Dark Diamonds | Fantasy | Liebesromane | Rezensionen | Vampirromane

Rezension: Call it Magic – Vampirblues (Band 4) von Cat Dylan

Dezember 4, 2017
Loading Likes...

Cat Dylan | Call it Magic – Vampirblues | Der 4. Teil der Call it Magic Reihe | Fantasy | 30.11.2017 | 341 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

**Auch Vampire haben ein Herz zu verlieren…**
Es ist nun fünfundzwanzig Jahre her, dass Kion durch einen unglücklichen Bindungszauber das Herz gebrochen wurde. Für einen über ein Jahrhundert lebenden Vampir sollte das nur ein Tropfen auf den heißen Stein der Zeit sein, doch Kion hat den Verlust seiner großen Liebe bis heute nicht verkraftet. Seitdem meidet er Schottland wie die Pest. Bis ihn seine beruflichen Wege doch wieder in den hohen Norden führen und er die Bekanntschaft mit der Vampirin Tuesday macht. Tuesday hat als Detektivin nicht nur ein Händchen dafür, hinter die Geheimnisse anderer Wesen zu kommen, sie hat der Liebe auch schon lange abgeschworen. Dennoch kann sie nichts dagegen tun, dass ihr bei der Begegnung mit dem imposanten Mann im James-Dean-Look schlagartig die Knie weich werden…


Dies ist der vierte Band der “Call it Magic – Reihe” und reiht sich erfolgreich zu den anderen dreien ein. Warum? Wo fange ich da bloß an. Erstens ist der Schreibstil von der lieben Autorin so schön locker und sehr erfrischend das er einen förmlich mitreißt. Die Handlung ist selbst bietet viel Spannung, überraschende Wendungen sowie viel Humor und eine Achterbahn der Gefühle. Wer den verrückten Haufen dieser Reihe schon kennt, weiß genau das man wieder auf seine Kosten kommt und zwei sympatische Protagonisten kennen lernen wird. Erzählt wird aus beiden Sichten, so konnte man sich sehr gut in beide hineinversetzen und es macht Spaß beide besser kennen zu lernen.

Zur Geschichte, Kion Roosh reist trotz schmerzhafter Erinnerungen nach Schottland zurück um dort für Cary nach Alex und Marley zu suchen. Dabei bekommt er Unterstützung von der Detektivin Tuesday. Beide machen sich nun zusammen auf die Suche nach den Vermissten Flüchtigen um Cary sein Happy End zu verschaffen. Beide Protagonisten glauben nicht an die Liebe und dennoch fühlen sie sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Dabei lernen sie auch die Vergangenheit des jeweiligen anderen kennen und dies bringt überraschendes zu Tage.

Beide Protagonisten hätten nicht unterschiedlicher sein können, zu einem haben wir da Kion Roosh der mit seiner Geschichte und seiner Vergangenheit. Diese bewegt einen sehr da man sehr schnell merkt wie tief seine Trauer und sein Verlust sitzt. Dieser scheinbare selbstsichere und charmante Vampir ist nicht nur humorvoll sondern auch ziemlich stur und dickköpfig, was ihn so sympatisch macht.

Tuesday O´ Kerr auch Day genannt ist wahrlich ein sehr erfrischender Charakter und bietet mit ihrer vorlauten und frechen Art den ein oder anderen Knallerspruch. Sie ist so ein Charakter mit der man sich meiner Meinung nach doch ein wenig identifizieren kann. Sie ist ziemlich schlagfertig,stolz sowie ehrgeizig und trägt ihr Herz am rechten Fleck.  Ihr verrückt und chaotische Art ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Ansonsten gefiel mir sehr gut das man viele alte Bekannte wieder trifft und vor allem das Cary endlich seine Alex wiederfindet. Deswegen war ich mega glücklich als sie die ein oder andere wirklich tolle Szene hatten. Wenn man an das Ende von Band 3 denkt war es das warten wirklich wert. Ich finde es immer wieder faszinierend wie sich alles bei den Nachtschwärmern zusammen findet und welche Fähigkeiten und Charakterzüge die jeweiligen Protagonisten haben. Auch wenn man vieles erahnt wird man ab und an doch noch überrascht und das macht es gerade so spannend und fesselnd.

Für mich ist dieser Band der “Call it Magic – Reihe” mit ihren verrückten und sympatischen Charakteren etwas ganz besonderes. Durch ihre verbalen Schlag abtäusche und ihren Dickkopf will keiner von beiden klein beigeben und das macht die Geschichte so Humorvoll.  Aber auch viele Emotionen begleiten einen durch das Buch sodass man es kaum aus der Hand legen kann. Für mich gehört dieser Band zu meinen All-Time-Favorites und kann ihn euch nur weiterempfehlen!

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.