Kurzgeschichten & Anthologien | Rezensionen | Zeilengold Verlag

Rezension: Der Zauber des Winters (Anthologie)

November 10, 2017
Loading Likes...

Lillith Korn,‎ Ney Sceatcher,‎ Nicole Obermeier,‎ Kat Rup,‎ Sabrina Schuh,‎ Lin Rina,‎ Bettina Auer,‎ Mariella Heyd,‎ Salome Fuchs,‎ Christin Thomas | Der Zauber des Winters | Anthologie | 06.11.2017 | 168 Seiten | Verlag: Zeilengold Verlag |reis für E-Book: 2,99 | Ansehen bei Amazon | *Rezensionsexemplar

Winterliche Zeilen voller Magie

Ob am Hindukusch, in Griechenland oder fantastischen Welten, die Winter- und Weihnachtszeit hat überall ihren ganz besonderen Charme. Einsame Mädchen finden ein Zuhause, Feen werden von Flüchen erlöst und dem Weihnachtsmann ist kein Kinderwunsch zu ausgefallen, um ihn zu erfüllen.

Zehn wundervolle Geschichten warten nur darauf, dich auf Schiffe, Ballnächte und Waldlichtungen zu entführen, dich zu verzaubern und am Ende ein wenig nachdenklich zurückzulassen. Die erste Zeilengoldanthologie vereint in einzigartiger Weise die Geschichten des Winters mit Botschaften, die direkt ins Herz gehen.


Ein toller Einstieg für alle die die Autoren noch nicht kennen aber auch für eingefleischte Fans ist sehr viel geboten. Das Cover ist ein Eyecatcher und wundervoll gestaltet und passt gerade perfekt in diese Jahreszeit.

Vertreten sind folgende Autoren und ihre Geschichten:
Hazel und Mara – Lilith Korn
Die Geschichte der ewigen Nacht – Ney Sceatcher
Das Feuer in mir – Nicole Obermeier
Wellen in der Nacht – Kat Rupin
Weihnachtswunder am Hindukusch – Sabrina Schuh
Die Schneespielerin – Lin Rina
Unter den Sternen – Bettina Auer
Zwischen Schokomännern und Weihnachtsküssen – Mariella Heyd
Jack & Luchs – Salome Fuchs
Das Fest der Liebe – Christin Thomas

 

“Wer sagt uns, was real ist und was nicht? Wer kneift uns, wenn wir glauben zu träumen?” (Pos. im Ebook 297)

 

Jede einzelne Geschichte für sich ist schon lesenswert und in sich stimmig.Nach den ersten drei Geschichten war ich so neugierig wie die anderen wohl sind und konnte das Buch bis zum Schluss kaum aus der Hand legen. Ich möchte jetzt nicht jede einzelne aufzählen deswegen werde ich nur auf vier von ihnen etwas ausführlicher eingehen.

Die Geschichte der ewigen Nacht – Ney Sceatcher

Ich bin ein großer Fan von dem Schreibstil von dieser Autorin, ihren Roman “als das Leben mich aufgab” habe ich regelrecht verschlungen deswegen war ich mega gespannt drauf was sie für eine Kurzgeschichte geschrieben hat. Und ich muss sagen sie hat mich umgehauen, ich hatte eine Gänsehaut und hätte sehr gerne weitergelesen. Diese Geschichte ist winterlich, sehr traurig und hat diesen hauch von Magie den ich so liebe. Einfach Klasse!

Weihnachtswunder am Hindukusch – Sabrina Schuh

Diese Geschichte fand ich sehr berührend, sowas liebe ich ja. In dieser Geschichte geht es um einen US Private der zu Weihnachten nicht zu Hause bei seiner Familie sein kann sondern im Kriegsgebiet ist. Auch wenn sie ziemlich unrealistisch ist war sie sehr schön geschrieben, wer wünscht sich das nicht, das es so wäre.

Unter den Sternen – Bettina Auer

Auch von dieser Autorin sind mir zwei Werke bekannt und deswegen habe ich mich sehr gefreut als ich hörte das sie eine Kurzgeschichte hierfür schreibt. Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte geworden die mich zum Träumen eingeladen hat. Der Schreibstil hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen.

Zwischen Schokomännern und Weihnachtsküssen – Mariella Heyd

Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Geschichten. Sie hat diese Art den Leser in die Geschichte zu entführen und erst zum Schluss wieder frei zulassen. Hier gibt es ein wenig Spannung und viel Liebe und was will man da mehr? Super gemacht!

Da ich bisher nur die Bücher von Ney Sceatcher, Mariella Heyd, Kat Rupin und Bettina Auer kenne und noch nichts von den anderen Autoren gelesen habe, konnte ich mich also wirklich überraschen lassen.
Die unterschiedlichen Schreibstile gefielen mir sehr gut nur schade das die Geschichten alle so kurz waren. Gerne hätte ich weiter gelesen aber da es Kurzgeschichten handelt sind sehr gut gelungen.

Alles in allem ist es eine tolle Sammlung unterschiedlicher und sehr gelungener Geschichten, zusammengefasst in einer Anthologie. Jede einzelne hätte deswegen schon 5 Hummeln verdient. Außerdem ist sie vielseitig und kreativ geschrieben und konnte mich somit überzeugen.

©
Foto: Nadine Stang
Cover: Zeilengold Verlag
Hummel Wertung mit Picsart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.