Dark Diamonds | Fantasy | Liebesromane | Rezensionen | Vampirromane

Rezension: Vampires of Eden – Bluterwachen (Spinn-Off) von Sabine Schulter

November 30, 2017
Loading Likes...

Sabine Schulter | Vampires of Eden – Bluterwachen (Spinn-Off) | Fantasy | 30.11.2017 | 320 Seiten | Verlag: Dark Diamonds | Preis für E-Book: 4,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

**Die Geschichten hinter den beliebten Vampiren der Nachtpolizei**
Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Monate kehrt ein wenig Ruhe auf den Polizeirevieren ein. Die perfekte Zeit also, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Denn wie sind die Rudelmitglieder um Melody und Eden überhaupt zu Vampiren geworden? Während Unruhestifter und Frauenversteher Rich vor seiner Verwandlung mit den Folgen des Krieges zu kämpfen hatte und Karis und Toja ihre Arbeit als Undercover-Agenten genossen, sah Ivys Leben in Paris weniger rosig aus. Und auch die anderen Vampire haben ihre ganz persönliche Lebensgeschichte zu erzählen…


Wer mich kennt weiß ich bin ein großer Fan von der Autorin und ihren Geschichten. Deswegen musste der Spinn-Off der “Melody of Eden” Reihe auch sofort einziehen und verschlungen werden. In diesem Buch erfährt man die Vorgeschichten der einzelnen Vampire aus der Trilogie und um es vorweg zu nehmen und Spoiler zu vermeiden sollte man schon die Reihenfolge der Reihe einhalten.

 

” […] In jedem Leben gibt es mindestens einen Moment, in dem sich alles verändert: die Umgebung, die Freunde, die Sicht der Welt. […] “ (Im eBook Pos.27)

 

In Vampires of Eden erzählt Eden, der mit Melody zu Besuch bei seiner Schwester und Nichte ist, die Geschichten wie die anderen Rudelmitglieder zu Vampiren geworden sind. Während er erzählt gibt es nach jeder Geschichte ein kurzes Zwischenspiel zurück zu Melody und Eden. Und man merkt schnell wie nah Melody diese Geschichten gehen.

Ich möchte euch auch nicht zuviel verraten oder vorweg nehmen, aber die ein oder andere Geschichte hat mich doch sehr überrascht hat. Diese Vorgeschichten entführen euch nach Kanda,Rumänien,Amerika, England sowie Frankreich und Norwegen und spielen in einer ganz anderen Zeitepoche. Man lernt diese Vampire ganz anders kennen und ist überrascht welche Charakterzüge sie vor der Verwandlung hatten. Da fällt mir spontan das beste Beispiel der Vampir – Zwillinge Toja und Karis ein. Ich liebe diesen beiden einfach.

Für mich war dieses Spinn – Off wie nach Hause kommen zu alten Freunden die man etwas länger nicht mehr gesehen hat. Es war wirklich schön sie besser und näher kennen zu lernen und obwohl man zu Beginn wusste wie die Geschichte des jeweiligen Protagonisten ausgeht, hab ich mit ihnen gelitten und mit gefiebert. Besonders Scarletts Geschichte hat mich sehr mitgenommen, auch wenn sie ein sehr schwieriger Charakter ist. Aber durch ihre Geschichte konnte ich es besser nachvollziehen warum sie so ist wie sie eben ist. Sie hat sich dadurch in mein Herz geschlichen und ich hoffe das es vielleicht nochmal eine Geschichte mit ihr geben wird.

Diese Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen, sodass ich sie kaum aus der Hand legen konnte. Man macht mit diesen wundervollen Protagonisten eine Achterbahn der Gefühle mit und hofft sehr das sie bevor sie Verwandelt werden ihr Happy End finden.

Für mich ist “Vampires of Eden” eine ganz besondere Geschichte die mich mehr als nur begeistern konnte. Jede Vorgeschichte der Charaktere ist für sich einzigartig und lässt einen Schmunzeln, Lachen oder sogar die ein oder andere Träne verdrücken. Mich konnte das Buch vollkommen überzeugen und gehört von nun an zu meinen All-Time-Favorites!

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Carlsen Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.