Carlsen Verlag | Dark Diamonds | Fantasy | Gut gegen Böse | Rezensionen

[Werbung-unbezahlt] Rezension: Everly 3: Kampf der Mächte von Vievien Sprenger

Februar 10, 2018
Loading Likes...

Vivien Sprenger | Everly 3: Kampf der Mächte | Fantasy | 25.01.2018 | 258 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 3,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

KLAPPENTEXT

**Vom Himmel bezwungen**

Everly ist noch immer spurlos verschwunden und niemand weiß, wohin der Teufel sie verschleppt hat. Erst als das Institut der Erzengel angegriffen wird und sich einer Höllenarmee stellen muss, trifft Landon seine große Liebe wieder. Doch Everly hat sich über alle Maßen verändert und muss erst wieder daran erinnert werden, wer sie wirklich ist. Damit das gelingt, will Landon Everlys Herz berühren, das noch immer tief verborgen in ihr schlägt. Nur so kann sie zum letzten Kampf gegen ihren Vater antreten – einem Kampf, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt…


Ziemlich lange musste ich auf diesen dritten und letzten Band warten. Doch nun ist das langersehnte Finale da und ich habe mich riesig gefreut endlich zu erfahren wie es weitergeht. Da der zweite Band mit einem nicht so schönen Cliffhanger endet war für mich klar das der dritte her musste. Dieser Teil knüpft nun da an wo der Vorgänger aufgehört hat und es wird wahrlich spannend.

 

” […] Ich brauche ihn, weil er in diesem ganzen chaotischen Durcheinander mein sicherer Hafen ist. Er ist mein Zufluchtsort, mein Zuhause und noch vieles mehr, dass ich es aus dem Stegreif gar nicht aufzählen kann. Aber vor allem ist er meine erste große Liebe. […] “ (Pos. 1767)

 

Der Schreibstil der Autorin ist wie in den beiden Vorgängern wieder locker und flüssig so das man das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Natürlich ist die Geschichte wieder größtenteils aus Evers Sicht (auch von ihrem bösen ich) erzählt aber auch von Landon, Stephanie oder Flo gibt es kurze Einblicke zum geschehen.

In diesem Band ist wieder das Medaillon im Vordergrund den gerade dieses möchte der Teufel unbedingt in die Finger kriegen. Aber auch der innere Kampf den Everley mit dem Bösen “Ich” ausfechtet oder das Landon niemals der Nachfolger seinen Vaters werden wollte spielen in diesem Band eine Rolle. Ich finde es sehr schön anzusehen wie sich alle Charaktere im laufe der Geschichte entwickelt haben, besonders bei Landon und Everly ist wirklich bemerkenswert. Denn gerade Ever wirkt nun viel Erwachsener und handelt nicht mehr so überstürzt wie vorher. Für mich war sie in den ersten Bänden schon eine wirklich starke Protagonistin dies hat sich auch in diesem Band nicht verändert, nein mehr noch hat es mich darin bestärkt. Aber auch bei ihren Mitstreitern tut sich viel besonders bei Flo und Greyson, die endlich zueinander finden.

Das einzige was ich ein wenig zu meckern hätte wäre das es mir eins-zwei Dinge zu einfach gingen, ich kann nicht genau sagen warum aber irgendwie empfand ich es so. Ansonsten kommt die Spannung in diesem Finale nicht zu kurz, ich möchte euch nicht zuviel verraten denn dies könnte durchaus passieren. Deswegen kann ich euch nur sagen das es ein gelungen Finale ist das sich sehen lassen kann. Es ist spannend, fesselnd und bietet viele Emotionen. Einfach klasse gemacht, deswegen gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

IMG_20170425_135718

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.