ist es nicht wie beim Vorgänger das es dort weitergeht wo es aufgehört hatte, nein hier ist es so das wir fast drei Jahre vorher ansetzen. Der Schreibstil gefiel mir auch in diesem Band wieder richtig gut den dieser war locker, flüssig und einnehmend. Ich konnte mir wirklich gut bildlich vorstellen dabei zu sein aber auch viele Emotionen wurden gut rüber gebracht. Die Autorin hat in den ersten beiden Bänden wirklich sehr gut auf dieses Finale drauf hin gearbeitet. Die vielen kleinen Informationen die wir Stück für Stück erhalten haben ergeben endlich in “Blue Soul” ein ganzes. Besonders gefiel mir das nun Lucia in der “Ich” Perspektive erzählt, das gab der Geschichte irgendwie etwas verträumtes und war nicht so technisch wie man es Grayson kannte.

Dieses mal beginnt die Geschichte damit das Lucia und Juvel kurze Zeit zurück in ihrer Heimat waren. Dort bleiben sie aber wie gesagt nicht lange und kommen durch ein schwarzes Loch wieder zurück auf die Erde, doch leider ist es nicht die Erde die sie kannten sondern die im Jahre 2123. Trotz allem kommen sie in der nähe von Boston hat, da wo Grayson zu der Zeit studiert hat. Doch leider ist hier nicht alles so wie es vorher war. Zwar ist vieles gleich aber einiges anderes nicht. Lucia will Grayson für sich zurück gewinnen, da dieser sie nicht mehr zu kennen scheint. Was an sich ja logisch da er ihr vorher nicht begegnet ist. Aber in diesem Universum trügt der Schein den auch hier existiert Octa.

Ich bin sehr froh das ich an dieser Reihe dran geblieben bin, da ich im ersten Band am Anfang Schwierigkeiten hatte rein zu finden, denn es lohnt sich diese Reihe bis zum letzten Satz zu lesen. Diese Geschichte hat mich auf eine Achterbahn der Gefühle mitgenommen und mich auf eine ganz besondere Weise berührt. Diese Geschichte ist wirklich sehr fesselnd und spannend das man es gar nicht in Worte fassen kann. Dieser Mix aus Fantasy und ein wenig Science Fiction sorgen für eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Gerne hätte ich mehr davon.

Was mir auch besonders gefiel das man hier nun etwas mehr über Juvel erfährt. In den anderen Bänden nahm man ihn gar nicht so war, wie ich fand, ich hatte ihn sogar ganz vergessen ehrlich gesagt. Aber hier im finalen Band lernt man ihn als jungen Mann kennen der Lucia stets zur Seite steht. Ich mochte ihn unglaublich gerne und da er sich noch nicht so auf der Erde aus kennt wie unsere Lucia sorgte das für den ein oder anderen Schmunzler meinerseits. Was ich genau meine und warum er so unbeholfen wirkt müsst ihr einfach selbst nachlesen.

“Blue Soul” ist ein fantastisches Finale was sich sehen lassen kann. Es ist ganz anders als seine Vorgänger und gerade das macht diesen Band so besonders. Es war schön sowie spannend zu lesen wie die beiden, Lucia und Grayson, ihre Liebe neu entdecken. Diese Mischung zwischen Fantasy, Science Fiction und Liebesgeschicht machte es einfach großartig! Gerne mehr von dieser Art!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Dark Diamonds
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.