Fantasy | Greenlight Press | Jugendbücher | Rezensionen | Urban Fantasy

Rezension: Die Chroniken der Seelenwächter – Tod aus dem Feuer (Band 7) von Nicole Böhm

November 21, 2017
Loading Likes...

Nicole Böhm | Die Chroniken der Seelenwächter – Tod aus dem Feuer | Der 7. Teil der Reihe | Urban Fantasy | 09.03.2015 | 134 Seiten | Verlag: Greenlight Press | Preis für E-Book: 2,49 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

Jess befindet sich in ihrer ganz persönlichen Hölle. Hilflos an Jaydee gekettet muss sie mit anhören, wie Violet vor Qualen schreit und Ralf anfleht, aufzuhören. Aber auch Jaydee geht es nicht besser: Er versucht mit aller Kraft, den Jäger in seinen Schranken zu halten und weiß, dass er es nicht schaffen wird. Sobald er seine Ketten gesprengt hat, wird er sich auf Jess stürzen und ihr Blut fordern.
Mittlerweile wirken sich Ralfs Pläne nicht nur auf das Leben von Jess und Violet aus. Der Polizist Benjamin Walker wird erneut in die Welt der Seelenwächter gezogen und sieht sich einer Dämonin gegenüber, die stärker und unberechenbarer ist als je zuvor.
Das Spiel mit dem Feuer hat begonnen. Und es bringt eine uralte teuflische Kraft in die Welt, die nur durch eine Sache befriedigt werden kann: Menschenseelen.


Oh mein Gott ist dieser 7. Band der Serie “Die Chroniken der Seelenwächter” war wieder spannend gewesen. Und ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll?  Denn in diesem Band passiert einfach soviel und manches davon ist schon wirklich krass. Man leidet mit den Protagonisten mit denn sie müssen diesmal auch wirklich viel aushalten. Auch gibt es das ein oder andere Opfer. Natürlich weiß man das hinter Ralfs Plänen etwas viel Größeres steckt als man erwartet hätte. Und dieser Wahnsinn der in ihm steckt habe ich in jeder Zeile gespürt sodass ich eine Gänsehaut bekam.

 

” […] Manchmal sind die Herausforderungen des Herrn schwerer auszuhalten, als uns lieb ist. […] “ (Im eBook Pos. 993)

 

Durch den Schreibstil der Autorin war es wirklich glaubhaft dargestellt. Es war wirklich sehr faszinierend wie sie diese Idee und diese komplexe Geschichte aufbaut und lässt mich nach diesem Ende doch ein wenig sprachlos zurück. Er ist gott sei dank nicht so schlimm wie der vorherige aber trotzdem ein Cliffhanger. Das macht es ja gerade so spannend das man eigentlich sofort zum nächsten Buch greifen will.

Zur Geschichte selbst, Jess ist hilflos an Jaydee gekettet und muss dabei anhören wie ihre Fylgja Violet unter Qualen schreit. Aber auch um Jaydee steht es nicht besser, er versucht alles den Jäger in seinem inneren Einhalt zu gebieten. Er weiß sobald er frei sein sollte wird der Jäger in ihm sich auf Jess stürzen und ihr Blut wollen. Gleichzeitig wirken Ralfs kranke Pläne sich auch Benjamin Walkers Leben aus. Der Polizist wird wieder in die Welt der Seelenwächter gezogen und steht einer starken und wirklich unberechenbaren Dämonin gegenüber und kann nur mit Mühe und Not ihr entgehen. Doch das Spiel hat gerade erst begonnen, da eine uralte und mächtige Kraft nun wieder auf der Erde weilt und der Kampf jetzt erst richtig beginnt.

In diesem Band habe ich wirklich sehr mit gelitten und sehr gehofft das der Jäger aus Jaydee nicht ausbricht. Und dieser Kampf den er innerlich ausfechtet war wirklich sehr gut beschrieben und konnte es mir sehr gut vorstellen und nachempfinden. Ich hatte wirklich das Gefühl dabei zu sein, da es so real wirkte.

Dieser 7. Band der Reihe ist wieder einmal fesselnd und mitreißend geschrieben sodass man ihn kaum aus der Hand legen konnte. Die Handlung ist spannend und sehr actionreich gestaltet. Durch viele überraschende Wendungen die neugierig auf den nächsten Band machen. Für mich ist das ganz klar ein Mustread!

 

 

 

 

 

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Greenlight Press
Hummel Wertung mit Picsart

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.