Erotik | Erotische Liebesromane | MIRA Taschenbuch | Rezensionen

Rezension: Mit allem was ich habe von Jodi Ellen Malpas

Januar 26, 2018
Loading Likes...

Jodi Ellen Malpas | Mit allem was ich habe | Erotik | 13.11.2017 | 464 Seiten | Verlag: MIRA Taschenbuch | Preis für TB / E-Book: 9,99 / 8,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

 

Roter Teppich, Champagner und wilde Partys! Jeder hält Camille Logan für ein verwöhntes It-Girl, das von Daddys Vermögen lebt. Dabei wünscht sich Camille nichts mehr, als aus dem goldenen Käfig auszubrechen. Umso entsetzter ist sie, dass ihr Vater einen Bodyguard für sie engagiert hat, der Tag und Nacht nicht von ihrer Seite weicht. Beim ersten Blick in die dunklen Augen ihres neuen Beschützers Jake Sharp ist ihr klar: Eigentlich braucht sie Schutz vor ihrer Begierde nach diesem Mann.


Als ich das Buch in der Verlags Vorschau entdeckt habe habe ich mich riesig darauf gefreut, denn das Cover sowie der Klappentext haben mich angesprochen. Gerade der Klappentext verspricht nicht nur eine Liebesgeschichte sondern auch viel Spannung.  Deswegen war ich sehr gespannt ob das Buch meine Erwartungen erfüllen konnte.

In die Geschichte selbst hab ich ziemlich schnell rein gefunden, auch die Protagonisten schließt man sehr schnell ins Herz. Durch die Perspektiven wechsel konnte man sich auch in die beiden sehr gut hineinversetzen wie ich fand. Das Buch lies sich auch relativ flott was an dem angenehmen und flüssigen Schreibstil der Autorin lag. Sie schafft es innerhalb kürzester Zeit viele Emotionen aufzubauen die einen nur so in die Handlung ziehen. Es dauert auch eine gewisse Zeit bis die Erotik in diesem Buch auftaucht, da sich die beiden Protagonisten sich erstmal näher kennen lernen.

 

” […] Doch sobald unsere Blicke sich treffen, war ich nicht mehr so belustigt, sondern empfand etwas, was mir weniger gefiel. Nur kann ich trotzdem nicht leugnen, dass es da war. Ich habe alles versucht, um es nicht zu beachten, aber es ging nicht. Dieses Knistern zwischen uns war keine Einbildung. […] “ (Im Buch S. 128)

 

Trotz gebotener Spannung verlor sich diese irgendwo in der Mitte ein wenig, ich weiß es vorwiegend eine Liebesgeschichte aber ein wenig mehr hätte durchaus nicht geschadet. Ich fand es zeitweise ein wenig langatmig. Desweiteren entwickeln sich die Charaktere auch weiter, was keines falls schlecht ist, aber in diesem Fall störte es mich doch sehr. Warum? Naja, Jake Sharp ist ein Ex Veteran und jetzt aktiver Bodyguard  also schon ein echt harter Brocken. Aber kaum lässt er sich auf Camille ein wird er ein ziemliches Weichei. Klar muss er auch weich werden aber so? Nee tut mir leid das konnte ich dann doch nicht abkaufen, das war zuviel. Ansonsten war er sympatisch, trotz seiner inneren Zerrissenheit. Was dahinter steckt erfährt man auch nach und nach und es berührt einen sehr.

Camillie Logan, mochte ich sehr mit ihrer chaotischen, sturen und aufbrausenden Art und Weise. Sie ist nicht das verwöhnte Mädchen für das sie alle halten. nein ganz im Gegenteil sie will sich mit ihrer Freundin Heather einen eigenen Namen machen und eigenständig sein. Das macht sie wirklich sehr sympatisch da sie auch gegen ihren Vater rebelliert.

“Mit allem was ich habe” ist eine schöne Geschichte für zwischendurch, die mir einen schönen Lesegenuss beschert hat. Leider war es mir zeitweise zu langatmig und zu wenig spannend. Keinesfalls ist dies schlecht aber irgendwie habe ich mir doch ein wenig mehr Drama darunter vorgestellt. Auch das Jake mit der Zeit zu sehr zum Weichei mutiert störte mich ein wenig. Ansonsten ist es eine schöne Geschichte.

IMG_20170425_135814

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: MIRA Taschenbuch
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.