Contemporary Romance | Erotik | Liebesromane | Rezensionen | Romance Edtion

Rezension: Until You – June (Until You Serie Band 3) von Aurora Rose Reynolds

Mai 28, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Aurora Rose Reynolds | Until You – June | Der 3. Teil der Until You Reihe | Contemporary Romance | 11.05.2018 | 250 Seiten | Verlag: Romance Edition | Übersetzung: Friederike Bruhn | Preis für TB: 12,99 / E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

June Mayson ist sicher, in Evan Barrister ihre große Liebe gefunden zu haben, als sie ihn Hals über Kopf nach ihrem Kennenlernen heimlich heiratet. Kurz darauf muss er ins Boot Camp der Marine Corps, und June verspricht, auf ihn zu warten. Womit sie nicht gerechnet hat, sind die Scheidungspapiere, die wenige Wochen später bei ihr eintreffen. Da sich Evan am anderen Ende der Welt befindet, muss sie ihn mit gebrochenem Herzen loslassen.

Als June nach dem College-Abschluss nach Tennessee zurückkehrt, erfährt sie, dass Evan aufgrund eines Jobs ganz in der Nähe lebt. Wütend und verletzt wegen seines Handelns, tut sie alles, um ihm aus dem Weg zu gehen. Doch wie kann sie den Schmerz in seinen Augen ignorieren? Sie kämpft gegen das Bedürfnis an, nach einer scheinbar schweren Zeit für Evan da zu sein. Doch je näher sie ihm kommt, desto schwieriger wird es, sich nicht noch einmal in ihren Gefühlen für diesen Mann zu verlieren … [Quelle]


Was soll ich euch bloß sagen? Ich bin wieder regelrecht begeistert von diesem Buch. Jeder der mich kennt, weiß das ich ein großer Fan dieser Autorin bin und jedes ihrer Bücher in kürzester Zeit inhaliere. So auch wieder bei diesem Buch. Ich hibbel jeden Buch der Autorin entgegen und deswegen war ich auch sehr gespannt wie es mit dem Mayson Clan weitergeht. Ich sage ja meist in meinen Rezensionen wenig über die Cover des Buches, aber hier muss ich es wirklich mal loben. Warum fragt ihr euch? Ich finde das Cover von den Farben und vom Stil her einfach toll. Es passt einfach perfekt zu den anderen Büchern und bekommt so einen guten Wiedererkennungswert. In jedem Band liegt der Fokus auf einen anderen Charakter und trotzdem sind sie alle irgendwie miteinander verwoben. Das heißt wie in diesem Fall, Asher Mayson hat hier seinen Auftritt.

Die Geschichte selbst wird aus beiden Sichtweisen erzählt so kann man sich sehr gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen. Der Schreibstil hat mir auch wieder sehr gut gefallen, mit ihrem lockeren und flüssigen Stil schafft sie es immer wieder aufs neue mich an die Geschichte zu fesseln. Aber nicht nur das, man macht eine regelrechte Achterbahn der Gefühle mit diesen Protagonisten mit. Man merkt förmliche die sexuelle Spannung und das knistern zwischen den beiden und das bringt einen des öfteren um den Verstand.

 

” […] Liebe ist scheiße. Liebe ist scheiße, weil du manchmal jemanden, den du nicht lieben willst, trotzdem liebst. Egal, wie oft ich versucht habe, mich davon zu überzeugen, dass das, was ich mit Evan hatte, vorbei ist, es tur immer noch weh. […] “ (Im Buch S.12)

 

Zur Geschichte, von June Mayson weiß man dank dem Vorgänger das sie eine Heirat sowie Scheidung hinter sich hat und immer noch daran zu knabbern hat. Nun kehrt sie wieder nach Hause zurück und muss sich mit Evan auseinandersetzen. Man könnte jetzt meinen, aus dem Weg gehen würde helfen aber weit gefehlt. Evan arbeitet mit ihren Cousins zusammen und ist seit kurzem für ihre Sicherheit verantwortlich. Trotz allen versuchen ihm aus dem Weg zu gehen, kommen sie sich wieder näher. Denn Evan hat seinen großen Fehler eingesehen und will June zurück gewinnen …

Die Handlung ist emotional, berührend und fesselnd. Gerade zum Schluss gibt es einige Wendungen mit denen man nicht rechnet, da kommt die Spannung aber nicht zu kurz sage ich euch. Trotzdem muss ich etwas anmerken. June hat in meinen Augen Evan etwas zu schnell vergeben. Mir ist klar das sie ihn immer geliebt hat. Dennoch hätte sie ihn, nach dem vielen Herzschmerz, etwas länger zappeln lassen können. Auch die Geschehnisse die Evan in seinem Einsatz in Afghanistan erlebt hat wurden nur kurz nebenbei erwähnt. Da hätte ich gerne mehr zu erfahren da dies doch der Grund der Trennung war und somit ein wichtiges Thema zwischen den beiden ist.

Zu den Protagonisten, June Mayson ist eine starke und sympatische Protagonistin. Sie hat früh ihre große Liebe gefunden und sie heimlich geheiratet hat. Bekam aber kurze Zeit später die Scheidungspapiere und knabbert bis heute noch daran. Sie ist auf ihre Art rastlos und verletzlich was ich sehr gut verstehen konnte. Das sich ihre Eltern große Sorgen um sie machen war deswegen verständlich. Evan Barrister ist schon irgendwie ein Traummann. Trotz seiner verschlossenen Art, die man sehr gut nachvollziehen kann,  ist er auch ein sehr fürsorglicher und liebevoller Charakter. Er hat mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen, was sich im laufe der Geschichte auch noch erklärt. Er merkt das er ein großen Fehler gemacht hat als er June gehen ließ und will nun das beste in seinem Leben wieder haben. Ich finde es toll das diese beiden Charaktere im laufe der Geschichte so eine tolle Entwicklung durch machen und dabei ihre Vergangenheit verarbeiten.

“Until You – June” ist eine emotionale und berührende Geschichte die mich bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen hat. Es ist eine tolle Mischung vieler verschiedener Empfindungen das man sie gar nicht alle beschreiben kann. Beide Charaktere passen perfekt zusammen, und dies spürt man auf jeder Seite. Trotz kleiner Schwächen, fand ich diesen Teil der Reihe wieder sehr schön und freue mich schon auf ein wiedersehen des Maysons Clan.

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Romance Edition
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.