Erotik | Erotische Liebesromane | Heyne Verlag | Rezensionen

Rezension: Sexy Dirty Game (Sexy-Dirty-Reihe 4) von Carly Phillips und Erika Wilde

Mai 24, 2018
Loading Likes...

Werbung, da Verlinkung
Carly Phillips & Erika Wilde | Sexy Dirty Game | Der 4. Band der Sexy-Dirty-Reihe | Erotik | 10.04.2018 | 272 Seiten | Verlag: Heyne Verlag  | Übersetzung: Katja Hald | Preis für TB / E-Book: 9,99 / 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

Bist du bereit, dich auf einen Sünder einzulassen?

Nach einem Leben voller Lügen und Verrat ist Jackson Stone kein Mann, der leicht jemandem vertraut – und Frauen schon gar nicht. Für ihn geht es in jedem Bereich seines Lebens um Kontrolle. Besonders im Bett. Aber die sexy Barkeeperin Tara Kent hat etwas Besonderes an sich, das er unwiderstehlich findet. Etwas, das ihn dazu bringt, seine Prinzipien zu untergraben und seine Regeln etwas lockerer zu sehen. Mögen die Sünden beginnen. [Quelle]


Nachdem ich die ersten drei Bände verschlungen habe, wusste ich das auch der vierte her musste. Mir persönlich hat der zweite Teil bis jetzt, mit Mason Kincaid & Katarina Sands, am besten gefallen. Aber nachdem ich nun diesen gelesen habe muss ich das doch ändern. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir , auch in diesem Buch, wieder richtig gut und so bin ich durch diesen lockeren und flüssigen Stil nur so durchs Buch geflogen. Wie es bei so einer Geschichte ist wird sie aus beiden Sichten erzählt, dadurch konnte man sich noch besser in die beiden hineinversetzen.

In dieser Geschichte geht es um den lang verloren Bruder der Kincaids. Jackson wurde als Baby von seiner Drogensüchtigen Mutter verkauft. Diese brauchte Geld um sich den nächsten Stoff zu besorgen und gab ihn bereitwillig dafür ab. Jackson selbst hat es erst vor ein paar Wochen erfahren und möchte nun seine richtige Familie kennen lernen, dadurch lernt er auch die Barkeeperin Tara kennen.

 

” […] Manche Dinge … oder besser Menschen ändern sich eben nie, murmelte sie. ” Manchmal ist es das Beste, seinen Weg einfach weiterzugehen, ohne einen Blick zurückgeworfen. […] “ (Im Buch S. 84)

 

Ich hatte schon große Erwartungen da ich von dem dritten Band schon etwas enttäuscht wurde. Und ich wurde wahrlich nicht enttäuscht, man erfährt vieles über die Vergangenheit der beiden Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Besonders Taras Vergangenheit empfand ich als ziemlich Schlimm und das sie zeitweise immer noch damit konfrontiert wird. Tara selbst ist eine ziemliche Einzelgängerin, mit ihrer loyalen, offen und direkten Art schließt man sie schnell in sein Herz. Jackson selbst ist auf die ein oder andere Art ein Bad Boy, aber nicht so schlimm wie Mayson. Er ist ein ziemlich selbstbewusster und erfolgreicher Geschäftsmann der auch ziemlich undurchschaubar wirkt. Auch seine Vergangenheit ist nicht die leichteste. Er hat seit jeher um die Anerkennung von seinem Ziehvater gekämpft und wusste bis vor kurzem nicht warum dieser ihn so ablehnend behandelt hat.

Es ist ein toller Abschluss dieser Reihe und gerade im Epilog bekommt man noch so einiges mit was ich wirklich schön finde. Mit den Brüdern hat man schon so einiges mitgemacht und jeder für sich hatte sein Päckchen zu tragen. Jeder hat sich mit seiner Art und Weise in mein Herz geschlichen. Die Liebesgeschichten wirkten authentisch und nun bin ich schon ein wenig traurig das die Reihe zu Ende ist. Natürlich könnte man die Bände alle unabhängig von einander lesen, aber dann würde man wegen den Pärchen doch ein wenig gespoilert werden.

“Sexy Dirty Game” ist ein schöner und gelungener Abschluss. Die Liebesgeschichte zwischen Tara und Jackson war wirklich schon durchdacht und nachvollziehbar. Die Handlung ist unterhaltsam und entsprechend heiß aber es werden auch ernste Themen angesprochen und verarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Heyne Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.